Welchen DDR3 RAM für ASUS P5Q3 Deluxe ?

Hebbocher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
498
Suche DDR3-RAM, der auf dem ASUS P5Q3 Deluxe OHNE PROBLEME läuft.

Im Moment habe ich 2x2GB von OCZ mit 7-7-7-20 Timings drinnen, aber der Rechner kackt alle paar Minuten ab (sprich: geht einfach aus) ... und das macht keinen Spass - is ja klar.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es am RAM liegt.

Wer kann mir da Tipps zu gutem und günstigem DDR3- Speicher geben, der auf diesem Board anstandslos läuft ?

PS: Das BIOS 2004 habe ich installiert.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
 
P

Peiper

Gast
Wie kommst du auf den RAM?
Die Riegel schon auf Fehler getestet?
Laufen die Einzeln?
Schon mit mehr Spannung probiert? Taktrate, Timings entschärft?
Übertaktet?
Evtl. auch in einem anderen Board probieren oder bei dir anderen RAM testen.


Wenn du neuen kaufen und sicher gehen willst dann nimm halt einen aus der QVL
 

VitaBinG

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.129
Mal Voltage überprüft? Mal versucht den Ram zu entschärfen und dann zu testen? Ich würde an deiner Stelle erstmal keinen neuen Ram holen, sondern deinen Ram und überhaupt alle Bauteile deines Systems ausgiebig testen, vielleicht ist ja an völlig anderer Stelle der Wurm am Werke.
 

Ranopama

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
514
also wenn der speicher nicht mitmacht, sind es eher bluescreens/neustarts mit dem bild fehler an der stelle 000000232423423423423 irgendwas etc. bei auslastung. so zumindest auf meinem asus board wenn es mal zuviel OC oer defekter riegel war.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.109
es muss wie die andern schon sagen ja nich der ram sein
kann ja alles mögliche sien
zB zu hohe temps
ist beispielweise bei einem kumpel von mir gewesen, bei dem der lüfter auf der chipsatzkühlung ausgefallen ist und er es nich bemerkt hat
folge --> rechner ist nach ein paar minuten immer abgeschmiert aufgrund von temperatur problemen
 

Hebbocher

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
498
Netzteil würd ich ausschließen. Ist ein 700W-Netzteil von Thermaltake. Ansonsten steckt im System ne MSI GTX260, 1 HDD, sowie je 1 DVD- und ein BluRay-LW. Prozzi ist ein Intel Q9550.

Auch im Einzelbetrieb hab ich die selben Probs.

Das mit dem CS-Lüfter, sowie den Spannungen überprüfe ich mal. Übertaktet habe ich nichts.

Würde ja den RAM gern mal mit nem RAM-Testproggi (z.B. MemTest) testen, aber wenn mir das zwischendrin abkackt, weil der Rechner wieder ausgeht bringts ja auch nix.
Den RAM-Test der bei Vista dabei ist, den hat's jedenfalls bestanden (aber dem vertraue ich nicht so ganz) ;)
 

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.780
Vl. wird ja was zu Warm :) Temps checken!
 

Hebbocher

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
498
Hab jetzt mal die Spannung von [AUTO] auf 1,68V gesetzt.

Bis jetzt lief er seit ner Stunde durch. Ich melde mich nochmal, falls es dennoch wieder zu Crashs kommen sollte.
 
Top