Welches Headset

D

derpaddie

Gast
Hi,

Ich möchte mir jetzt doch mal ein Headset anschaffen, da meine Frau doch jetzt öfter auch mit in unserem Arbeitszimmer sitzt.

Da ich mir eigentlich was ordentliches kaufen wollte, dachte ich an das MMX300 (vor allem gibts bei Beyerdynamic im Moment noch ein Oster-Special ;-)).

Jetzt aber meine Frage, lohnt sich überhaupt so ein hochpreisiges Headset wenn ich es eh nur am onBoard Sound von meinem Asrock Z170 Extreme4 betreibe?

Es geht mir hauptsächlich um Musik hören und ein wenig Teamspeak. Ich möchte KEINE zusätzliche Soundkarte kaufen, weil es da leider nur sehr wenige mit Treiberunterstützung für Linux gibt.

Wenns dann das MMX300 wird, welche Ausführung nehme ich denn? Ich denke doch die 32Ohm?

Danke schonmal

Paddie
 
Hallo.

Wenn es für dich lohnt, dann hol es dir. Dein Audiochip sollte das mitmachen, ich würde 32 Ohm holen, ansonsten musst du evtl eine Soundkarte kaufen.

Verstehe ich sowieso nicht, wie kann man 300 Euro für ein Headset ausgeben und dann keine weiteren 50 für eine Soundkarte?: D
 
El_Chapo schrieb:
Hallo.

Verstehe ich sowieso nicht, wie kann man 300 Euro für ein Headset ausgeben und dann keine weiteren 50 für eine Soundkarte?: D

Wie oben geschrieben...Zeig mir eine Soundkarte für die ich Treiber für Linux bekomme.

Alternativ, wenn jetzt hier der Tenor wäre, dass es rausgeschmissenes Geld ist am onBoard... hätte ich mir sonst das HyperX Cloud (welches genau müsste ich dann noch schauen) genommen. Hier hat mich etwas dieser 4-Pol Klinkenstecker gestört, für den ich erstmal einen Adapter bräuchte, was der Tonqualität ja bestimmt nicht gut tut...
 
weil es da leider nur sehr wenige mit Treiberunterstützung für Linux gibt

Hab auch das Z170 Extreme4 und daran kann sogar mein DT990 Pro 250 Ohm betrieben werden, bis zu einer gewissen Lautstärke. Sollte ja afaik das gleiche Modell sein, nur dass bei MMX300 noch ein Micro montiert ist.

Der Unterschied zum Fiio E10k ist schon wahrnehmbar (besonders im Tieftonbereich), aber nicht allzu gravierend bei geringeren Lautstärken.

Mit der 32 Ohm Variante solltest du also nicht viel falsch machen.
 
Kauf dir lieber das Beyerdynamic DT 770 Pro / 880 oder 990 je nach Geschmack. Die sind jeweils Geschlossen, Halb Offen und Offen.

Und dazu ein Mic z.b von Zalman dann biste bei ca 150€.

Der MMX 300 ist ein DT 770 Pro mit Micro was sich sich für ca 150€ fürstlich bezahlen lassen.
 
Fighter1993 schrieb:
Kauf dir lieber das Beyerdynamic DT 770 Pro / 880 oder 990 je nach Geschmack. Die sind jeweils Geschlossen, Halb Offen und Offen.

Und dazu ein Mic z.b von Zalman dann biste bei ca 150€.

Das wäre natürlich auch eine mir sogar fast noch sympatischere Möglichkeit ;-).
Versteh ich das richtig, das Zalman ZM-MIC1 befestige ich am Kopfhöhrerkabel?

Wenn ich mir jetzt einen Kopfhöhrerverstärker dazunehmen würde, würde ich mir besser den 250Ohm nehmen? Bzw, wenn ich den 250Ohm ans Board anklemme, spielt er nur nicht so laut (was wahrscheinilch aber immernoch laut genug wäre...).

Fragen über Fragen..
 
Ich hab hier die DT-770 250 Ohm an einem Realtek ALC 662 dran und hab die nur auf 30-40% Lautstärke. :freak:

Deine Onboard Audiolösung kann bis zu 600 Ohm betreiben also wird es kein Problem sein für denn Anfang :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Schultzgunter schrieb:
Ich hab hier die DT-770 250 Ohm an einem Realtek ALC 662 dran und hab die nur auf 30-40% Lautstärke. :freak:

Deine Onboard Audiolösung kann bis zu 600 Ohm betreiben also wird es kein Problem sein für denn Anfang :D

OK, dann werdens also die DT770 Pro 250 Ohm. ;-)

Bei den Mikros hab ich jetzt schon ein paar Sachen von den ModMics gesehen, wäre das auch eine sinnvolle Lösung oder sind die einfach nur überteuert?
 
Die Pro haben einen ordentlichen Anpressdruck und ein Wendelkabel. Wo steht der PC? Wenn der unter dem Schreibtisch steht wirst du damit nicht glücklich...
 
@TPS einfach über ein BUch überdie nach klemmen un der Anpressdruck ist niedriger zudem ist der Adressdruck gar nicht hoch :freak:

@derpaddie Kann nur sagen das Board wie dein eine sehr gute Audio Sektion aufn Board hat damit wirst du erstmal Spaß haben :D
 
TPZ schrieb:
Die Pro haben einen ordentlichen Anpressdruck und ein Wendelkabel. Wo steht der PC? Wenn der unter dem Schreibtisch steht wirst du damit nicht glücklich...

Hmm...das ist jetzt natürlich dumm...Mein Rechner steht unterm Schreibtisch welche Alternative gäbe es dann?

Ich sehs schon kommen ich kauf mir für die Male wo meine Frau hier im Zimmer sitzt einfach irgendein Billigteil...wenn dann nach 2 oder 3 Jahren hinüber ist, halt nochmal... *sigh*
Ergänzung ()

Schultzgunter schrieb:
@TPS einfach über ein BUch überdie nach klemmen un der Anpressdruck ist niedriger zudem ist der Adressdruck gar nicht hoch :freak:

Übersetz das mal bitte ;-).
 
Wenn dir der Anpressdruck am DT zu hoch sein sollte häng sie über die Nacht oder am Besten 24 H über ein Buch damit sie nicht mehr so straff sitzen obwohl die ganz und gar nicht so ist. :)
 
Schultzgunter schrieb:
Wenn dir der Anpressdruck am DT zu hoch sein sollte häng sie über die Nacht oder am Besten 24 H über ein
Buch damit sie nicht mehr so straff sitzen obwohl die ganz und gar nicht so ist. :)

Wenn das das einzige ist, das bekomm ich auch noch in den Griff. Aber ist das Spiralkabel wirklich so störend?
 
Also ich hab mir dran gewöhnt das es schwerer als ein normales kabel ist habe mein PC unterm tisch stehen und führe das kabel immer zwischen denn Beinen durch :lol: damit es nicht im weg ist.
 
Ich konnte die DT-770 Pro nicht lange tragen wegen dem Anpressdruck, ist aber natürlich ne subjektive Sache.

Ich würde mir das Gewicht und den Zug vom Wendelkabel nicht antun wollen. Verlängerungskabel wäre ne Möglichkeit, aber das zusätzliche Gewicht bleibt natürlich.
 
@TPZ es kann auch ein meiner Wahrnehmung liegen aber das Spiralkabel zieht gar nicht soviel obwohl es bei mir etwas auf spannung ist. :freak:
Das kann bei dir natürlich auch anders sein.
 
OK, also ist es jetzt klar DT770 Pro wird heute bestellt, dazu dann das modmic 4 (irgendwie gefällt mir die Lösung besser wie das kleine Ding was am Kabel hängt. ;-).
 
Hmm...Toll... zum Glück hab ich noch nicht bestellt... Ich werde erstmal versuchen einen DT770 auszuprobieren...Habe jetzt ein paar Mal gelesen, daß der Kopfhörer bei Brillenträgern unbequem sein kann...Ich habe aber nicht unbedingt Lust, was zu bestellen und dann wieder zurückzuschicken.

Zu dem Modmic...das Modmic5 kostet aber auch 20 EUR mehr ;).

Also erst einmal Entwarnung ;-)
 
Zurück
Oben