welches Netzteil ist das richtige? 500W, 600W, 700W?

Pash0r

Lt. Commander
Registriert
Juli 2008
Beiträge
1.681
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Netzteil -> da mein jetztiges Netzteil ein wenig Unterdimensioniert ist...

Mein System:

Mainboard: Asus P5Q Deluxe
COU: Intel QuadCore Q9450 @ 3,20
Ram: 4 x 2 GB Corsair Dominator
GraKa: NVidia Geforce GTX 285
Sound: PCI Karte -> Auzentech X-Fi Prelude

HDD: Samsung -> insgesamt 5 Stück
Laufwerke: 2 -> 1 X DVD / 1 x DVD-RW

Netzteil: Targan 530 Watt


Was denkt ihr? Sollte ich mal über ein stärkeres Netzteil nachdenken wie z.B. Cougar S700?

http://www.alternate.de/html/produc...S700/373639/?cmd=showRatings&page=1#tabberBox

Oder haltet ihr das für Überdimensioniert? Wenn ich mir ein neues Netzteil kaufe möchte ich natürlich auch auf Nummer sicher gehen, fals mir in den nächsten Monaten mal ein neuen MoBo/CPU/Ram ins Hause flattert....

greetz Pash
 
Dein jetziges Tagan ist doch merh als genügend.
Für deine Komponenten reicht auch ein 400W NT schon aus.
Außerdem warum glaubst du es sei zu schwach ?
 
das Targan 530 Watt von dir sollte die spitzen verarbeiten können. Würde es erstmal testen. Sollte das system instabil sein, könnte es am Netzteil liegen und erst dann würde ich über ein neues Netzteil nachdenken
 
ja das ist ja das Problem...Das System läuft nicht stabil :(

Also meint Ihr kann ich als Fehlerquelle das Netzteil ausschließen, da 530 Watt ausreichen sollten?
 
so wie du fragst hast du die anderen teile noch nicht auf ihre stabilität getestet, ist das richtig? das würde ich machen bevor ich an ein neues netzteil denken würde.
 
Inwiefern instabil ?
Temps schon geprüft(Prime und Furmark)?
 
kannst du dir nicht ein stärkeres netzteil von nem freund oder so ausleihen und testen ob das system dann stabiler ist?
 
servus,

sooooo :D die schlaflosen Nächte haben ein Ende ...
mein neues Netzteil COUGAR S700 ist angekommen und ich habs heut morgen verbaut...hat alles wunderbar geklappt...

Natürlich bin ich nach dem ersten erfolgreichen Start sofort ins Bios und hab die Rams von 800Mhz auf 1066 Mhz gestellt, obwohl ich nicht dran geglaubt hat das ein neues Netzteil etwas bewirken wird....
Und dann die Überraschung...Die Corsair Dominator 1066MHS & Asus P5Q Deluxe laufen absolut stabil in VOLLBESTÜCKUNG (-> also 4x2GB = 8GB) mit folgenden Settings:

Bios Version 2301:
-------------------


CPU Voltage [2,2250]
CPU GTL Voltage Reference (0/2) [auto]
CPU GTL Voltage Reference (1/3) [auto]
CPU PLL Voltage [1.54]
FSB Termination Voltage [1.22]
DRAM Voltage [2.1]
NB Voltage [1.30]
NB GTL Reference [auto]
SBridge Voltage [1.10]
PCIE SATA Voltage [1.50]
************************
Load Line Calibration [Disabled]
CPU Spread Spectrum [Disabled]
PCIE Spread Spectrum [Disabled]
CPU Clock Skew [Auto]
NB Clock Skew [Auto]
CPU Margin Enhancement [Performance]


.:Advanced - CPU Configuration:.

CPU Ratio Setting [Auto]
C1E Suppport [Disabled]
Max CPUID Value Limit [Disabled]
Intel (R) Virtualization Tech [Disabled] *
CPU TM Function [Enabled]
Execute Disable Bit [Enabled]

Mit stabil meine ich das ich 16h Prime im Blend-Test laufen lassen hab und 12 h Memtest86 ohne jeweilige Fehler o.ä. -> S T A B I L !!!! Bevor ich das neue Netzteil verbaut habe war dies absolut unmöglich! Nach 5 min gabs die ersten Fehler auf der ersten Core, Memtest86 lief allerdings auch mit 1066MHZ Fehlerfrei durch...

Also nochmal: Corsair Dominator 1066MHS & Asus P5Q Deluxe laufen absolut stabil in VOLLBESTÜCKUNG (-> also 4x2GB = 8GB)

Ich bin glücklich und hoffe das diese Erfahrung einigen Usern bei Ihren Problemen behilflich sein wird.

greetz Pash
 
Moin also ich kann dir nur das Enermax Modu 82 625 Watt ans Herz legen habe es seit einem Jahr und es ist wirklich sehr gut Habe es sogar mit 2 GTX 295 betrieben und es lief also sehr Effizient für mich das beste Netzteil für das geld

Mfg Upsi
 
700 Watt?
Man kann es auch übertreiben. Dein System verbraucht maximal 350-400 Watt.
Aber mit der Marke hast du aber nichts falsch gemacht. ;)
 
Zurück
Oben