News Weniger Blu-ray-Notebooks als geplant

Ruffnax

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
863
Absolut Da cor!

Ich als besitzer eines BD Laufwerks einer PS3 und inzwischen nicht wenigen Filmen, sehe auch keinen Grund, warum man BD-Laufwerke in Notebooks verbauen sollte. Teuer genug ist die HD-Angelegenheit zwar immer noch, lohnt sich aber nur, wenn man auch die entsprechende Ausrüstung hat. Dennoch verbreitet sich das Bd-Medium schneller, als damals die DVD. Das sollte man auch bedenken. Als ich mit DVD kaufen anfing, hat mein PC Laufwerk 140 DM gekoset und die Filme teilweise 70 DM. Insofern kann ich mich bei BD's für 20-35 € nicht beschweren.

mfg

Ruffnax
 

FredKune

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
713
"die zweite Jahreshälfte"? Die erste Hälfte der zweiten Jahreshälfte ist doch schon vorbei. Oder war etwa das 4. Quartal gemeint?
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
wundert das wirklich jemanden ? bei den Problemen... (aber BluRay war ja das "bessere System" :freak:), mangelnder Konkurenz ... und HD als allgemeines Problem in Deutschland/Europa ... Naja Sony ist ja Flops gewöhnt :evillol:
 

Eon-Deon

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.507
Mal ernsthaft. Blue Ray ist schlichtweg noch zu teuer. Dazu kommt noch das die Rohlinge noch viel zu teuer sind und Blue Ray Filme eher Mangelware sind. Also in sofern das diese wirklich bessere Qualität bieten. Auch hoch Auflösende HD Filme sind Mangelware.
Es gibt eigentlich gar keine echten Grund auf Blue Ray umzusteigen und dafür das Geld auszugeben. Brenner müssten unter 50€ fallen damit sie wirklich interessant sind, die Rohlingpreise müssten unter 1€ pro Rohlilng fallen. Bis dahin ist Blue Ray indiskutabel.

Es ist allein der Preis der ein Produkt interessant macht. Den Grundlegend hat Blue Ray viel potential, was aber auch wiederum von den meiste gar nicht genutzt werden kann. Zum Daten sichern ist es auch nciht wirklich relevant, Festplatten die ein Vielfaches an Platz bieten sind günstiger und auch nicht unsicherer. Eine Disk kann schnell verkratzen oder verbleichen.
 

4ndreas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
383
HD am Notebook na dann aber nur mit stromkabel bei dem zusätzlichen rechenaufwand dürfte selbst mit grafik beschleunigung der akku ziemlich schnell zur neige gehn....
 

Timbase

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
683
Ich hätte auch gerne nen Blu-ray Laufwerk in meinem neuen Notebook gehabt. Aber Samsung verlangt 200 Euro Aufpreis dafür und das wars mir nicht wert. Mal schauen ob sich nachrüsten in paar Monaten lohnt.
 

FreeZer_

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.530
Ich kann diesen 19" Notebooks nichts abgewinnen. Für unterwegs reicht ein 15,4", und für Zuhause kriegt man ne wesentlich besseren Rechner für den Preis des 19" NBs
 
M

Mobilus

Gast
Es gibt schon länger 15.4"-Modelle mit einer Auflösung von 1920x1200. Wer so etwas haben möchte, kann es kaufen. Allerdings stecken diese Displays in Geräten, die für den professionellen Bereich vorgesehen sind. Entsprechend haben sie ein mattes Display und die Preise dürften Schnäppchenjäger eher abschrecken.
 

FredKune

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
713
Mal ernsthaft. Blue Ray ist schlichtweg noch zu teuer. Dazu kommt noch das die Rohlinge noch viel zu teuer sind und Blue Ray Filme eher Mangelware sind. Also in sofern das diese wirklich bessere Qualität bieten. Auch hoch Auflösende HD Filme sind Mangelware.
Also ich finde, dass die Preise langsam ok sind. Ein BD-ROM Laufwerk gibt es bereits ab ~74 EUR. Zumindest in den USA kosten viele Filme ~$20. Bei uns gibt es leider noch zu viel Filme >20 EUR, weil nur manchmal einer auf 20 EUR oder darunter fällt, aber 20 EUR fände ich voll ok. Man sollte nicht vergessen, dass noch vor wenigen Jahren viel neue DVDs auch im Bereich 20-30 EUR lagen. Und auch 200-300 EUR für DVD-Brenner sind vielleicht 5 Jahre her. Der Preisverfall bei Blu-Ray ist wesentlich schneller als bei der DVD.
Aktuelle Filme bieten allerdings

Mangelware stimmt auch nicht wirklich. Praktisch alle größeren aktuellen Film kommen auch auf Blu-ray raus. Die Veröffentlichungskataloge werden immer größer und selbst alte Filme kommen nach und nach auf Blu-ray. Außerdem bieten alle neueren Filme auch eine bessere Bildqualität als DVDs; selbst die schlechten. Die meisten neuen sind dort deutlich besser. HD Filme sind absolut keine Mangelware!

Es gibt eigentlich gar keine echten Grund auf Blue Ray umzusteigen und dafür das Geld auszugeben. Brenner müssten unter 50€ fallen damit sie wirklich interessant sind, die Rohlingpreise müssten unter 1€ pro Rohlilng fallen. Bis dahin ist Blue Ray indiskutabel.

Es ist allein der Preis der ein Produkt interessant macht. Den Grundlegend hat Blue Ray viel potential, was aber auch wiederum von den meiste gar nicht genutzt werden kann. Zum Daten sichern ist es auch nciht wirklich relevant, Festplatten die ein Vielfaches an Platz bieten sind günstiger und auch nicht unsicherer. Eine Disk kann schnell verkratzen oder verbleichen.
Ob es einen Grund gibt auf Blu-ray umzusteigen, legst aber nicht Du für alle fest. Das dürfen die Leute glaube ich noch alle selbst bestimmen und es wird sicherlich viele geben, für die sich ein Umsteig bereits lohnt. Die Masse wird sich momentan sicherlich noch nicht für Blu-ray entscheiden, aber damit rechnet auch keiner. Der Markt ist noch ziemlich jung, aber die Preise sind bereits auf einem Niveau, der kurz davor steht massentauglich zu sein.

Immerhin: Bei den Preisen tut sich ja was, so dass man davon ausgehen kann, dass vermutlich 2010 (mal so als grober Tipp) auch der Massenmarkt einsetzt. Ein viel größeres Problem sehe ich beim Fernsehen: Während immer mehr Leute HDTV-fähige Fernseher besitzen, schalten die Fernsehanstalten auf stur und tun so als würde es HDTV gar nicht geben. Die Geschwindigkeit mit der hier etwas passiert erinnert mich an ePaper und SSDs.
Während man in der Formel 1 nun schon seit über einem Jahr alles auf HDTV umgestellt hat, werden frühestens nächstes Jahr Übertragungen in HDTV erfolgen. Das ist auch kein Wunder, wenn man sich anschaut wieviele Sender HDTV anbieten. Während HDTV in den USA völlig normal ist, gibt es in langsamen Rückstandsland Deutschland gerade mal Premiere HD und Anixe. Ich kenne Anixe jetzt nicht, aber zumindest Premiere ist ja nun Pay TV. Im Free TV sieht es mau aus.
Auch wenn ich darauf verzichten kann die üblichen Deutschen Unterschichten-TV-Produktionen in HDTV ausgestrahlt zu bekommen, so wäre es in diesem Fall doch mal ganz nett über den großen Teich zu schauen, wo über HDTV-Ausstrahlung gar nicht diskutiert werden muss, weil sie selbstverständlich sind.
Hier wird dann höchstens Mal über die Kosten gemeckert. Ist ja auch verständlich, immerhin haben sich Pro7, RTL und Co doch die letzten Jahre lang intensiv darum gekümmert alle teuren Formate durch billigste Billigformate zu ersetzen. Da passen ein paar EUR für so eine HDTV-Übertragung natürlich nicht ins Konzept. Das geht schließlich alles Mio. Gehalt des Chefs ab.
 

botskiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
340
Amen, ich persönlich finde 20 Euro angemessen immoment, es ist ein neues Produkt und liefert mir auch erhebliche Vorteile (Bild). Das ewige gemecker immer alles billig zu bekommen und das Dauergegeize finde ich auch mehr als nervend. Klar hat man weniger Geld in der Tasche, doch kosten neue Sachen nun einmal Geld und wenn ich etwas besseres möchte muss ich auch bereit sein dafür etwas zu bezahlen.
Zum Thema HDTV, es gab vor Jahren eine Aktion der Regierung zu diesem Thema, wenn ich mich richtig erinnere belief sich das ganze im 3 stelligen Mio Bereich, gezahlt hats der Steuerzahler, doch daraus geworden ist wie immer nichts...
Selbst Polen und Ungarn arbeiten daran erste HD Sender zu bringen...
 

Fisico

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.735
Acer?
Klar verbauen die Blu-Ray!

Mein Aspire 8920G hat jedenfalls eins verbaut!
 

FredKune

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
713
@Fiasco:

Könntest Du bitte mal die Stelle im Artikel zitieren wo behauptet wird, dass Acer keine Blu-ray Laufwerke verbaut?
 

BigBo1234

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
103
finde ich vollkommender quatsch, das sowas in notebooks rein soll. für die meisten daten reicht doch eh DVD und die geht ja auch bis 10GB. Für das allerwichtigste sowieso nen USB stick. Und um ehrlich zu sein, wer schaut den so oft bluray an seinen Notebook. Bei den kleinen, würde ich jetzt mal so behaupten, sieht man auch nicht so einen großen unterschied zu einer normalen DVD.
 

FredKune

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
713
USB-Sticks sind in jedem Fall praktischer. Aber DVDs sind manchmal nicht genug, wobei sie natürlich (zumindest die einschichtigen) ziemlich günstig zu kaufen sind und das ist schonmal sehr nett. Am kauft man sich für wichtige Daten die ein oder andere DVD-RAM.

Bei den kleinen wird man auch einen großen Unterschied sehen. Es ist ein Aberglaube, dass man einen großen Bildschirm haben muss, um von HD etwas zu haben. Es kommt v.a. auf das Verhältnis zwischen der Größe des Bildschirm und der Entfernung zum Auge an. Und Notebooks haben zwar kleine Schirme, aber man sitzt meist sehr dicht davor und das gleicht das mehr als aus.
 

ring-u

Newbie
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7
Also ich würde ne Bluray einer DVD vorziehen auch beim Notebook. Da man da eh recht nah dran sitzt wird man auch bei nem 15" Screen nen Unterschied zu ner DVD erkennen, auch bei 1280x800 Auflösungen (immerhin schon 720p). Ne DVD bietet eben nur 768x576 und mit MPEG2 nen schlechter Kompressionsverfahren und da ich mich mittlerweile an HD-Medien gewöhnt habe fällt es mir schwer ne DVD zu gucken :)
 

Brainexchanger

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
79
gelöscht
 
Top