News Weniger Blu-ray-Notebooks als geplant

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.096
Nachdem vor etwa einem halben Jahr der HD-DVD-Standard mehr oder weniger offiziell gestorben ist und die Blu-ray das „HD-Zepter“ alleine in der Hand hält, stagnierten zuerst die Preise sowohl für Blu-ray-Standalone-Player, als auch für -Laufwerke. Nun jedoch sind die Preise wieder im freien Fall.

Zur News: Weniger Blu-ray-Notebooks als geplant
 

beisser01

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
579
Naja, solange die Preise für Rohlinge und Filme so hoch sind, wird das Interesse an Laufwerken wohl auch eher verhalten sein. Die Laufwerke könnten auch gern noch viel billiger werden.
 
V

Vanadis

Gast
Wenn ein Laufwerk im Laptop noch immer rund 200-250 Euronen kostet, dann ist das zu viel, ergo ich kauf mir keins. Bei 50 Euro wirds intressant. Dazu kommt dann noch der scheiss Kopierschutz und die miesen Rohlinge (die verkratzen noch schneller als normale cds/dvds)
 

Dr.Fisch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
391
ein BD Rom Laufwerk kann ja nicht mehr so viel kosten BD Brenner sind aufgrund der Rohlingspreise unbrauchbar.....
 

DevilDriver

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
106
die müssen an der preisschraube drehen sonst wird das bluray-format eher veraltern bis es endlich für die breite masse erschwinglich ist
 
C

canada

Gast
Es fehlt die Konkurrenz, am Ende war Dank der HD-DVD ein kleiner Preiskampf, naja auch damals wurde ja fast nur die HD-DVD billiger (Player & Co.), die BD aber wenigsten auch etwas. Das Problem wird sein das Sony erstmal die Bestechungsgelder für die ganzen Film Studios wieder ein zunehmen versucht^^
 

Drachton

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
6.738
Nun, was bringt mir ein Blu-Ray Laufwerk in einem Laptop mit Displayauflösungen <=1680*1050?
Will ich HD Filme auskosten, sollte es doch schon ein Display sein, dass mir annähernd Full HD wiedergibt.

...dass Blu-ray-Laufwerke bei Notebooks weiterhin nur im High-End-Segment verkauft werden, obwohl man diese wohl schon für günstigere Geräte eingeplant hatte
Kein Wunder oder sind hochauflösende Displays in "Normalo"-Laptops schon Standard?

Und das ist auch das passende Beispiel zu oben:
Nichtsdestotrotz soll Samsung immer noch optimistisch bezüglich des Blu-ray-Marktes für Notebooks sein und möchte im Dezember zwei neue „Blu-ray-Notebooks“ in der 18-Zoll- und 19-Zoll-Klasse präsentieren.
18-19" Laptops, .. da wird wohl auch das passende Display zu finden sein, womit sich ein BluRay Laufwerk lohnt.
Bei nem 15,4" mit 1280*800 wäre ein BluRay Laufwerk wohl mit das letzte was mich interessieren würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppuku

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
6.653
Interessant dazu ist auch diese Meldung:
Blu-ray sales were back down again this week to 8 percent, on the Nielsen VideoScan charts courtesy of Home Media Magazine. The past few months have made it harder and harder for us to find new things to talk about as the trend is so solid we can almost predict the results weeks before they are official.
http://www.engadgethd.com/2008/09/2...gh-def-market-share-for-week-ending-septembe/
Vielleicht hängt es ja auch ein bisschen damit zusammen, dass das Interesse an Blu-Ray nicht so groß ist, wie man es sich wünscht und der Kunde deswegen nicht unbedingt bereit ist, einen höheren Aufpreis für das Notebook zu zahlen.
Für die meisten normalen Menschen bietet Blu-Ray einfach zu wenig im Vergleich zu DVD, damit sich die ganzen Anschaffungskosten lohnen.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Wen wundert das mangelnde Interesse von Blue-Ray am PC/Notebook?

In jedem Bericht über die Thematik tauchen mit zuverlässiger Regelmäßigkeit Probleme mit der Abspielsoftware auf, neuere Filme laufen dann oft nur mit einer fix zusammengeschusterten Version einer Softwareschmiede, alle anderen müssen mit Bugs leben oder sind nicht selten komplett aufgeschmissen. Ich der c't stand mal sinngemäß, dass neuer BlueRay-Filme zu den Softwareherstellen geschickt werden, damit sie bis zum Verkaufsstart des Films ihre Software auf diesen neuen Film halbwegs anpassen können.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.584
Das Problem sind meiner Meinung nach die Monitore.
Würden die Hersteller hier auch bei günstigeren Notebooks auf 1920x1200 setzen würden vermutlich viele die höhere Qualität schätzen. Aber für was soll ich bei 1280x800 auf HD setzen?

Ich hätte mir auch schon länger mal einen Brenner zugelegt, wenn nicht noch 300-400€ für einen neuen Monitor dazu kämen :-(
 

FloW3184

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
383
Blu-Ray ist zwar nicht günstig, dafür aber billig und umsonst.

Ganz ehrlich: Wer würde sich ein Notebook extra dazu kaufen, um HD-Filme zu schauen? -Ist doch lachhaft!
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.854
Warum fordern hier so viele ne auflösung von 1920x1200 bei günstigen Notebooks (15,4")?
Wer soll da noch was erkennen können? Interpolation ist nicht das Wahre...

ansonsten gibt es bei Blu-ray einfach noch zu viele Probleme, und selbst wenn die Laufwerke erschwinglich werden bin ich dennoch nicht bereit, für ne BD 40 € hinzulegen, oder für nen Rohling 10 €, der zudem mehrere Stunden bebrannt werden möchte....
 

MATRIX_Morpheus

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
641
Bei nem 15,4" mit 1280*800 wäre ein BluRay Laufwerk wohl mit das letzte was mich interessieren würde.
Da geb ich dir natürlich Recht: Bei so einer Auflösung und Bildschirmdiagonale macht HD nicht mehr so viel Sinn (obwohl man auch bei der üblichen distanz die man zu einem laptop hat, einen deutlichen unterschied erkennen kann).
Aber um das würde es mir zumindest nicht gehen. Angenommen ich will auf einer Reise einen Film schauen. Das Problem darin liegt jetzt aber, dass ich auf legale weise die 10 neuen blu-ray's die ich daheim liegen hab, auf dem laptop nicht abspielen kann. Sofern es eine legale Möglichkeit geben würde die bluray filme auf dvd's zu bringen, wärs was anderes...
 

Drachton

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
6.738
@supastar
Ok ich habs schlecht formuliert :(

Was ich damit sagen wollte ist:
Da es unwahrscheinlich ist, dass Full HD Displays jemals für 13er, 15,4er kommen werden, auch aus den von dir genannten Gründen ["Wer soll da noch was erkennen können?"], wird das BluRay Laufwerk in diesen Regionen wohl nur für Datenspeicherung gebraucht werden [erfordert BluRay Brenner] und weniger als reines "Laufwerk". Je größer der Laptop ist, wie oben schon genannt 18-19" geplante Modelle von Samsung, so sinnvoller ist es eines zu verbauen.

Preislich dürften 15,4" und 18-19" auch in einer ganz anderen Liga spielen, daher ja auch Highend und Mid-Lowend.

@MATRIX_Morpheus
Das ist natürlich ein problematischer Einwand - du hast Recht :freak:
 

lexisdark

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
64
solange da nicht bd brenner wie bei teuren sonys drin ist juckt dieses format fast keinen menschen desweiteren sind die masse der leute immer noch mit der quali der dvd mehr als zufrieden. bd wird wahrscheinlich ein nieschen teil bleiben
 

Playsi

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
155
Wie siehts denn aus wenn ich den Laptop mit nem HDMI Kabel an meinen Full HD Fernseher anklemmme?
Dann würde das BluRay Laufwerk doch Sinn machen.
Immerhin kenne ich keinen (außer die PS3 Besitzer), der einen standalone Bluray-Playser besitzen.
 

botskiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
340
Wie siehts denn aus wenn ich den Laptop mit nem HDMI Kabel an meinen Full HD Fernseher anklemmme?
Dann würde das BluRay Laufwerk doch Sinn machen.
Immerhin kenne ich keinen (außer die PS3 Besitzer), der einen standalone Bluray-Playser besitzen.
Ein Freund hatte mal ein Laufwerk zum testen hier, als Plasma besitze ich einen Panasonic th 42 pz 80 e und es lohnt sich wohl, doch rate ich bei den Preisen doch eher zum Kauf einer PS3, vor allem da die kleinen Modelle mittlerweile schon deutlich günstiger zu haben sind.
Blu Ray aufm Notebook halte ich sowieso für wenig sinnvoll, doch auf nem entpsrechenden TV ist das Bild der wahnsinn, gehe schon nicht einmal mehr gerne ins Kino, weil das Bild im Vergleich einfach nur schlecht ist...
Full HD lohnt einfach erst ab einer gewissen Diagonale und für den Laptop bleib ich bei DVDs, die krieg ich für ein paar Euro und da ist es mir auch egal, falls sie mal die Biege macht...
 

Der Moloch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
454
Ich denke, die Anzahl der Leute, welche sich BluRays tatsächlich auf dem Notebook ansehen, ist verschwindend gering. Wer schleppt schon seine DVD-Sammlung zusätzlich zum Notebook mit sich herum? Wenn man nur ein Abspielgerät für den Fernseher sucht, gibt es bessere und günstigere Alternativen.
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
7.013
"Zielgruppe verfehlt" sage ich auch. HD ist, erst recht bei höheren Preisen, eher was für Filmfreaks, die ansonsten auch die entsprechende Infrastruktur samt Fernseher und Anlage zu Hause haben. Als Abspieler wird wohl kaum ein Notebook herhalten...
 
Top