News Weniger Tablets als erwartet im 3. Quartal ausgeliefert

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
#1
Nach und nach erhärtet sich derzeit der Eindruck, dass die Erwartungen der Hersteller von Tablets sowie von Marktbeobachtern bezüglich der Absatzzahlen überzogen sind. Nachdem wir in der vergangenen Woche bereits darüber berichteten, dass erste Analysten entsprechende Aussagen tätigten, werden diese nun von IDC bestätigt.

Zur News: Weniger Tablets als erwartet im 3. Quartal ausgeliefert
 
B

Bender Bieger

Gast
#2
Hab den nutzen solche Geräte bisher für mich nicht entdecken können. Mehr Tablet-PC also Netbook mit dreh./schreib. Display das wäre was. Gibt schon, das weiß ich aber die guten Geräte kosten viel.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.784
#3
war zu erwarten, ich denke auch der Tablet Hype ist schneller vorbei als erwartet.

Ich als Tablet besitze nutze es einfach auch zu selten... es ist und bleibt mehr Spielerei.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
614
#4
Hab selbst nen Tablet im Wohnzimmer liegen. Nutze es ab und zu mal um Mails zu checken, zum kurzen surfen oder um zu lesen. Die ersten 2 - 3 Wochen spielt man damit noch intensiv rum, ähnlich wie mit einem Smartphone, danach sinkt die Nutzung rapide. Schön, für jeden Kappes gibts ne App, die installiert man dann mal, und nutzt 80% davon nie wieder.

Im Endeffekt halte ich das gesamte Getue um Tablets für überbewertet. Wenn man wirklich arbeiten will reicht einfach nichts einer Maus + Tastatur mit haptischem Feedback das Wasser. Ein Tablet bleibt Spielerei, wobei es sich für richtige Spiele nichtmal wirklich eignet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.435
#5
Aha. Vor kurzem gabs hier ne News da wars genau anders rum? Sodass der Tablet-Markt wachsen würde.

Ich würde mir auch gern eins zulegen.
Mit dem iPad ist man 5 Mal schneller im Internet als mit jedem Laptop der ausgeschalten ist.
Und fürs wenige Surfen ist das schon praktisch mal auf der Couch zu liegen und statt nem warmen Notebook auf der Schoß hat man ein sportliches Tablet in der Hand und ist ruckzuck im Netz.
Außerdem ist das eine neue Richtung Spiele zu spielen, als nur hier und da zu Klicken.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.794
#6
ich hab selber ein asus transformers und nutze es jeden tag da ich kein notebook hab oder haben will. das navigieren per touchscreen ist einfach super und viel schneller. mein hauptpc steht eh in einem anderem gebäude daher... und auch der stromverbrauch ist beim surfen einfach viel besser bei den tablets.sehe da aber schon noch potenzial.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
880
#7
Aha. Vor kurzem gabs hier ne News da wars genau anders rum? Sodass der Tablet-Markt wachsen würde.

Ich würde mir auch gern eins zulegen.
Mit dem iPad ist man 5 Mal schneller im Internet als mit jedem Laptop der ausgeschalten ist.
Und fürs wenige Surfen ist das schon praktisch mal auf der Couch zu liegen und statt nem warmen Notebook auf der Schoß hat man ein sportliches Tablet in der Hand und ist ruckzuck im Netz.
Außerdem ist das eine neue Richtung Spiele zu spielen, als nur hier und da zu Klicken.
Naja, wer seinen PC Tagsüber runter fährt ist selbst schuld...

und die meisten Spiele spielt man ( größtenteils ) mit der Tastatur und Maus in Kombination, da ist es sicherlich ein anderes Gefühl, wenn man ohne auskommen muss, aber sicher kein besseres...

Selbst Angry Birds spielt sich wesentlich exakter am PC ;)
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.053
#8
Die Formulierung der Newsmeldung ist leider unpräzise und doppeldeutig denn der Quelltext spricht explizit von "Worldwide media tablet shipments into sales channels"

Zu deutsch bedeutet das genau folgendes:
Stückzahlen die zum Verkauf zur Verfügung stehen. Diese Kennzahl spiegelt nicht die Verkaufszahlen wieder.

Aus dem Grund ist der effektive Marktanteil von Apples iPad bezogen auf den Absatz immer noch bei um die 70% denn das Verhältnis von Auslieferung zu Verkauf ist besser. Im direkten Vergleich steigen die Lagerbestände an Android Tablets überproportional an. Es ist also mit höheren Absätzen kalkuliert worden als tatsächlich eingetreten.

Absatz = verkaufte Stückzahl
Auslieferung = zum Verkauf bestimmte, verfügbare Stückzahl

Beides bezieht sich dabei auf den Blickwinkel der Hersteller. Eine praxisnahe Ableitung über die Zahl der Auslieferungen zu Absatz ist nur bei Herstellern mit eigener, marktrelevanter Vertriebskette möglich. Beispiele: Amazon, Apple, B&N.
 
Zuletzt bearbeitet:

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.131
#13
Das mit HP muss man sich mal vorstellen, bekommen 5% Marktanteil und das nur mit "Lagerabverkauf" und sehen dabei keine Zukunft für diesen Markt. Verrückt!

Amazons Kindle wird Q4 ordentlich aufmischen, 1. Mio verkäufe / Woche.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.718
#14
Man kann wirklich nichts sinnvolles mit einem Tablet machen, selbst sinnige Tätigkeiten sind durch die unergonomische Bedienung schnell sehr anstrengend. Selbst Smartphones sind schon sehr überflüssig. Nach mir konnten sogar wieder Handys eingestampft werden. (tolle Anspielung auf Handys und Telefonzellen in Futuramafolge S6E06)
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
769
#15
Der Vergleich ist einfach Scheiße, da man das Ixxx nicht ausschalten muss. Dein Notebook hält mit Akku aber keine Tage durch, eher Stunden, das ixxx hingegen fast Wochen.
Also dein iPhone/ IPad ist im Schlafmodus (Display aus), anschalten, entsperren, Browser öffnen fertig. Beim Notebook das im Schlafmodus ist, anschalten, entsperren (Fingerprint), Browser öffnen, fertig. Dauert, habe es eben probiert, genauso lange, wenige Sekunden.

Kommen wir zum Akkuverbrauch, im Schlafmodus braucht ein Notebook nicht mehr bzw. weniger als ein Tablet aka IPad. Falls der Verbrauch doch etwas höher liegt, gleicht das die doppelte Akku-Leistung wieder aus. Also ist die Aussage auch wiederlegt.

EDIT: schalte ich beide Geräte richtig aus, Tablet/Smartphone wie auch Notebook, brauchen beide auch länger bis du damit arbeiten kannst. Und da ist die Dauer davon abhängig wie zugemüllt das jeweilige System ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.384
#16
Also bei Android wundert mich das nicht. Erst die neuen Geräte mit schnellen und sparsamen Multicore-Prozessoren und Ice Cream Sandwich sind richtig interessant. Die Geräte davor waren eine nette technische Spielerei, aber nicht jeder will dafür 500€+ ausgeben. Zumal ich mir mehr Konzepte wie das Asus Transformer wünschen würde. Eine Tastatur ist in vielen Fällen einfach unabdinglich, manchmal dann aber auch einfach nur wieder störend.
 
M

Mobilus

Gast
#17
Man kann wirklich nichts sinnvolles mit einem Tablet machen, selbst sinnige Tätigkeiten sind durch die unergonomische Bedienung schnell sehr anstrengend.
Das sehe ich völlig anders, ich habe mein Galaxy Tab so gut wie immer dabei, wenn ich das Haus verlasse. Zu Hause benutze ich es meist nur zum Lesen, Surfen ist mit Laptop oder PC deutlich angenehmer. Aber so hat eben jeder seine eigenen Anforderungen. Ich gehe jetzt erst einmal in die Badewanne. - Ja, mein Tablet kommt auch mit. :)
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.669
#18
Kommen wir zum Akkuverbrauch, im Schlafmodus braucht ein Notebook nicht mehr bzw. weniger als ein Tablet aka IPad. Falls der Verbrauch doch etwas höher liegt, gleicht das die doppelte Akku-Leistung wieder aus. Also ist die Aussage auch wiederlegt.
Du hast überhaupt nichts wiederlegt. Probiers doch mal selber aus und lass dein Notebook Tagelang im Ruhemodus und dann wirst du aber erschrecken wie kurz das nur durchhält!
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
769
#19
Du hast überhaupt nichts wiederlegt. Probiers doch mal selber aus und lass dein Notebook Tagelang im Ruhemodus und dann wirst du aber erschrecken wie kurz das nur durchhält!
Also wenn ich es übers Wochende, also ab Freitag frühen Nachmittag bis Montag früh unberührt lasse im Ruhemodus (Energie sparen), ist der Akku nicht leer, da fehlen paar Prozentpunkte, doch die fehlen dann auch bei einem Pad/Smartphone.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Emphiz

Gast
#20
Also bei Android wundert mich das nicht. Erst die neuen Geräte mit schnellen und sparsamen Multicore-Prozessoren und Ice Cream Sandwich sind richtig interessant. Die Geräte davor waren eine nette technische Spielerei, aber nicht jeder will dafür 500€+ ausgeben. Zumal ich mir mehr Konzepte wie das Asus Transformer wünschen würde. Eine Tastatur ist in vielen Fällen einfach unabdinglich, manchmal dann aber auch einfach nur wieder störend.
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen! Ich denke über kurz oder lang werden sich auch genau solche Mischungen zwischen Netbook und Tablet durchsetzen weil sie einfach beide Gruppen, die "Worker" und die "Spieler" erfüllen...
 
Top