Wer betreibt ein Speedphone an einer Fritzbox?

Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
539
#1
Mein FritzFon macht langsam mucken (darf es nach 7 Jahren auch).

Da es ohne seine Fritzbox als Basisstation (am Speedport) nicht einmal die einfache Wahlwiederholung per Druck auf die Wahlwiederholungstaste oder das Anzeigen des letzten Anrufers beherscht will ich trotzdem weg von AVM.

Hat jemand ein Speedphone an seiner Fritzbox in Betrieb und kann seine Kombination empfehlen? Wahlwiederholung, Telefonbuch,...?
 

Hayda Ministral

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
539
#3
Ja. :-)

Und damit zurück zu meiner Frage.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
10.449
#4
Ich versteh deine Frage nicht, wenn du das Telefon an der FritzBox verwenden willst, ist doch die Funktion am Speedport völlig egal??
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
193
#5
Hol dir nen Gigaset und gut ist.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.421
#6
Ich vestehe das wie folgt, Probleme mit der Kombination Fritzfon am Speedport sind bekannt. Daher wird gefragt, ob es bei der umgekehrten Kombi Speedphone an Fritzbox auch Probleme gibt. Die Speedphone gibt es billig. Ich kann zu der Kombi nichts sagen.

Ich bin von Hagenuk (da es sie nicht mehr gab) auf Gigaset. Als deren Qualität abnahm kurz auf Panasonic. Dessen Verarbeitung war super, aber das Menü absolut unlogisch. Als mich ein Fritzfon ein Jahr lang geärgert hatte, bin ich wieder auf Gigaset. Die Serie mit HX am Ende taugt absolut auch mit der Fritzbox. https://geizhals.de/gigaset-cl660hx-sculpture-anthrazit-s30852-h2862-b101-a1515083.html
Im Angebot dann sehr zu empfehlen: https://www.mydealz.de/deals/gigaset-cl660hx-1090295
 
Zuletzt bearbeitet: (Firtz -> Fritz)

Hayda Ministral

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
539
#8
Das tut mir leid. Ich verwende zwar routinemäßig sorgfalt darauf meine Fragen zu formulieren, aber da mir klar ist was ich fragen will kann es natürlich trotzdem passieren dass die Frage unverständlich rüber kommt.

Versuchen wir es also nochmal auf zu dröseln. Als erstes mal, welche Frage war es denn, die Du nicht verstanden hast? Ich habe ja genau genommen zwei gestellt. Eine war beabsichtigt, die in der Überschrift

Wer betreibt ein Speedphone an einer Fritzbox?
War das die für Dich unverständliche Frage? Oder die zweite, die hat sich quasi unbemerkt in den Body hinein gezwängt:

Hat jemand ein Speedphone an seiner Fritzbox in Betrieb und kann seine Kombination empfehlen?
Hat diese Frage Dich überfordert? Was genau war es denn, das Du an meiner Frage nicht verstanden hast?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.678
#9
Dann lies Dir Deinen ersten Beitrag selbst noch mal durch. Da ist nichts klar. Alle vier Beteiligten sind im Rennen. FritzBox, Speedport, FritzFon und Speedphone. Und was Du willst, ist eben nicht klar.

Generell. FritzFon an die FritzBox, Speedphone an den Speedport. Vice Versa gibts nur Grundfunktionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hayda Ministral

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
539
#10

Raijin

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.731
#11
Ich persönlich würde mir dann aber gleich ein Gigaset, o.ä. holen (CAT-iq 2.0 Unterstützung vorausgesetzt). Mit dem CAT-iq 2.0 Standard sollten nämlich im Prinzip alle Funktionen reibungslos funktionieren. Wozu sich dann also wieder auf gebrandete SonstwasPhones von AVM und Telekom stürzen?
 

Hayda Ministral

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
539
#12
@Raijin: Schau Dir an wie bereits meine einfache Frage nicht beantwortet sondern lediglich für phisolosphisches Blabla [@Blubber] oder Diskussionen über meine Hardware mißbraucht wird. Wenn ich nun auch noch nach einer Kombination Frage die ein konkretes Gigaset Handset enthält und nachweislich mit FritzBox und Speedport Hybrid funktioniert - dann kann ich auch gleich anschließend nach Kalifornien pilgern und mich für die nächsten zweihundert Jahre einfrieren lassen um dann zu schauen ob in den 10tausenden Posts mit Geblubber auch einer mit einer Antwort enthalten ist. Ich habe mich bewußt dafür entschieden eine in sich geschlossene Frage zu stellen. Meine Entscheidung. Sobald ich die Pflicht absolviert habe kann ich darüber nachdenken ob und wie ich die Kür angehe.
 

Raijin

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.731
#13
Hä?

Also, mal von vorne. Ohne Cat-iq 2.0 ist DECT nicht wirklich standardisiert. Deswegen bietet ein FritzFon auch nur an einer Fritzbox den vollen Funktionsumfang und ein Speedphone nur an einem Speedport. Kreuz und Quer bietet maximal Basisfunktionalität, da ohne Cat-iq 2.0 eben jeder Hersteller sein eigenes proprietäres Süppchen kocht.

Wenn du nun ein Speedphone an einer Fritzbox betreiben willst, geht das eben nur über den Cat-iq 2.0 Standard, so oder so. Dann kann man aber auch jedes beliebige andere Cat-iq 2.0 Mobilteil verwenden, weil man sich eh nach dem Standard richten muss, nicht nach der Marke, o.ä.

Mag sein, dass du der Meinung bist, deine Frage mit Bedacht gestellt zu haben, aber es ist einigermaßen "gefährlich" nach Kreuz-Erfahrungen mit Fritzboxxen und Speedports zu fragen, eben gerade weil etliche Leute dann genau obige Erfahrungen gemacht haben - Basisfunktion only. Sicher gibt es auch Nutzer, die Positives berichten können, aber das Gros der Leute wird beim Mischmasch von DECT (ohne Cat-iq 2.0) diese Probleme haben. Gigasets waren zum Glück schon vor Cat-iq 2.0 an Fritzboxxen weitestgehend funktionsfähig, weil AVM wohl wenigstens eine Sekunde lang nachgedacht und auch mal Fremdhersteller ausprobiert hat.

Das Gigaset C430HX ist zB Cat-iq 2.0 zertifiziert.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.421
#14
Schau Dir an wie bereits meine einfache Frage nicht beantwortet sondern lediglich für phisolosphisches Blabla
Dann nimm nochmal etwas Abstand und überlege, ob die Antworten vielleicht doch durch Deine Fragestellung entstehen.
https://en.wikipedia.org/wiki/XY_problem
http://xyproblem.info/
http://texwelt.de/wissen/fragen/5133/meta-was-ist-das-xy-problem

Der Vollständigkeit halber zur Frage, Wer betreibt ein Speedphone an einer Fritzbox?​ meine Antwort: Malte.
 

AlNinjo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
279
#15
Das Speedphone hat natürlich nicht den Funktionsumfang eines MT-F. Die Anrufliste und Wahlwiederholung funktionieren und das Telefonbuch wird von der Fritzbox übernommen, ist aber etwas träge. Der ECO-Modus funktioniert auch und man kann mit dem Speedphone das WLAN des Routers ein und ausschalten.
 

Hayda Ministral

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
539
#16
Erneut - danke! Das klingt nach einer brauchbaren (wenn auch nicht idealen) Kombination.

@All: Ich hatte eine Fritzbox + Fritzfon, musste dann auf Speedport umsteigen weil die Fritzbox 7390 an meinem DSL-Anschluß nur noch instabil und mit sehr stark reduzierter Bitrate lief. Am Speedport dagegen wieder sehr hohe Werte und rocksolid. Am Speedport wiederum benimmt sich das Fritzfon als habe man ihm das Gehirn lobotomiert. Wenn nicht einmal die zuletzt gewählte Rufnummer per Druck auf die Taste "Wahlwiederholung" gewählt werden kann dann ist das keine notwendige Einschränkung sondern ganz klar Gängelung und Funktionsbeschränkung seitens AVM. Entsprechend werde ich kein Fritzfon mehr kaufen. Andererseits hat die Fritzbox ein paar Funktionen die ich sehr schätze und am Speedport vermisse, daher wird es vermutlich im Herbst wieder eine Fritze (mit Supervectoring) geben. Also suche ich jetzt ein Mobilteil das am Speedport funktioniert, dass aber auch später an der Fritzbox funktioniert. Und da der Standard alle möglichen Schlupflöcher für Inkompatiblitäten läßt nützt eine Aussage wie "kauf Dir ein xyz" rein gar nichts solange derjenige der mir das empfiehlt nicht genau dieselbe Kombination betreibt.

@Mod: Bitte den Thread schließen. Frage ist beantwortet. Danke.
 
Top