Werde aus Bluescreen (0xF4) mit DMP-File-Auswertung nicht schlau!

cosmos321

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.072
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal dringend eure Hilfe. Seit mehreren Wochen schon hat ein Freund Probleme mit seinem Rechner.

MB: Asus M3A78-CM, mATX
CPU: Athlon 64 X2 5200+
RAM: 4x 1GB Kingston Standard-Ram 533 MHz
HDD: diverse
LW: LG Brenner
Netzteil: BeQuiet 350Watt
OS: Win7 HP 64bit

Spordisch ( alle paar Tage, manchmal auch nur alle paar Wochen ) taucht beim Starten ein BSOD mit Stop Code 0xF4 auf. Neustarten und es geht meist ohne Probleme durch.

RAM ist in Ordnung ( Memtest 12h, einzeln als auch im Paket getestet )
HDD's sind in Ordnung ( jeweils LONG-TEST des jeweiligen Herstellertools )
Netzteil ist in Ordnung ( Spannungen i.O. und außerdem ist es NEU )
MB ist ebenfalls neu!

Memory-Dump File mit WinDBG analysiert und folgendes kommt dabei heraus ( bitte auf FETT MARKIERTES ACHTEN ):

Microsoft (R) Windows Debugger Version 6.12.0002.633 X86
Copyright (c) Microsoft Corporation. All rights reserved.


Loading Dump File
Kernel Summary Dump File: Only kernel address space is available

WARNING: Whitespace at start of path element
WARNING: Whitespace at start of path element
Symbol search path is: SRV*c:\symbols*http://msdl.microsoft.com/download/symbols
Executable search path is: c:\windows\System32; c:\windows\system\System32; http://www.alexander.com/SymServe
Windows 7 Kernel Version 7600 MP (2 procs) Free x64
Product: WinNt, suite: TerminalServer SingleUserTS Personal
Built by: 7600.16539.amd64fre.win7_gdr.100226-1909
Machine Name:
Kernel base = 0xfffff800`02a4f000 PsLoadedModuleList = 0xfffff800`02c8ce50
Debug session time: Mon Aug 9 19:56:25.754 2010 (UTC + 1:00)
System Uptime: 0 days 1:22:15.388
Loading Kernel Symbols
...............................................................
................................................................
..........................
Loading User Symbols
PEB is paged out (Peb.Ldr = 000007ff`fffda018). Type ".hh dbgerr001" for details
Loading unloaded module list
........
*******************************************************************************
* *
* Bugcheck Analysis *
* *
*******************************************************************************

Use !analyze -v to get detailed debugging information.

BugCheck F4, {3, fffffa80049b6b30, fffffa80049b6e10, fffff80002dcb540}

Probably caused by : hardware_disk

Followup: MachineOwner
---------

1: kd> !analyze -v
*******************************************************************************
* *
* Bugcheck Analysis *
* *
*******************************************************************************

CRITICAL_OBJECT_TERMINATION (f4)
A process or thread crucial to system operation has unexpectedly exited or been
terminated.
Several processes and threads are necessary for the operation of the
system; when they are terminated (for any reason), the system can no
longer function.
Arguments:
Arg1: 0000000000000003, Process
Arg2: fffffa80049b6b30, Terminating object
Arg3: fffffa80049b6e10, Process image file name
Arg4: fffff80002dcb540, Explanatory message (ascii)

Debugging Details:
------------------


PROCESS_OBJECT: fffffa80049b6b30

IMAGE_NAME: hardware_disk

DEBUG_FLR_IMAGE_TIMESTAMP: 0

FAULTING_MODULE: 0000000000000000

PROCESS_NAME: csrss.exe

EXCEPTION_RECORD: fffff880021d5b78 -- (.exr 0xfffff880021d5b78)
ExceptionAddress: 0000000077c451df
ExceptionCode: c0000006 (In-page I/O error)
ExceptionFlags: 00000000
NumberParameters: 3
Parameter[0]: 0000000000000000
Parameter[1]: 000007fefdbad8a8
Parameter[2]: 00000000c000000e
Inpage operation failed at 000007fefdbad8a8, due to I/O error 00000000c000000e

EXCEPTION_CODE: (NTSTATUS) 0xc0000006 - Die Anweisung "0x%08lx" verweist auf Speicher bei "0x%08lx". Die Daten wurden wegen eines E/A-Fehlers in "0x%081x" nicht in den Arbeitsspeicher bertragen.

DEFAULT_BUCKET_ID: VISTA_DRIVER_FAULT


CURRENT_IRQL: 0

ERROR_CODE: (NTSTATUS) 0xc0000006 - Die Anweisung "0x%08lx" verweist auf Speicher bei "0x%08lx". Die Daten wurden wegen eines E/A-Fehlers in "0x%081x" nicht in den Arbeitsspeicher bertragen.

EXCEPTION_PARAMETER1: 0000000000000000

EXCEPTION_PARAMETER2: 000007fefdbad8a8

EXCEPTION_PARAMETER3: 00000000c000000e

IO_ERROR: (NTSTATUS) 0xc000000e - Ein nicht vorhandenes Ger t wurde angegeben.

EXCEPTION_STR: 0xc0000006_c000000e

FAULTING_IP:
+23a
00000000`77c451df ?? ???

BUGCHECK_STR: 0xF4_IOERR_C000000E

FOLLOWUP_IP:
+3c12faf010ddfc0
000007fe`fdbad8a8 ?? ???

FOLLOWUP_NAME: MachineOwner

MODULE_NAME: hardware_disk

STACK_COMMAND: kb

FAILURE_BUCKET_ID: X64_0xF4_IOERR_C000000E_IMAGE_hardware_disk

BUCKET_ID: X64_0xF4_IOERR_C000000E_IMAGE_hardware_disk

Followup: MachineOwner
---------
P.S. die KOMPLETTE Auswertung des DMP-Files hier: Anhang DMP-File Auswertung.txt betrachten

So also auf den ersten Blick würde man ein Hardware-Fehler ( DISK ) vermuten, ABER eigentlich ist ja die Zeile: DEFAULT_BUCKET_ID: VISTA_DRIVER_FAULT als erstes ausschlaggebend und die wiederum deutet ja eher auf einen Treiberfehler hin. ABER die Zeile: IMAGE_NAME: hardware_disk wirft hier leider keinen entsprechend dafür ursächlichen Treiber aus, sondern "hardware_disk" ! Was soll ich nun davon halten, bin jetzt auch nicht schlauer als vorher.

Die Hardwaretest sind ja nie zu 100% zulässig, aber eigentlich verlasse ich mich schon darauf? Könnte es vielleicht doch noch das Mainboad sein? Vielleicht ein sporadischer Aussetzer des Controllers?

Bin um Ratschläge dankbar....

Gruß cosmos321
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Vista Driver Fault steht so gut wie immer dabei. Daraus kann aber nicht geschlossen werden, dass ein Treiber ursächlich für die Probleme ist. Das Problem trat bei dem Versuch einen Treiber (csrss.exs -> Client/Server Run-Time Subsystem) zu laden auf.

Die Daten wurden wegen eines E/A-Fehlers in "0x%081x" nicht in den Arbeitsspeicher bertragen
...
IO_ERROR: (NTSTATUS) 0xc000000e - Ein nicht vorhandenes Ger t wurde angegeben
...
MODULE_NAME: hardware_disk
Das ist der Grund, warum das Problem aufgetreten ist.

Möglicherweise liegt die Ursache beim Datenkabel der Festplatte (Wackler oder Defekt). Kannst du dazu bitte ein Screenshot von HDTune (Reiter Health) oder CrystalDiskInfo machen, um die SMART Werte der Platte zu überprüfen. Sollte die Verkabelung fehlerhaft sein, müsste dies beim Wert "Ultra DMA CRC Error Count" zu sehen sein.
 
Top