Wie hoch lässt sich der i9-11900k takten bei einer VCore von max. 1,25 Volt?

MarcoMichel

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
846
Hallo,
Igor hat mir erzählt, dass der 11900k stock mit deutlich über 1,4 Vcore läuft. Ist ja auch klar, wenn der bei Volllast 300 Watt verbraten soll.

Was ich recht schade finde, was in allen Tests nicht getestet wurde, bei wieviel Ghz kann man den 11900k stabil laufen lassen, bei einer moderaten VCore, sagen wir mal von 1,25 Volt?

Bei welchen maximalen Frequenzen landen wir, wenn um den 11900k bei einer normalen Vcore zu betreiben, damit die CPU stabil in allen Lebenslagen läuft? Wie viel Leistung verbraucht er dann? Wie schnell ist er dann?

Hat das schon mal jemand in Erfahrung gebracht?
 
Zuletzt bearbeitet:

XShocker22

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.081
Was ich recht schade finde, was in allen Tests nicht getestet wurde, bei wieviel Ghz kann man den 11900k stabil laufen lassen, bei einer maximalen VCore von 1,25 Volt?

Um das zu erfahren, brauchst du ein paar Probanden, die ihre CPU schön in Reih und Glied durchtesten, dazu am besten noch mit denselben und unterschiedlichen Boards. Oh und... die anderen Komponenten natürlich auch.

Darauf kannst du dann das arithmetische Mittel anwenden

Weil:
Jede CPU und jedes Board ist einzigartig.
 

MarcoMichel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
846
So ungefähr lässt sich das viel einfacher ermitteln, da ca. 1,25 VCore ja keine großartige Herausforderung für jede z490 oder z590er Spannungsversorgung sein sollte.

Auch, sagen wir mal bei 1,25 VCore bei 4,7 Ghz auf allen Kernen, ist auch für jedes Z-Board keine großartige Herausforderung. Deshalb reicht da die Angabe von einem Board und von einer CPU. Da weiß man schonmal, wohin die Richtung geht.
 

syfsyn

Commodore
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
4.438
Das hängt von chipgüte Kühlung und vrm ab
Spannung sagt zuerst mal nix wichtiger ist wieviel ampere die cpu fordert und das hängt primär von der Kühlung sowie den vrm ab.
dabei reicht es nicht einfach eine dicke wakü zu verbauen den die Auflage des Kühlers und die wärme übertragung spielen da mit.
daher kann es sogar sein das ein high end Lukü genauso gut ist wie eine wakü.
Wie am ende die wärme abgeführt wird ist egal nur muss diese wärme auch erstmal vom chip weg.
Warum vcore so ziemlich egal ist
das liegt am turbo clock modus
Die spannung die anliegen muss von spec der cpu her ist absteigend zur last.
Wenn intel also für die die cpu 1,5v auslegt in max turboclock. Wird je mehr last anliegt die spannung gesenkt
nennt sich llc
Nur blöd das intel diese infos in der firmware der cpu hinterlegt. Und somit ist jeder chip ein unikat was Spannung angeht.
Die Erfahrung ist aber das zwischen 1,1-1,45v die norm war bei 14nm
Will man volle Kontrolle muss man fix werte ansetzen und allcore gehen ohne Stromsparfunktionen
und ohne turbo modus.
Der idle verbrauch steigt perfide an.

Da aber jede cpu seit ci 3rd gen bei intel OC quasi sinnfrei ist bzw allcore turbo enhanced.
Kann man nur in die Kühlung investieren. an Spannungen zu schrauben bringt hier nix. Am ende schadet man dem mainboard und imc der cpu.
Was vielen passiert merke das masssensterben alter ci 2gen-6t gen (so1155,so1150) muss nicht sein
mein ältestes System am2+ von 2009 läuft noch heute.
Und das trotz OC aber weil ich wusste WIE gibt es keine schäden.
Bei heutigen cpu oc die sich selbst amd nach klarer tdp und wärme bei intel nach festen Kriterien
bei amd sofern Kühlung es mitmacht bekommt man sogar mehr leistung als angegeben wird.
bei intel sind das feste vorhersagen alles darüber bringt so gut wie nix. außer mehr stromverbrauch
 

SpamBot

Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.428
Vor kurzen hab ich zur Streuung von CPUs einen Test gelesen, weiß leider nicht mehr wo. 10 CPUs, ein Mainboard mit fix eingestelltem Takt und Spannung.

Das Ergebnis waren Über die 10 °C unterschied... Wenn du jetzt auch noch Mainboard, tauscht kannst du deinen Vergleich vergessen.
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3.037
Warum dann ein 11900K kaufen und einbremsen, dann besser den 11700K kaufen. Den kann man auch optimieren.
 

fanaticmd

Lt. Commander
Dabei seit
März 2019
Beiträge
1.338
@SpamBot

Meinst du zufällig den Test von Roman?

 

MarcoMichel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
846
Wenn Intel binnt dann kann man nichts optimieren sondern es heißt einfach nur
11900K@5Ghz bei 1,25V vs. 11700K@5Ghz bei 1,35V und das bedeutet was ? ;)
Als ob der 11900k bei 1,25 VCore auf 5 Ghz läuft. Im Lebtag nicht.
Genau das ist unter andrem meine Frage.

Ich kenne ja meinen 9900KS. Mich würde interessieren, wie viel Besser die Architektur geworden ist, bei etwas niedrigeren Taktraten auf moderaten VCore-Spannungen stabil zu laufen.
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3.037
Mich würde interessieren, wie viel Besser die Architektur geworden ist
Ich würde sagen garnicht, da der Basetakt bei allen CPU's gesenkt worden ist. Liegt wohl daran das schneller RAM gefahren wird und der den Stromverbrauch in die Höhe treibt. Denke sonst wäre die TDP-Einstufung nicht zu halten gewesen.
Von einem 9900KS kommend würde ich auf die nächste Generation in 10nm warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

0ssi

Captain
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
3.132

MarcoMichel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
846

0ssi

Captain
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
3.132
Der 11er kann von Haus aus bis 5,1Ghz All Core Boost und der 10er "nur" 4,9Ghz 10850K sogar nur 4,8Ghz
sprich man kann den 11er bei 5Ghz untertakten während man den 10er übertakten muss ... VCore relevant.
 

Klever

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
283
Es stimmt dass der 11900K theoretisch weniger Vcore für 100 MHz weniger Allcore Boost brauchen würde, als der 10900K wo man 100 MHz mehr einstellen muss, aber ich denke letzendlich werden die Unterschiede nicht sehr groß sein bzw eher von der internen CPU VID mitsamt den Board bestimmt werden. Bezüglich Stromverbrauch gönnt sich ein 11900K mit 8 Kernen mehr, als ein Achtkerner der 10 Gen und liegt da ja schon mit einem CML Zehnkerner gleich bzw übersteigt diesen, auch wenn da die Unterschiede beim Alltagsbetrieb bei Spielen nicht so relevant ausfallen wie immer wieder ins Feld geführt wird.

Ein Z-Board würde da im Vergleich zu "Stock" aber bei allen CPUs, egal ob 10 oder 11 Gen, schon dafür sorgen dass man undervolten sollte, da das MB von sich aus viel zu viel Spannung drauf geben wird.
 

MarcoMichel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
846
Der 11er kann von Haus aus bis 5,1Ghz All Core Boost und der 10er "nur" 4,9Ghz 10850K sogar nur 4,8Ghz
sprich man kann den 11er bei 5Ghz untertakten während man den 10er übertakten muss ... VCore relevant.
Naja, der 11er läuft auf Volllast auf 1,45+ VCore. Deswegen fressen die 8 Kerne auch 250-300 Watt. Die VCore ist unnormal beim 11900K. Igor hat geschrieben, dass der 11900K auf der letzten Rille läuft.
 

0ssi

Captain
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
3.132
Hat denn irgend einer der ach so tollen Reviewer mal geschaut wie weit man die VCore bei 5Ghz senken kann ?
Nö, weil dann hätte man ja keine krasse Headline für Clickbait. Das Internet fördert eindeutig die Verdummung.
Am liebsten würde ich es selbst testen aber Z590 und 11900K ist total überteuert und Widerruf wäre etwas fies.
 

Gsonz

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
707
Top