Wie sinnvoll ist eine externe Grafikkarte beim MacBookPro?

raph-

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
96
Hallo zusammen,

folgende Situation: Momentan nutze ich einen Windows Desktop PC und ein MacBookPro Late 2018 parallel. Hauptanwendung ist Bildbearbeitung mit Lightroom und Photoshop, dazu private Office Arbeit und Surfen.

Die parallele Nutzung der beiden Betriebssysteme nervt etwas und ich würde gerne ausschließlich MacOS nutzen. Der einfache Anschluss des MacBooks an das vorhandene 27" UHD Display geht zwar, überzeugt aber in Sachen Performance nicht restlos.

Nun ist im vorhandenen Desktop eine halbwegs aktuelle Nvidia GTX 1070 installiert und es keimt die Idee, mit Hilfe eines externen TB3 Graka Gehäuses diese an das MacBook zu koppeln.

Mir stellen sich mehrere Fragen:
  1. Kann ich so den Bildschirm des MBP und das zusätzliche Display gemeinsam nutzen?
  2. Wie viel Mehrleistung kann ich bei meinen Anwendungen erwarten?
  3. Welches Gehäuse taugt? Graka und Netzteil (passt da normales ATX?) wären ja vorhanden, das Gehäuse dürfte gerne GBit LAN und zumindest 2x USB 3 bieten.
  4. Perspektivisch soll ein Display mit 27-30" und 4 oder 5k her. Würde das noch annehmbar laufen?
Das MBP ist wie gesagt Late 2018 mit i5 8259U, 16GB RAM und 512 GB SSD, dazu eine Intel 655 Graka mit 1,5 GB
 

Toms

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
6.200
Tja, schade dass du keine AMD Karte gekauft hast. Für NVIDIA gibts keinen guten bis gar keinen Support in macOS.
 

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.644
Um eine eGPU anbinden zu können benötigst du ein spezielles Gehäuse was derzeit mindestens 215€ kostet (siehe Geizhals unter der Kategorie Grafikkarten, die Untergruppe eGPU). Du kannst die eGPU nicht in ein normales Gehäuse + Netzteil packen, da du ja einen Controller brauchst, der das TB3-Kabel auf den PCIe-Slot "vermittelt". In den Gehäusen ist idR ein Netzteil integriert.

Den internen Bildschirm kannst du mit nutzen ja, musst ggf. etwas in MacOs herumfummeln.

Ja, die GTX 1070 hat genug Power für diverse 4K Bildschirme und so weiter - zumindest was die Anzeige angeht. Ob dir eine Graka überhaupt was bringt, hängt von deinen Programmen ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

raph-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
96
Tja, schade dass du keine AMD Karte gekauft hast. Für NVIDIA gibts keinen guten bis gar keinen Support in macOS.
Ja, schade eigentlich. Aber auch ein Verkauf der GTX 1070 und Kauf einer AMD Karte wäre noch denkbar.


Um eine eGPU anbinden zu können benötigst du ein spezielles Gehäuse was derzeit mindestens 215€ kostet (siehe Geizhals unter der Kategorie Grafikkarten, die Untergruppe eGPU). Du kannst die eGPU nicht in ein normales Gehäuse + Netzteil packen, da du ja einen Controller brauchst, der das TB3-Kabel auf den PCIe-Slot "vermittelt". In den Gehäusen ist idR ein Netzteil integriert.

Den internen Bildschirm kannst du mit nutzen ja, musst ggf. etwas in MacOs herumfummeln.

Ja, die GTX 1070 hat genug Power für diverse 4K Bildschirme und so weiter - zumindest was die Anzeige angeht. Ob dir eine Graka überhaupt was bringt, hängt von deinen Programmen ab.
Danke für die Antwort. Das mit dem speziellen Gehäuse war schon klar, wäre halt schön, wenn ich aus dem bisherigen Desktop das (noch recht aktuelle) Netzteil für das eGPU Gehäuse nutzen könnte.

Das ganze steht und fällt mit der erwartbaren Mehrleistung. Wie bereits geschrieben benötige ich speziell für Lightroom und Photoshop Leistung, bei allem anderen reicht die alleinige Leistung des MacBook ohnehin.
 

416c

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.958
Ob endgültig tot muss sich zeigen, aber aktuell steckst du mit nVidia Karte bei maximal High Sierra fest, weil WebDriver benötigt werden, diese gibts seit Mojave nicht mehr. Auch mein Tipp, auf eine AMD Karte umsteigen. Unter macOS schon performanter wäre eine RX480/RX580, noch zügiger natürlich die Vega und Navi Karten, wobei Vega erst ab 10.14(.3?) ordentlich läuft und Navi erst jetzt mit Catalina funktioniert.
 
Top