Win7 zerschossen , CPU defekt oder Board?

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.041
Wenn vorher alles mal normal lief mit diesem Bios, wird wohl etwas anderes im Busch sein.
Schau dass der USB-Stick in FAT32 formatiert ist für das Bios Update.
 

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
ja, er lief vorher normal
es fing wie folgt an

- beim Booten und nach längerer Arbeitspause (wenn Rechner im Energiesparmodus war)
flackerte der Bildschirm ziemlich lange
  • wenn viele Browser-Tabs offen waren ruckelte der Mauszeiger (u.U. hohe Auslastung, .... war aber zuvor NIE so extrem!!!)
  • die interne HDD die ich zum Sichern von Daten verwendete gab auf dem einen Volume den Geist auf und wurde dann ausgetauscht (nach einem Festplattencheck hatte ich hier auch viele Fehler bei den sektoren gefunden)
.... an dieser Stelle muss ich erwähnen das meine BS-SSD auf der also WIN7 war, ziemlich voll war und ich musste des Öfteren Dateien verschieben bzw. löschen

als die HDD ausgetauscht wurde, versuchte ich die BS-SSD aufzuräumen.
ich spielte dann mit der Auslagerungsdatei ... bis ich diese wieder auf die UR-Einstellung (von WIN7 verwaltet) zurückstellte.
Nach ein paar Tagen aber immer noch mit stark ruckelnden Mauszeiger, verabschiedete sich das BS und liess sich nicht mehr reparieren, Kein Speicherabbild, keinen Systemwiederherstellung etc. möglich

dann:
  • der Rechner wurde komplett neu aufgesetzt
  • aktuell ist nur WIN7 mit seinen ganzen aktuellsten Updates sowie Service-Pack etc. installiert sowie noch Kaspersky Internet-Security installiert
- Beim Booten das gleiche Bild, Bildschirm flackert extrem und beruhigt sich erst nach ca 2 min.

Ich möchte nun versuchen den/die Fehler einzugrenzen damit ich weiß an welcher Hardware es liegen könnte.

ich habe hier leider nur noch ein Laptop.
An das könnte ich mal den Monitor versuchen anzuschliessen...

kann es sein das in meiner Intel CPU die integrierte GPU defekt sein könnte?
oder ist es eher so, wenn kaputt dann richtig kaputt?

Was noch dazu kommt... mein Motherboard ist durch die Jahre sehr sehr verstaubt.... keine Ahnung ob es daran liegen könnte

Grüße aus Bayern
 

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
Hallo,
ok auf Beta-BIOS 3.0 wurde upgedatet.

Folgendes passierte
  • Beim nachfolgenden Booten, für gefühlt 1/10 Sekunde Blue-Screen, dann neustart
  • wie schon zuvor " System lässt sich nicht mehr reparieren."
  • Alle Versuche scheiterten.
Vorteil
  • ich stöpselte nun alles ab um den Rechner erstmal zu reinigen.
  • Im abgestöpselten Zustand flackert nun der Monitor auch.... Für mich ein Anzeichen das der Monitor einne Treffer weg hat
Wieso mein Win7 aber ständig zerschossen wird... pffff keine Ahnung

was kann das sein?

Bitte um HILFE


EDIT: evtl. Wichtig

beim BIOS-Update sah ich im BIOS-Menü das meine CPU-Temp bei 50i° lag und nach dem Update schon bei 61°...
der Kühler der CPU war total zu... der Rechner bekommt gerade eine Voll-Reinigung...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.041
der Rechner bekommt gerade eine Voll-Reinigung...
Bios hast du auch erfolgreich geflasht, schön. Achte auch auf "Gehäuse-Belüftung".
Die Kühler beim "ASRock Z77 Extreme 4" werden recht warm unter Last, auch der Chipsatz.
Ergänzung ()

Überprüfe auch mal deine SSD/HDD, lies die Werte aus mit ..
"CrystalDiskInfo"
Ebenfalls könntest du auch einen Memtest86 machen um den RAM auf defekt zu überprüfen.
"Memtest86"
Erstelle dir einen Bootstick mit Memtest86, boote von diesem und lass einen kompletten Durchlauf machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
von diesem und lass einen kompletten Durchlauf machen.
Hallo
Ok...Bildschirm habe gerade gekauft da das flackern sogar ohne Connet zum pc vorhanden war. Habe wohl richtig Pech gerade....zuerst die 2tb HDD...dann der Monitor und jetzt ? Motherboard? RAM?

Gerade war ich im km Shop dort kostet ein harwarecheck 45 Euro...
Mich wundert es und Frage hier die Spezialisten....wie kann es sein das win7 innerhalb von 2 Wochen und einer kompletten Neuinstallation 2 mal so zerschossen wird das man es mit wiederherstellen etc. Nicht mehr reparieren kann....kann ein Mainboard oder ein defekter RAM das ja so schädigen ? Oder anders gefragt ist das BS sogar u.U. noch i.o.nur die Hardware lässt mich glauben das es kaputt ist.....was mich dann aber wundert...wenn ich win7 neu installiere geht es wohl wieder ne Zeitlang...oder habe ich zuvor die ssd Platte nicht sauber formatiert?

Wie würdest ihr Vorgehen ausser die schon o.g. Empfehlungen wie meintest etc?

Ich habe aktuell nur noch Fragezeichen vor den augen
 

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.041
Neuinstallation 2 mal so zerschossen wird das man es mit wiederherstellen etc. Nicht mehr reparieren kann....kann ein Mainboard oder ein defekter RAM das ja so schädigen ?
Ja natürlich.
Wie würdest ihr Vorgehen ausser die schon o.g. Empfehlungen wie meintest etc?
Dann mach doch was, z.B. wie in Beitrag #25 vorgeschlagen.
Gerade war ich im km Shop dort kostet ein harwarecheck 45 Euro.
Bring ihn dort hin dann mach die es.
 

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
Hi
nö , ich möchte es erstmal noch selbst probieren.
Ich habe folendes Verstanden

mit "CrystalDiskInfo" kann ich die SSD und HDD checken
mit "Memtest86" den RAM

mit was kann ich aber das Motherboard checken ?
Im shop so denke ich machen die auch nichts anderes oder?
Ich installiere gerade WIN7 neu um im Anschluss die Tests laufen zu lassen.

Was mich wundert
als Festplatten werden mir folgende angezeigt
HD 0 = ssd Primär
HD 1 = ssd Primär
HD 2 = hdd Primär

wieso steht das überall Primär?
So weit ich mich erinnern kann konnte man früher mehrere HDD mit Jumpern als Primär und Secundär konfigurieren....
muss man das heute nicht mehr?
 

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.041
So weit ich mich erinnern kann konnte man früher mehrere HDD mit Jumpern als Primär und Secundär
Ja.. ganz ganz früher mal, das war aber Master und Slave was du da meinst.
Kümmere dich um das wesentliche, nicht um Dinge die normal sind und du dort falsches/Fehler vermutest.
nö , ich möchte es erstmal noch selbst probieren.
So war das ja auch gemeint, dass du das tun solltest.
 

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
So war das ja auch gemeint, dass du das tun solltest.
Bin gerade dabei... Danke für Eure Hilfen...
melde mich dann und werde die Ergebnisse aus MemTest86 und CrystalDiskInfo hier posten
Ergänzung ()

hier die ersten aktuellen werte aus CrystalDiskInfo
SSD-0 = BS-Platte
SSD-1 = Daten
HDD-2= Backups und Daten
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.041
Das sieht gut aus.
Die SSDs nicht an den obersten 2 grauen SATA Anschlüssen anschließen, diese sind vom ASMedia Chip.
Die beiden grauen darunter nehmen (native Intel) aber ich denke dort hast du sie auch.
Mach die RAMs noch in Slot "A2 und B2" bevor du Memtest86 vom Bootstick ausführst.
Ein kompletter Durchlauf, das dauert eine Weile. Kannst ihn auch über Nacht laufen lassen.
Mit welchem Takt läuft den der RAM, Standard?
2133MHz (OC RAM) ist viel bei einer "Ivy Bridge CPU" und womöglich auch nicht wirklich Stabil.
 

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
Bei mir im Bios ist aktuell alles "Default"... nichts übertaktet

ok... habs zu spät gelesen.

die Rams stecken in Slot A1 und B1
soll ich sie umstecken und den memTest nochmal laufen lassen?
siehe Ergebnis des ersten MemTests aus Slot A1 und B1

der erste Test lief ca 55 min. dann kam der Screen mit ESC für beenden... der Test lief aber weiter... ich vermute er läuft dann in einer art Schleife und wiederholt sich

Was meinst Du?

edit:

wenn es nun die SSD-Platten sowie der RAM nicht wäre und mein WIN7 wieder mit Blue-Screen abstürzt und sich nicht wieder reparieren lässt... geht das dann in Richtung Mainboard und/oder könnte es dann noch die CPU sein?
kann ich das noch weiter eingrenzen?

wie sieht Deine Vermutung aktuell aus?
 

Anhänge

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.041
War das der von mir oben verlinkte Memtest86?
Vermutlich ist dann noch eine ältere Version zusätzlich enthalten für DDR3.
Aber Fehler gibt es ja so offensichtlich keine.
Gehen wir mal davon aus dass dein UFFI/Bios soweit richtig konfiguriert ist,
dann würde ich nochmals eine saubere Windows 7 Neuinstallation machen
aber ohne unnötige Treiber zu Installieren und ohne Antivirenprogramm a la Avast oder ähnlichem.
Dafür könntest du dann erst mal MSE (Microsoft Security Essentials) installieren.
Die Fehler deuten zwar nicht wirklich auf das Netzteil hin
aber wenn möglich würde ich da auch mal ein anderes probieren (ein anständiges natürlich).
Ergänzung ()

Da du wohl im MBR-Partitionsschema installieren wirst (keine UEFI/gpt Installation),
klemme alle Laufwerke (die 2te SSD u. die HDD) ab bis nach der Windows Installation, bis auf die SSD für das Betriebssystem natürlich, die bleibt angeschlossen..

Nutze auch später keine Tuning-Tool um das System zu Optimieren, auch nichts ändern wegen Windows7
und SSDs. Windows 7 erkennt die SSDs als solche und passt das System darauf an, da muss man nichts tun.
Lass auch die Auslagerungsdatei diesmal so wie sie ist.
 
Zuletzt bearbeitet: (ergänzt)

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
War das der von mir oben verlinkte Memtest86?
ja das war er... ich habe das MemTest Image auf den Stick gezogen, vom Stick gebootet und dann lief er durch...ohne Fehler... er stoppte dann aber nicht sondern brachte nur die Meldung das er fertig ist und ich mit ESC es beenden könnte... währenddessen lief er weiter bzw. machte den test von vorne neu...

das BIOS ist wie schon beschrieben alles auf standard... ich habe da nichts geändert sondern Das Setup default geladen...
alles steht meist auf automatic
ann würde ich nochmals eine saubere Windows 7 Neuinstallation machen
aber ohne unnötige Treiber zu Installieren und ohne Antivirenprogramm a la Avast oder ähnlichem.
habe ich schon installiert... aktuell blankes WIN7 ohne Service Pack etc...
ich wollte mir erstmal die Arbeit ersparen alle gefühlten 1000 "wichtigen" updates zu installieren
Avast habe ich eh nicht... ich nutze wenn dann nur Kaspersky
Die Fehler deuten zwar nicht wirklich auf das Netzteil hin
aber wenn möglich würde ich da auch mal ein anderes probieren (ein anständiges natürlich).
was hindert dich zu glauben das es am MainBoard liegen könnte?
mein Netzteil taugt das nichts?
ok ... ist vielleicht nicht ein ultra-Power-netzteil... damals dachte ich das er für ein Mainboard mit keiner großen Grafikkarte ausreichen müsste...

Aber kann das Netzteil wirklich WIN7 zerstören?

wie kann ich das Board ausschliessen?
wie testen das Techniker wenn ich es zu KM-Elektronik bringen würde? gibt es da kein spezielles test-Tool oder muss es ein Hardware-Testgerät sein ?
Ergänzung ()

Da du wohl im MBR-Partitionsschema installieren wirst (keine UEFI/gpt Installation),
klemme alle Laufwerke (die 2te SSD u. die HDD) ab bis nach der Windows Installation, bis auf die SSD für das Betriebssystem natürlich, die bleibt angeschlossen..
mmmmmhhh
so habe ich die erste Installation (vor ca 2 Wochen ) gemacht... um sicher zu gehen das er alles sauber auf die erste Platte installiert...
jetzt habe ich alle Platten angeschlossen gelassen... bin in den erweiterten Modus, habe die Systempartitionen gelöscht und die Platten formatiert... laut Partitionstool während der Installation war nun alles weg...
hoffe natürlich das er nun alles sauber auf C: installiert hat... WIN7 ist zumindest auf C: wo der MBR liegt ... mmmhh..
warte muss mal gucken
siehe Anhang...sieht so aus als hätte er nun alles auf der SSD-0 installiert inkl. MBR

was empfiehlst du?
wie schliesse ich das Mainboard aus...
falls wieder WIN7 unreparierbar zerstört wird.. was würdest Du machen?
  • mainboard austauschen?
  • doch zu km gehen (kostet 45,-€, ein neues mainboard mit sockel 1155 ~ 100,-€?-... das Extreme 4 gibt's ja nicht mehr) und check machen lassen... machen die was anderes als wir?
  • oder doch eher das Netzteil?...echt das Netzteil?
  • gibt es keinen Software-Check für das Mainboard?
Fragezeichen über Fragezeichen

ps. zum Glück ist nun das geflackere vom Monitor weg... endlich habe ich hier ne anständige Größe und das für so wenig Geld
habe den
  • LG 32MP58HQ-P
bei Saturn für ~ 170,-€ ergattert.. hatte 10% bekommen da ich so eine kostenlose Club-karte nahm
170 für 32 Zoll.. unfassbar
Glück im Unglück

Edit:
vielleicht noch eine wichtige Info.
der Rechner und das Board waren richtig dick und fett verstaubt... der Kühler der CPU war komplett dicht... die beiden Rams waren auch nicht schlecht verstaubt
jetzt sieht alles wieder recht clean aus..
vielleicht hat der staub auch so eine art Kurzschlüsse verursacht
 
Zuletzt bearbeitet:

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.041
Ob es wirklich am Mainboard oder CPU liegt kann man aus der ferne auch schlecht beurteilen,
vor Ort könnte man auch mal das UEFI korrekt konfigurieren für eine "UEFI/gpt (mit CSM)" Installation
und dann auch mal zuerst den Kaspersky weglassen.
Ich denke eher nicht dass es am Mainboard liegt und CPU schon mal gar nicht.
Vor Ort würde man hier schon rausfinden was da im Busch ist.
Was bleibt dir anderes übrig wenn du niemanden kennst mit Erfahrung und sich das mal vor Ort
anschauen kann.
Die werden natürlich auch das Netzteil prüfen dann und das wohl als erstes.
Ergänzung ()

habe ich schon installiert... aktuell blankes WIN7 ohne Service Pack
Heißt das du hast kein WIndows 7 inkl. Service Pack 1?
Lade dir die ISO inkl. SP1 herunter für eine Neuinstallation falls du es nochmals probierst.
Dann mal ohne unnötige Treiber und ohne Kaspersky, schau nach der Installtion in den Gerätemanger
ob da was fehlt an Treiber (gelbe Ausrufezeichen).
Ergänzung ()

der Rechner und das Board waren richtig dick und fett verstaubt... der Kühler der CPU war komplett dicht... die beiden Rams waren auch nicht schlecht verstaubt
jetzt sieht alles wieder recht clean aus..
vielleicht hat der staub auch so eine art Kurzschlüsse verursacht
Das wohl nicht (Kurzschluss) aber wie bereits erwähnt werden die Kühler des Mainboards (oben neben der CPU)
recht warm unter Last und der Chipsatz (unten rechts auf dem Board) auch.
Eben auch auf gute Kühlung achten im Gehäuse, das ist auch wichtig für die Stabilität des Systems.
 
Zuletzt bearbeitet:

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
wie meinst du das?
ich habe hier eine WIN7 Professional CD
mehr nicht... wie meinst Du das mit dem ISO?
das SP1 kann ich doch erst im Anschluss installieren oder gibt es da irgendwo ein ISO mit dem service-pack ? wenn ja , geht dann dafür auch mein MS-key der bei mir auf der WIN7-Box steht?

was ist im Anschluss mit den ganzen updates.. ich brauche hier zum programmieren die ganzen Net-updates

so mit rein nur den Treibern komme ich auf kurz oder lange nicht zurecht
wenn du mir sagen würdest was ich am Board wie checken muss dann bekomme ich das bestimmt hin mit ein bisschen Hilfe von dir...ein Multimessegerät habe ich auch rumliegen.,..
Ergänzung ()

das würde ich auch hinbekommen wenn man mir sagt welche Einstellungen ich machen müsste...

ps. meine Rams sollten ja 2133 MHZ Takt vertragen.. aktuell so glaube ich stehen die auch im Bios auf Auto

EDIT:
evtl wichtige Info
ich versuchte gerade den PC neu zu starten damit ich mir nochmal das BIOS ansehe da fiel mir auf das mein Mauszeiger wieder ruckelt...
das kann nicht sein das der PC ausgelastet ist... ich habe im Ressourcenmonitor gesehen das die CPU und der RAM fast keine Last haben... hatte bis auf das Partitionstool und pain.net (das hatte ich mir fix heruntergeladen um die Bildschirmfotos zu bearbeiten) von MS nichts offen

Der Ram war von 16GB mit 1,6Gb belastet...

ich muss dazu sagen das ich vor ca 6 Wochen mir einen Cherry-Funk Maus inkl. Tastatur (DW8000) kaufte

das ist schon sehr komisch oder?

jetzt im Moment habe ich Pain.net sowie das Partitionstool von MS geschlossen und das Ruckeln ist fast weg...

oder ist das doch auch ein GPU Problem meiner interen HD4000 GPU
 
Zuletzt bearbeitet:

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.041
das SP1 kann ich doch erst im Anschluss installieren oder gibt es da irgendwo ein ISO mit dem service-pack ?
Ja die gibt es, inkl. SP1 und dein Key wird mit dieser auch funktionieren, du musst halt Windows 7 Pro (SP1)
finden und downloaden.
was ist im Anschluss mit den ganzen updates.. ich brauche hier zum programmieren die ganzen Net-update..
..so mit rein nur den Treibern komme ich auf kurz oder lange nicht zurecht
Doch nur mal für eine Weile , ein paar Stunden um zu sehen wie das System so läuft ohne unnötigen Treiber
und Kaspersky. Vllt. läuft es jetzt ja wieder Stabil nach deiner Reinigung und es lag daran das es eben alles zu heiß wurde.
wenn du mir sagen würdest was ich am Board wie checken muss dann bekomme ich das bestimmt hin mit ein bisschen Hilfe von dir...ein Multimessegerät habe ich auch rumliegen.,..
Das ist aus der Ferne so nicht weiter möglich, wohl eher kompliziert.
Ergänzung ()

ps. meine Rams sollten ja 2133 MHZ Takt vertragen.. aktuell so glaube ich stehen die auch im Bios auf Auto
Naja, wenn dein System jetzt schon instabil ist wird es mit Sicherheit nicht stabiler wenn du da den RAM
nun noch übertaktest auf 2133MHz.
 

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
Doch nur mal für eine Weile , ein paar Stunden um zu sehen wie das System so läuft ohne unnötigen Treiber
und Kaspersky. Vllt. läuft es jetzt ja wieder Stabil nach deiner Reinigung und es lag daran das es eben alles zu heiß wurde.
ok.. das könnte noch eine logische Erklärung sein... das er mir dann aber so extrem WIN7 kaputt macht... mmmh... ok ich will das mal so akzeptieren das es möglich wäre
Ergänzung ()

ok.. das könnte noch eine logische Erklärung sein... das er mir dann aber so extrem WIN7 kaputt macht... mmmh... ok ich will das mal so akzeptieren das es möglich wäre
wieso übertakten...
ich habe den Ram Corsair Vengance DDR3 CMZ16GX3M2A2133C10 2x8Gb .. ich dachte der ist für 2133 MHZ ausgelegt...
ich glaube aber das er aktuell mit 1600 MHZ läuft
 

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.041
Das sind keine logischen Erklärungen sondern Teil der Fehlersuche.
ok ich will das mal so akzeptieren das es möglich wäre
Witzig, dann bring ihn eben zu KM.
Ergänzung ()

ich habe den Ram Corsair Vengance DDR3 CMZ16GX3M2A2133C10 2x8Gb .. ich dachte der ist für 2133 MHZ ausgelegt...
ich glaube aber das er aktuell mit 1600 MHZ läuft
Die 2133MHz sind aber OC und das muss so nicht stabil laufen.
1600MHz, lass das so erstmal bis dein System stabil läuft.
 

selfmade01

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
381
hier die Ausgabe von CPU-z
 

Anhänge

Top