Windows 10 Installation per USB will nicht starten

TowelieMcTowel

Lt. Junior Grade
Registriert
Juli 2016
Beiträge
406
Hallo,

versuche schon den ganzen Tag eine saubere Installation von Windows 10 auf meinen Rechner zu bekommen. Der Rechner besteht aus:

Intel Q9300
Abit IP 35 Pro
6GB Corsair 800er RAM
AMD Radeon HD 6870

Das Problem ist allerdings, dass ich die Installation einfach nicht gestartet bekomme. Habe es zunächst mit einem USB-Stick versucht, mit dem ich Win 10 auch schon auf meinem Tablet (Sony Vaio Tap 11) installiert habe. Der hat nicht geklappt. Er wurde zwar gefunden, aber obwohl ich ihn in der Priorität auf 1 gesetzt habe wurde nie über ihn gebootet.

Was mir allerdings aufgefalllen ist, dass in Tutorials gesagt wird, man soll bei Boot Device auf USB-HDD stellen. Ich habe allerdings nur USB-FDD, USB-ZIP/LS und USB-CDROM zur Auswahl. Könnte hier das Problem liegen? Habe alle anderen Bootquellen deaktiviert und nur alle USB Quellen zugelassen.

Habe ihn dann nochmal neu aufgesetzt mit einer neuen ISO über das Windows 7 USB/DVD Download Tool. Auch hier hat es nicht funktioniert.

Hat jemand eine Idee warum das einfach nicht klappen will? Könnte das Board eventuell zu alt sein (ist von 2008 wenn ich mich recht erinnere).
Ich habe auch gelesen man soll im BIOS den USB Legacy Modus aktivieren. Die Option gibt es in meinem BIOS gar nicht. Ist das eventuell das Problem?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, habe keine Lust mir extra noch ein DVD-Laufwerk zu besorgen.
 
Das MB könnte zu alt sein und/oder das booten von USB nicht unterstützen.
 
Ich könnte auch nur an ein BIOS-Update denken, aber ich habe älteres Gerät das mühelos das USB-Booten packt, sagen wir anno 2003 oder 2004…

CN8
 
Starte doch aus Windows heraus und lösche alles was auf der Platte ist. Drücke doch mal beim booten die Auswahltaste (F1 bis F12 weiss nicht mehr genau welche es bei Abit war F3 oder F8, zu lange her) und dann den Stick wählen. Hast Du evtl den Stick als Uefi Boot erstellt auf dem anderen Gerät?

Im Bios "Boot Up Floppy seek" auf enabled stellen, dann wird nach bootfähigen Geräten gesucht, evtl hilft es. Unter "OnChip PCI Device" kannst Du einstellen was "USB Device Setting"
machen soll. "USB Storage Function" sollte enabled sein, darunter gibt es noch auch noch ein Menü "USB Mass Storage Device Boot Setting", schau mal ob es hilft.
Wenn Du kein Handbuch mehr hast um es nachzulesen, melde Dich per PM.

PS: Das Bord unterstützt sogar schon SATA AHCI, also ist es doch noch ziemlich gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du es schon über das Boot Auswahl Menü probiert mit den man die Bootquelle bei vielen Boards auswählen kann. Aufgerufen wird es über eine bestimmte F Taste, welche du verwenden musst steht im Handbuch bzw. wird auch oft beim Bootvorgang kurz angezeigt.

Habe auch schon mal ein Board gehabt bei dem es keine Auswahl für USB-HDD gab, dafür war der Stick dann bei den Festplatten gelistet.
 
cumulonimbus8 schrieb:
Ich könnte auch nur an ein BIOS-Update denken, aber ich habe älteres Gerät das mühelos das USB-Booten packt, sagen wir anno 2003 oder 2004…

CN8

BIOS habe ich auf dem aktuellsten Stand, da es Abit nicht mehr gibt kann ich dir allerdings nicht sagen von wann das letztendlich ist. Alle anderen USB Geräte konnte ich durch das Update jetzt auch benutzen, das ging vorher nicht.

werkam schrieb:
Starte doch aus Windows heraus und lösche alles was auf der Platte ist. Drücke doch mal beim booten die Auswahltaste (F1 bis F12 weiss nicht mehr genau welche es bei Abit war F3 oder F8, zu lange her) und dann den Stick wählen. Hast Du evtl den Stick als Uefi Boot erstellt auf dem anderen Gerät?

Die Platte würde ich eher ungern löschen, falls es nicht klappen sollte will ich nicht Win 7 komplett neu machen müssen.
Der Stick wurde auf dem Rechner erstellt auf dem er genutzt werden soll. Mit den F-Tasten komme ich nicht auf etwas womit ich den Stick auswählen könnte. Nur auf die Hilfe und das Speichern/Laden von Profilen.

Edit: Habe mal im Handbuch nachgesehen, auch da kann ich kein extra Boot Menü finden. Kann es auch sein das das Board sowas nicht hat? Den Link zum Handbuch kann ich leider nicht posten, aber ist sehr einfach bei Google zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da kann ich jetzt auch nichts finden, wahrscheinlich hat das Board diese Funktion nicht.

Bei den USB Settings gibt es aber noch den Punkt "USB Storage Funktion", ist dieser auf "Enabled"?
 
Dann lass doch alle Daten auf der Platte drauf, dachte es geht um eine Clean Installation. Mache den Stick mit Rufus/Media Creation Tool fertig und starte unter Windows das Setup, bei der Auswahl was Du behalten möchtest, behälst Du alle Apps und Daten/Einstellungen. Es wird installiert und es dauert nur sehr lange um die Daten so zu sichern, so das man weiterhin damit arbeiten kann.
Würde allerdings trotzdem erst ein Image erzeugen von der gesamten Platte, wenn es mal schief geht kannst Du das Image zurücksichern, oder hast Du kein externes/zweites Laufwerk dafür zur Hand, aber alles sichern inkl der versteckten Parts.
 

Anhänge

  • Abit IP35 USB.PNG
    Abit IP35 USB.PNG
    73,4 KB · Aufrufe: 189
Zuletzt bearbeitet:
macht das Win7 USB Tool überhaupt den stick auf Fat32?
ich meine das Tool funktioniert nicht für Win 10

Mit dem Media Tool kann man doch direkt bootfähig auf USB Stick downloaden.
und alles mögliche auswählen.
 

Anhänge

  • media tool USB.PNG
    media tool USB.PNG
    13,7 KB · Aufrufe: 186
  • Schritt 5.PNG
    Schritt 5.PNG
    22,8 KB · Aufrufe: 185
  • Schritt 4.PNG
    Schritt 4.PNG
    14,4 KB · Aufrufe: 189
  • Schritt 3.PNG
    Schritt 3.PNG
    10 KB · Aufrufe: 176
Und als Auswahl dann Schritt 3 (rechtes Bild) nutzen, wenn der nicht vom Stick bootet bleibt ja nur die Möglichkeit.
 
Ich glaube langsam es geht mit dem Board einfach nicht. Bevor ich jetzt da noch etliche Stunden invesiere habe ich mein DVD-Laufwerk wieder raus geholt und mache es per DVD :freak:

Trotzdem vielen Dank euch allen :)
 
Zurück
Oben