News Windows 10: Update mindert Leistung und verzögert Mauseingabe

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
258

new Account()

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.384
Installiert der BillyBoy den Dreck eigentlich auch wenn eine CPU im Rechner steckt die diese Probleme gar nicht hat?
Die Technik ist standardmäßig noch gar nicht aktiviert und soll sukzessive für geeignete Prozessoren freigegeben werden
Ergänzung ()

Kann mich nicht drann erinnern das so ein Unfug mit den alten Update-Modellen passiert ist.
Dann google mal ...
 

Hatsune_Miku

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.262
Microsoft erinnert mich immer mehr an die Anfangszeit von Android, mit jedem Update läuft es schlechter. Bei Android liefen die Geräte meist am besten mit der Auslieferfirmware. In letzter Zeit ist das echt nicht mehr feierlich, zumal ich irgendwo gelesen habe das in den Letzten Tagen ein Update kam was die Leistung erhöhen sollte, und nicht wie jetzt das es wieder solchen Ärger gibt.

PS.
Irgendwie wünsche ich mir die alte Zeit zurück, wo es alle 3 4 Jahre ein neues WIndows gab. Teilweise habe ich selbst das Gefühl das die Leistung bei W10 nicht mehr die ist, die es mal zum Release 2015 hatte, und ja ich hatte es sogar mehrmals schon neuinstalliert. Hier sind vermutlich noch ohne ende unnötige Reste die bremsen, auch bei der neuinstallation.
 

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.862
Wozu brauchen Desktop Betriebssysteme Schutz gegen Spectre V2? Die einzige Konstallation wo dies eine Rolle spielt ist Windows Server Datacenter wenn virtuelle Maschinen von verschiedenen Kunden auf einem physischen System gehostet werden.

Im Prinzip wird hier nur künstlich die Performance gedrosselt damit man dann neue CPUs verkaufen kann die diesen Leistungsverlust nicht haben.
 

new Account()

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.384
Anfangszeit von Android, mit jedem Update läuft es schlechter.
Das ist immer noch so.
Zumindest beim Xiaomi Redmi X4

Wozu brauchen Desktop Betriebssysteme Schutz gegen Spectre V2?
Im Browser z.B. läuft Software von verschiedensten Websiten parallel. Andere Leute benutzen VMs...
Teilweise habe ich selbst das Gefühl das die Leistung bei W10 nicht mehr die ist, die es mal zum Release 2015 hatte, und ja ich hatte es sogar mehrmals schon neuinstalliert. Hier sind vermutlich noch ohne ende unnötige Reste die bremsen, auch bei der neuinstallation.
Das ist wohl Fakt. 2015 wusste noch keiner von Spectre&Co.
Was für Reste meinst du?
 

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
369
Microsofts Update Qualität war ja schon immer schlimm, aber was da seit den letzten 1-2 Jahren abläuft ist ja nun wirklich nicht mehr feierlich. Irgendwie kommen jetzt jeden Monat irgendwelche Updates von denen, welche schwere Probleme verursachen können.
 

Steini1990

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.956
Deshalb lieber die Updates in Windows 10 etwas verzögern. Early Adopter darf man bei den Softwareupdates des Betriebssystems nicht sein. Außer es ist einem komplett egal.
 

updater14

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.132
@CB
Habt ihr das mal nachvollzogen?
Hab die .348 auf meinem Ryzen drauf, aber bislang nichts negatives gemerkt - zocke allerdings auch aktuell nichts leistungsfressendes an Games.

Man sollte zudem darauf hinweisen, dass man dieses Update nur bekommt - wenn man manuell auf Suchen klickt!
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.082

Hatsune_Miku

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.262
Das ist immer noch so.
Zumindest beim Xiaomi Redmi X4


Im Browser z.B. läuft Software von verschiedensten Websiten parallel. Andere Leute benutzen VMs...

Das ist wohl Fakt. 2015 wusste noch keiner von Spectre&Co.
Was für Reste meinst du?
Unnötige/übriggebliebene Reste im Source Code, das weiss aber nur MS. DIe entwickeln ja 10 halt immer weiter, aber hier und da fällt auch Datenmüll an, der vermutlich auch nicht komplett entfernt wird. Und somit auch bei der neueren Version ebenfalls dabei ist. Ist aber nur eine Vage vermutung meinerseits
 

tox1c90

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
669
Im Prinzip wird hier nur künstlich die Performance gedrosselt damit man dann neue CPUs verkaufen kann die diesen Leistungsverlust nicht haben.
Das wäre zum jetzigen Zeitpunkt sehr unsinnig, denn selbst die nächste wirklich neue CPU-Generation von Intel, die soweit ich weiß nicht vor nächstem Jahr erscheinen wird, hat noch nicht einmal hardwareseitige Verbesserungen bezüglich Spectre.

Allerfrühestens in 3-4 Jahren schätze ich mal, wird es da wirklich etwas Neues zu geben, schließlich müssen grundlegende Architektur-Konzepte moderner CPUs überarbeitet werden...

Microsofts Update Qualität war ja schon immer schlimm, aber was da seit den letzten 1-2 Jahren abläuft ist ja nun wirklich nicht mehr feierlich. Irgendwie kommen jetzt jeden Monat irgendwelche Updates von denen, welche schwere Probleme verursachen können.
Gerade das stimmt so eben nicht - was sich vor allem geändert hat ist, dass Microsoft sehr viel transparenter und offener mit bekannten Problemen umgeht und seit eben diesen 1-2 Jahren angefangen hat, diese immer öffentlich zu kommunizieren. Dadurch erhalten jetzt auch Nischenprobleme, die man früher einfach totgeschwiegen und still und heimlich mit dem nächsten Patchday gefixt hätte, deutlich mehr (mediale) Aufmerksamkeit.

Dabei gab es auch schon zu XP-Zeiten nicht weniger Probleme durch monatliche Updates wie heute. Frag doch einfach mal, wer hier im Forum jetzt wirklich von dem angesprochenen Problem betroffen ist, ob überhaupt ein einziger dabei ist. Würde Microsoft solche Bugs wie früher einfach unter Verschluss halten, würde das vermutlich gar keiner hier mitkriegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.374
Irgendwie glaube ich mal ganz grob nicht daran dass das Update was mit Destiny 2 zu tun hat, weil das Spiel hatte schon zum Release massiv Probleme mit der Mauseingabe und wird wahrscheinlich dem 0815 Spieler entgangen sein "Ich hab keine Probleme" - der Klassiker bis man an deren Systeme sitzt und erst mal zeigen muss, was eigentlich unnormales Verhalten ist im PC bzw. der Software.

Nichts desto trotz hat Microsoft mit Windows 10 mehrfach bewiesen dass die Leistung für Gaming und auch entsprechende Funktionalität eindeutig hinter älteren Betriebssystemen hinter her hängt und auch vernachlässigt wurde und immer noch wird.

Destiny 2 ist da nur ein Beispiel von extrem Vielen das unter Windows 7 deutlich besser performt als unter 10, Overwatch verhält sich genau so.

Meine dutzenden Formatierungen kamen fast alle damit zu Stande, dass ich ständig das OS wechseln konnte für maximale Leistung in meinen Games sofern diese auch "lohnenswert" waren, das im Sinne von: es läuft eindeutig besser, es gibt weniger Bugs und ich zocke das überwiegend.


Mit 1703 (oder wars 1609) kam doch damals auch diese Katastrophe von Game DVR, hat alles lahm gelegt schlimmer wie jeder Virus, bis man das mal heraus gefunden hat und im nächsten Update hat sich das gleich wieder aktiviert.

Viel besser wäre es langsam mal, wenn Microsoft jedem Nutzer 2 Jahre Zeit gibt sich gezielt auf neue Versionen einzulassen.
1607 würde ich nämlich mal ganz gerne ausprobieren, das war die Letzte mir bekannte funktionstüchtige Version aufm Gaming System - der Rest hatte immer irgendwo Ragefaktoren drin.

Wenn mein Prozessor und Mainboard es zulassen würden, wäre hier W7 mit SP1 installiert und alle Updates ab ~2016 ausgelassen/abgewählt. Da kam nämlich fast ausschließlich ungetesteter und gekonnt ignorierter Murks.
 

new Account()

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.384
Unnötige/übriggebliebene Reste im Source Code, das weiss aber nur MS. DIe entwickeln ja 10 halt immer weiter, aber hier und da fällt auch Datenmüll an, der vermutlich auch nicht komplett entfernt wird. Und somit auch bei der neueren Version ebenfalls dabei ist.
Microsoft ist durchaus bemüht alte Sachen zu entfernen. Zum Beispiel wird alles aus dem Control Panel entfernt, was nun in den "neuen" Einstellungen zu finden ist.
Auch viele andere Sachen, z.B. unnötige Treiber, Kompatibilitäten zu veralteten Dingen werden entfernt.

Aber klar, ich kann dir auch nicht garantieren, dass sie nichts vergessen ;)
Ergänzung ()

Viel besser wäre es langsam mal, wenn Microsoft jedem Nutzer 2 Jahre Zeit gibt sich gezielt auf neue Versionen einzulassen.
Finde ich nicht. Ich habe mich super auf kontinuierlichen Fortschritt eingelassen.
 

Termy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
615
Unnötige/übriggebliebene Reste im Source Code, das weiss aber nur MS. DIe entwickeln ja 10 halt immer weiter, aber hier und da fällt auch Datenmüll an, der vermutlich auch nicht komplett entfernt wird. Und somit auch bei der neueren Version ebenfalls dabei ist. Ist aber nur eine Vage vermutung meinerseits
"hier und da" ist wohl stark untertrieben - gab da mal n Report von nem Entwickler im Winodws-Team.
Kurzfassung: Verbesserungen vorhandener Programmteile werden bei den Vorgesetzten eher als nervig empfunden (weil man damit nicht so "prahlen" kann), profilieren kann man sich nur mit neuen Features - dementsprechend ist ja auch die beobachtete Qualität von Windows ;)
 
Top