Windows 11 Upgrade als Reparaturoption?

Demolition-Man

Rear Admiral
Registriert
Juli 2004
Beiträge
5.886
Hi,
ja immer mal wieder was neues:

Ich habe "aus versehen" mein Windows 10 gekillt. Kann ja mal passieren. Wollte einen Treiber ersetzen, habe offenbar was falsches gelöscht. Speichercontroller oder was in der Art. Auf jeden Fall startet Windows 10 nicht mehr "Inaccessible boot device ".

Reparaturversuche über Console und Systemwiederherstellungspunkt waren vergebens.

Bliebe noch eine Neuinstallation bzw. "drüberinstallieren" von Windows 10. Nur dachte ich mir, man könnte mit Windows 11 eventuell vorhandene Probleme bei Windows 10 umgehen bzw. sich mal zur Abwechselung ein paar neue schaffen. Ok nicht funny.

Meine Fragen dazu: Windows 11 wurde mir ja angeboten als Update, hatte ich aber auf unbestimmte Zeit abgelehnt. Wäre so natürlich besser gewesen, nur ohne Zugang zu Win 10 wird das nichts. Würde die Installation vom USB Stick so ziemlich das Gleiche machen?

1. Müsste ich noch irgendwas im BIOS aktivieren? TPM? Oder irgendwas an sicheren Boot-Optionen?

2. Werden die alten Windows 10 Treiber überhaupt ersetzt bzw. wiederhergestellt? Sonst kann ich mir das ja sparen.

3. Ich habe 2-3 wichtige Rechnungen auf dem PC ohne Backup, ja ich weiß, aber die Daten sollten bei einer Upgrade Installation im Optimalfall noch alle da sein.

4. Noch läuft was nichts, ich habe mir nur die Optionen des Win 11 Setups angesehen. Es wird nach einem Key gefragt außer beim Upgrade. Also der sollte nach wie vor funktionieren. War mal ein älterer aber 100% legaler Win 7 Key, daher frage ich. Windows 11 Pro auswählen bei vorhandener Win 10 Pro Installation?

5. Was erwartet mich an Neuinstallation an Games usw.? Wären die paar Dateien nicht unzugänglich würde ich ja gerne komplett von vorne anfangen und alles inklusive Windows neu installieren, nur schränkt mich meine kaum vorhandene Internetgeschwindigkeit massiv ein. Es dauert einfach zu lange komplett alles neu herunterzuladen.

Anstatt weiter Zahlen zu notieren frage ich euch jetzt erst einmal, ob das Vorhaben überhaupt möglich und sinnvoll erscheint. Nicht das die Installation mitten drin abbricht, und alle Daten verloren sind.

Danke und ich bin bereit zum Teeren und Federn, habs dieses Mal verdient. :)

Gruß!
 
Das schon ausprobiert?

Windows 10: INACCESSIBLE BOOT DEVICE beheben​

  1. Wird der Fehler angezeigt, startet Windows nach kurzer Zeit neu. Erscheint der Fehler wieder und wieder, startet Windows die automatische Reparatur.
  2. Wählen Sie hier die "erweiterten Optionen" aus, klicken Sie auf "Problembehandlung" und wählen Sie erneut die "erweiterten Optionen".
  3. Wählen Sie hier die "Starthilfe" aus und lassen Sie Windows seine Arbeit vollrichten.
  4. Klappt das nicht, wählen Sie die stattdessen im gleichen Menü die "Starteinstellungen" aus.
  5. Tippen Sie dort auf die Taste [4], um Windows im abgesicherten Modus zu starten. Loggen Sie sich in Ihren Benutzer ein, starten Sie Windows neu, kann das Problem ebenfalls verschwunden sein.
  6. Hilft auch das nicht, wählen Sie im selben Menü die "Eingabeaufforderung" aus. Wählen Sie "Administrator" oder ein anderes Konto mit Admin-Rechten aus und geben Sie das Passwort ein.
  7. Tippen Sie in der schwarzen Konsole den Befehl "C:" ein und bestätigen Sie mit der Taste [Enter].
  8. Geben Sie nun die jeweiligen Befehle ein: "CD Windows\System32", "CD config", "DIR", "CD RegBack", "DIR", "CD..".
  9. Es folgende die Befehle "REN DEFAULT DEFAULT1", "REN SAM SAM1", "REN SECURITY SECURITY1", "REN SOFTWARE SOFTWARE1", "REN SYSTEM SYSTEM1".
  10. Darauf folgen "CD RegBack" und "COPY * C:\Windows\System32\config". Über den Befehl "exit" wird das Fenster geschlossen. Sie können Windows neu starten.
  11. Mit den letzten Schritten wurde ein Backup der Registry eingespielt. Bleibt das Problem weiterhin bestehen, finden Sie die letzte mögliche Lösung im nächsten Absatz.
 
Ich vergleich das noch mal mit meiner Liste. Aber einiges funktionierte einfach nicht, start in den abgesicherten Modus usw.
Aber danke ich prüfe es noch mal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Goldsmith
Demolition-Man schrieb:
Hi,
ja immer mal wieder was neues:

Ich habe "aus versehen" mein Windows 10 gekillt. Kann ja mal passieren. Wollte einen Treiber ersetzen, habe offenbar was falsches gelöscht. Speichercontroller oder was in der Art. Auf jeden Fall startet Windows 10 nicht mehr "Inaccessible boot device ".

Reparaturversuche über Console und Systemwiederherstellungspunkt waren vergebens.
Moin,

mal eine Frage. Du bist doch auch schon ewig hier auf CB. Warum hast Du kein IMAGE parat? Es kann doch jederzeit zb nach einem Update zu massiven Problemen kommen. Um zu shen ob Win11 läuft das hier ausführen:

https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/whynotwin11/

Daten würde ich auf jeden fall mal vorher sichern. Zb mit einer WinPE wie dieser hier:

https://www.hirensbootcd.org/

die ISO einfach auf einen Bootstick entpacken und damit dann booten. Daten sichern. Fertig. Einen Key musst Du bei der Installation nicht angeben. im besten fall wird Win11 einfach aktiviert weil ja 10 auch schon aktiviert war. Sonst kannst du Deinen alten Win7/8 Key dazu wieder verwenden.

Ich würde nach dem Daten sichern und wenn der PC geeignet ist Win11 dann CLEAN neu installieren. Und regelmäßig IMAGE´s erstellen um so ein Problem wie jetzt leicht zu beheben. zb mit dem Tool hier:

https://www.deskmodder.de/blog/2022/03/02/aomei-backupper-pro-kostenlos-fuer-euch/

oder diesem hier:

https://www.computerbase.de/downloads/sicherheit/backup/macrium-reflect-free-edition/

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
Demolition-Man schrieb:
Würde die Installation vom USB Stick so ziemlich das Gleiche machen?
Upgrade auf Windows 11? Was ich weiß nicht, kann mich aber täuschen.

Demolition-Man schrieb:
1. Müsste ich noch irgendwas im BIOS aktivieren? TPM? Oder irgendwas an sicheren Boot-Optionen?
Du bräuchtest UEFI, TPM, Secure Boot (glaube ich) und entsprechend eine Windows-Installation im GPT-Partitiontsstil. Und halt Hardware, die unterstützt wird.

Demolition-Man schrieb:
2. Werden die alten Windows 10 Treiber überhaupt ersetzt bzw. wiederhergestellt? Sonst kann ich mir das ja sparen.
Wenn überhaupt, die meisten sind identisch. Ich kann mir aber vorstellen, dass fehlende dabei installiert werden würden.

Demolition-Man schrieb:
3. Ich habe 2-3 wichtige Rechnungen auf dem PC ohne Backup, ja ich weiß, aber die Daten sollten bei einer Upgrade Installation im Optimalfall noch alle da sein.
So wichtig können die dann doch nicht sein. Ansonsten halt mit Live Linux sichern.

Demolition-Man schrieb:
Windows 11 Pro auswählen bei vorhandener Win 10 Pro Installation?
Ja.

Demolition-Man schrieb:
5. Was erwartet mich an Neuinstallation an Games usw.?
Windows 11 basiert auf Windows 10, das nebenbei.
 
Demolition-Man schrieb:
Ich habe 2-3 wichtige Rechnungen auf dem PC ohne Backup, ja ich weiß, aber die Daten sollten bei einer Upgrade Installation im Optimalfall noch alle da sein.
Wenn dir die Daten wirklich wichtig sind, wuerde ich sie mit einem Live-System sichern bevor ich irgendwelche Windows-Experimetne fahre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Smartbomb, tha_mos und coasterblog
Du kannst ein Upgrade nur aus einem laufenden System starten. Wenn Du vom Stick bootest wird dir das Upgrade nicht angeboten, nur eine Neuinstallation.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Smartbomb, mae1cum77 und cyberpirate
Momentan bin ich immer noch an den Reparaturoptionen... Kann auch nicht 100% ausschließen das die SSD einen weg hat.
Mir immer noch unbegreiflich warum Windows nicht einfach wieder den Standard Microsoft Treiber installiert, sondern sogar den PC Start verhindert...
 
Puh, sorry war noch bei einer Supermarkteröffnung in Wallhausen. Wenn ihr nicht wisst wo das ist, seit dankbar.

Ok, es hat jetzt doch irgendwas an Reparatur funktioniert ich konnte wieder abgesichert booten, und Windows hat den Standardtreiber installiert.

Danke! Entweder war meine Reparaturliste unvollständig, oder ich war zu nervös.

Eine Frage noch: Soll ich jetzt den Standardtreiber installiert lassen, oder hoffentlich dieses Mal ohne Zwischenfall, zurück zum Samsung Treiber? Morgen kommt eine andere SSD (nicht von Samsung) nicht das es da neue Probleme gibt.

Windows 11 teste ich trotzdem mal bald. Ich versuche auch mal ein Backup anzulegen...
 
Ich würde es bei dem Standardtreiber belassen, wenn alles funktioniert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Demolition-Man
Zurück
Oben