Windows 7 Home Premium mit ISO Datei installieren und alten Key verwenden.

benimus

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
43
Hallo,
ist es möglich mit einer auf einen USB- Stick geladenen ISO Datei von Win 7 das Betriebssystem auf einen neuen Fest PC zu installieren und zur Aktivierung den Product Key eines alten Medion Laptops zu verwenden der nicht mehr gebraucht wird?Ist dies überhaupt legal?
Danke im Vorraus!
 

Graphixx

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.857
Jep, kannst bedenkenlos machen solange es auf dem Laptop nicht mehr installiert ist.

MfG
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.248
Ja, kann man machen. Nur darf der Product-Key des Notebook nicht mehr anderweitig in Benutzung sein. in aller Regel ist es bis auf sehr wenige Ausnahmen so 1 Key = 1 Lizenz = 1 PC.
 

benimus

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
43
Jep, kannst bedenkenlos machen solange es auf dem Laptop nicht mehr installiert ist.

MfG
Hmm, kann zum Problem werden, denn es ist bestimmt noch auf dem Laptop installiert, nur, dass er nicht mehr hochfährt und der Display kaputt ist (deshalb ist er auch nicht mehr in Benutzung). Andererseits glaub ich nicht, dass er dann noch relevant ist, weil er ja ohnehin nicht mehr benutzbar ist.
 

Shadowlike

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.727
Hmm, kann zum Problem werden, denn es ist bestimmt noch auf dem Laptop installiert, nur, dass er nicht mehr hochfährt und der Display kaputt ist (deshalb ist er auch nicht mehr in Benutzung). Andererseits glaub ich nicht, dass er dann noch relevant ist, weil er ja ohnehin nicht mehr benutzbar ist.
Festplatte ausbauen und formatieren ;)
 

unbreakablex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
336
Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst dann hol die Festplatte aus dem Laptop und kauf dir für ein paar Euro ein Gehäuse für die Festplatte und benutze sie dann als Externe...
 

thokra2008

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
551
Sollte machbar sein. Kann aber sein, dass sich wegen der neuen HW neu aktiveren will/muss. Es sollte zumindest ähnliche HW installiert sein. Also nicht von Intel auf AMD bzw. umgekehrt.

Hier zwei "einfache" Anleitungen, um ggf. die Aktivierung zu umgehen: alle Schritte nicht erwähnt bzw. nicht nötig

http://www.windows-7-forum.net/windows-7-installieren-updaten/9826-win7-neu-installieren-ohne-erneute-aktivierung.html

1. Aktivierung sichern
Die zwei Dateien "tokens.dat" und "pkeyconfig.xrm-ms" müssen zuerst mal gesichert werden (USB Stick, externe HDD etc ... ). Die Dateien sind versteckt, also anzeigen lassen.

tokens.dat:
"c:\windows\ServiceProfiles\NetWorkService\AppData \Roaming\Microsoft\SoftwareProtectionPlatform"

pkeyconfig.xrm-ms:
"c:\windows\System32\spp\tokens\pkeyconfig"

2. Aktivierung wiederherstellen
Windows 7 installieren (ohne Eingabe des Produktkeys).
Im frisch installierten Windows 7 dann zuerst vorübergehend den DIENST "SoftwareProtection" deaktivieren.

Nun die Eingabeaufforderung als Admin öffnen:
Hier nun "net stop sppsvc" eingeben und mit Enter bestätigen. Das Fenster nicht schließen!
Die beiden Dateien lassen sich nur ersetzen, wenn der DIENST "SoftwareProtection" beendet wurde, oder nicht aktiv läuft.

3. Dateirechte aneignen, Dateien löschen und gesicherte kopieren
Nun müssen die beiden Dateien gelöscht werden. Die Benutzerrechte der Dateien müssen auf einen selbst übertragen werden, damit sie gelöscht werden können. Nun die beiden Dateien löschen und die zuvor gesicherten einspielen.

Falls eine 64 bit Windows Version eingesetzt wird, muss auch eine zweite Datei "pkeyconfig.xrm-ms" gelöscht werden.
Diese befindet sich im Verzeichnis :
"c:\windows\SysWOW64\spp\tokens\pkeyconfig".

4. Windows aktivieren
Nun den DIENST "Software Protection" wieder aktivieren.
In der Eingabeaufforderung (ist ja noch offen) folgenden Befehl eingeben :
"net start sppsvc" und mit Enter abschließen.

5. Aktivierung durchführen
Aktiviere nun Windows mit dem Befehl : "slmgr.vbs -ipk XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX".
Ersetze die X durch den Produkt-Key der Windows 7 Version. Hier nun ein paar Sekunden warten, bis sich das Bestätigungsfenster öffnet. Der PC muß dann neu gestartet werden

Windows 7 ist nun aktiviert, und muss nicht mehr über MICROSOFT aktiviert werden.


http://www.gieseke-buch.de/windows-7/neuinstallation-ohne-erneute-aktivierung

Nun können Sie an die Neuinstallation gehen. Ein Löschen der vorhandenen Dateien ist nicht notwendig, es sei denn, der vorhandene frei Platz wäre für eine Windows-Installation nicht ausreichend. Bei einer Installation im selben Laufwerk wie vorher werden vorhandene Dateien nicht gelöscht, sondern in einen Ordner mit dem Namen windows.old verschoben. So können Sie ggf. doch noch mal darauf zugreifen. Ansonsten können Sie diese Ordner später mit Hilfe der Datenträgerbereinigung entfernen.

1. Neuinstallation ohne Aktivierung 8/9Als Lizenzschlüssel geben Sie während der Installation den zuvor per Tool ausgelesenen Schlüssel ein. Deaktivieren Sie außerdem die Option für das automatisch Aktivieren bei Verbindung zum Internet.
2. Nach Abschluss der Installation haben Sie wie gewohnt 30 Tage Zeit für eine Aktivierung. Sie können das folgende aber auch gleich erledigen. Legen Sie den Datenträger mit der zuvor gespeicherten Zertifikatsdatei ein.
3. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten (rechte Maustaste und dort Als Administrator ausführen).
4. Neuinstallation ohne Aktivierung 9/9Tippen Sie dort den Befehl slmgr -ilc d:\lizenz.xrm-ms ein, wobei Sie Laufwerk und Name entsprechend Ihrer gespeicherten Lizenzdatei anpassen.
5. Nun folgt noch der Befehl slmgr -ipk <Ihr Produktschlüssel>.
6. Warten Sie etwas ab, bis Windows früher oder später eine Erfolgsmeldung für das Kommando ausgibt (es kann ein wenig dauern, auch wenn nichts mehr zu passieren scheint). Wenn Sie nun in der Systemsteuerung die Systemdaten abrufen, sollte dort stehen, dass Ihr Windows aktiviert ist.
 
Top