Windows 7 Pro - kein Netz mehr

Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
16
#1
Hallo zusammen,

ich habe hier einen vier Jahre alten Rechner, der sich seit heute standhaft weigert, eine Internetverbindung aufzubauen. Hängt per Kabel an einer Fritzbox 7490 (i5 Haswell, Asus Mainboard). Beim Start wird erst einmal ganz normal angezeigt, dass eine Verbindung da ist - firefox etc. kriegen dann aber schon keine Verbindung. Dann bricht die Verbindung zusammen (gelbes Ausrufezeichen) und es bleibt so. Netzwerkkarte habe ich schon getauscht. Interessant daran ist, dass es ohne Probleme mit allen anderen Rechnern hier im Haushalt (Windows 10, 8.1., Linux) funktioniert und auch mit einer auf dem Win 7-Rechner eingerichteten VPN-Verbindung komme ich ganz problemlos ins Netz. Hat jemand eine Idee?
Danke,
fixedwater
 

fixedwater

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
16
#3
IP ist keine feste, wird vom Router vergeben. Fritzbox ist mit DHCP konfiguriert - Kabel kann man wohl ausschließen: Mit VPN-Verbindung geht es ja...
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.749
#5
Hö? Dann ist aber eine Internetverbindung da, sonst würde es auch kein VPN geben. Oder ist der Endpunkt im internen Netz?
Da die Verbindung kurz nach dem Booten noch da ist, habe ich dein VPN-Programm im Verdacht, dass sich einklinkt und bereits alle Daten über eine noch nicht vorhandene VPN-Verbindung tunneln will. Was für ein Tool nutzt du und wass passiert, wenn du es deinstallierst oder aus dem Autostart nimmst?
 

fixedwater

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
16
#6
@Darlis: Nein, Endpunkt ist ganz woanders. Ich nutze kein bestimmtes Tool: VPN ist als weitere Verbindung über Internet konfiguriert und startet nur auf manuelle Anfrage (=Klick auf die Verbindung). Ausgabe von ipconfig und route print hängt mit an...
 

Anhänge

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
19.007
#7
Ähm, warum ist dein DNS-Server 192.168.0.254? Warum ist es nicht der Router, wie es bei anderen Standardheimnetzen der Fall ist in der Regel.

Ich denke da haben wir deinen Fehler schon. Man kann den DNS nämlich auch fest setzen, wenn DHCP aktiviert ist.
Das würde dann auch die VPN erklären, die ja funktioniert.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
662
#8
Evtl habe ich ja einen Knick in der Optik, aber Dein DNS ist in einem anderen Netz als Du?
Und das ist der VPN Verbindung ziemlich egal, deswegen funktioniert das auch noch

Hmm, zu langsam
 
Zuletzt bearbeitet: (Zu langsam...)
Zustimmungen: rg88
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
662
#11
Das ist eine lokale Einstellung. Eigenschaften der Netzwerkkarte unter IPv4 - erweitert - DNS - automatisch anhaken
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.749
#12
Haben die andern wirklich den selben DNS und/oder zusätzlich einen alternativen Server eingetragen?
 

fixedwater

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
16
#13
Hm, also: Ich habe nun im Netzwerkcenter die Eigenschaften der Verbindung aufgerufen, unter Netzwerk auf IPV4 geklickt und dann "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" ausgewählt. Hat leider nichts gebracht...
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
662
#14
Könntest Du nochmal die Ausgabe von ipconfig anhängen?
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
662
#16
Jetzt kommt ja gar kein DNS mehr mit?
Stell doch mal unter DNS die selbe Adresse wie Gateway ein (192.168.178.1) und als alternativen DNS die 8.8.8.8
 

fixedwater

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
16
#18
Hab das jetzt mal so eingestellt und es geht jetzt (schreibe gerade ohne VPN). Bei Eingabe von ipconfig /all sind Standardgateway, DHCP-Server und DNS-Server jetzt identisch. Puh. VIELEN DANK! Dennoch die Frage? Wie passiert sowas? Update von Win7? Der Fritzbox? Ich hatte diese Einstellungen vorher noch nie angefasst...
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
662
#19
Top