Windows 8 und Windows 7 zusammen ein Problem unter UEFI

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.793
Liebe Leute,

ich wollte Windows 8 zusätzlich zu Windows 7 auf eine andere Festplatte installieren.
* Windows 7 regiert auf meiner SSD (Datenträger 0).
* Weitere 3 SATA Platten sind eingebunden
* Alle Platten sind mit GPT/GUID initialisiert.

Wie man hier im allgemeinen weiß und von Windows 7 her kennt, kann man Windows 7, Vista und XP als Multibootsystem einsetzen, oder aber alle Betriebsysteme seperat auf jeweils eine Festplatte installieren, wobei die jeweils anderen Festplatten während der jeweiligen Installation abgeklemmt bleiben.

Gesagt, Getan. Die für Windows 8 vorgesehene Platte ist ganz alleine angeklemmt.
Nun richte ich mir, meinen mit FAT 32 formatierten USB Stick als Bootmedium her und entpacke die Windows 8 ISO auf meinen Stick. Windows 7 hat so immer tadellos funktioniert, jedoch Windows 8 wird mich gleich zur Verzweiflung treiben.

* Stick eingesteckt und den UEFI BOOTLOADER vom USB Stick via UEFI BOOTMENÜ aufgerufen
PLONG : Erste Fehlermeldung, fehlende Gerätetreiber ! Welche fehlen, wird nicht mitgeteilt.
Nein, der USB Stick steckt nicht in einem USB 3.0 Port, sondern in einem USB 2.0 Port.
Nochmal den UEFI Bootlloader vom Stick gestartet, doch keine Chanze, Fehlermeldung.

* ISO wird nun auf eine DVD gebracht. Erneuter Versuch mit dieser.
Installation via UEFI BOOTLOADER läuft, 30 Minuten später ist Windows 8 installiert.

* Nun will ich meine SSD mit Windows 7 wieder anklemmen. Zusätzlich zu der "neuen" Windows 8 Systemplatte. Gesagt, Getan. Die SSD klemmt am ersten SATA Port, die Windows 8 SATA am zweiten SATA Port, das DVD Laufwerk am letzten SATA Port. Alle SATA Ports sind SATA III Ports.

Doch Windows 7 startet NICHT mehr. Es startet nur noch Windows 8. Das UEFI BIOS quillt über vor lauter Einträge mit "Windows Boot Manager". Man kann nicht erkennen, welches Laufwerk hinter dem jeweiligen Windows Boot Manager Eintrag steckt.

Also das UEFI Bootmenü bemüht, und alle Windows Bootmanager nacheinander zur Auswahl probiert. Doch Windows 7 startet nicht mehr. Die direkte Auswahl der SSD als Bootmedium bringt es auch nicht, von der SSD wird nicht mehr gebootet.
Der 5. Windows Bootmanager im UEFI BOOT MENÜ startet wieder Windows 8.

Mein Windows 7 ist verschollen, aber ganz sicher auf der SSD vorhanden. Alle Dateimanager und auch die Datenträgerverwaltung von Windows 8 zeigen mir eine intakte Belegung.

OK, die Windows 8 Platte wieder abgeklemmt, die Windows 7 SSD alleine angeklemmt.
Auch jetzt startet Windows 7 nicht mehr von der SSD.
Also, die automatische Bootreparatur der Windows 7 Installations DVD durchgeführt. Einmal durchlaufen lassen, prima , Windows 7 startet wieder.

Nun die Windows 8 Platte wieder zusätzlich zur Windows 7 SSD angeklemmt und Windows 7 startet wieder nicht mehr. Es startet nur Windows 8.

Nun einmal die automatische Bootreparatur von der Windows 8 DVD gestartet. Mein Gott, ist die versteckt. Doch reparieren kann die gar nichts. Jedenfalls werden beide Betriebssysteme Windows 7 wie auch Windows 8 erkannt. Es kommt jedesmal die Meldung : Das System konnte nicht repariert werden.

Mir reicht es nun. Windows 8 Partitionen gelöscht, doch Windows 7 startet wieder nicht und musste erneut mit der automatischen Bootreperatur geflickt werden.

Das war ein kurzer Spaß mit Windows 8.
Mir hat es gereicht. Ich denke, das mir das UEFI BIOS einen Strich durch meine Rechnung macht. Oder hier weiß bereits jemand, was verkehrt läuft.

In diesem Sinne : Viele Grüße
 

Hollowman1985

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
471
Warum so kompliziert. Lass doch einfach die Windows 7 SSD drann und installier Windows 8 auf die andere Partition. Windows 8 sollte dann automatisch Windows 7 erkennen und in den Bootmanager integrieren.

"Nach Download von Windows 8 erstellen Sie eine Windows 8 Installations- DVD und Booten Sie den Rechner mit Hilfe der Windows-8 DVD. Bei der Installation kommt die Frage, ob ein Update gemacht werden soll, oder "Custom" benutzerdefiniert. Hier wählen Sie die "Custom" benutzerdefiniert."
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.719
* Nun will ich meine SSD mit Windows 7 wieder anklemmen. Zusätzlich zu der "neuen" Windows 8 Systemplatte. Gesagt, Getan. Die SSD klemmt am ersten SATA Port, die Windows 8 SATA am zweiten SATA Port, das DVD Laufwerk am letzten SATA Port. Alle SATA Ports sind SATA III Ports.

Doch Windows 7 startet NICHT mehr.
eigenes Verschulden... wie soll Windows 8 denn wissen das du noch ein Betriebssstem hast wenn du die Windows 7 Platte abklemmst :lol: sonst vorgehen wie im Post #2 :)
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.793
Ich wollte bisher nicht, das Windows 8 etwas von Windows 7 weiß.
Es funktioniert ja bei allen oder mit allen anderen Betriebssystemen, das sie getrennt voneinander installiert werden können und dann via BIOS BOOT MENÜ durch Auswahl der entsprechende Systemplatte gestartet werden.

Mit Windows 8 ist alles anders. Damit geht es bei mir nicht. Vielleicht liegt es auch am UEFI System.

Nun habe ich gerade eben versucht, Windows 8 auf einer anderen SATA Platte (eine Hitachi) neben bzw. nach Windows 7 zu installieren, damit sie, wie ihr schreibt, nur einen gemeinsamen Bootloader nutzen.
Doch auch das ist schief gegangen.

Windows 8 wurde mit angeklemmter Platte von Windows 7 installiert. Das Setup wird angewiesen, Windows 8 auf die vorbereitete und andere SATA Platte zu installieren.
Die Installation startet auch, doch beim ersten Neustart, geht gar nichts mehr. Weder Windows 7, noch Windows 8 starten. Der Bootbildschirm bleibt mit blinkendem Punkt auf der linken Seite hängen.
Es ist auch egal, welche Platte nun als Startlaufwerk ausgewählt wird. KEIN BOOTEN !

Eine Bootreparatur mit der Windows 8 Setup DVD scheitert ebenso, die kann eh anscheinend gar nichts, ist lange nicht so funktionierend, wie die von Windows 7.
Windows 8 meldet einfach : Eine System Boot Reparatur ist nicht möglich. Basta.
Selbe Spiel beginnt wieder von vorne, da ich nun keines der beiden UEFI Systeme mehr starten kann.

Jetzt hilft nur noch ACRONIS und meine Imagesicherung. Allerdings kann auch ACRONIS meine bootbare SSD GPT/GUID Systemplatte NICHT zurücksichern. (Trotz PLUSPACK !). Das System auf der SSD bleibt nicht bootbar. Die ACRONIS Wiederherstellung funktioniert ganz prima, solange man nur die Windows 7 Partition zurücksichern muss und die beiden anderen Partitionen (EFI Systempartition und GPT Partition) in Ruhe läßt. Sind diese fehlerhaft oder nicht vorhanden, weil gelöscht oder überschrieben, bekommt man kein bootbares GPT System mehr zurück.

Mir bleibt nichts anderes übrig, als Windows 7 erst einmal wieder ganz frisch auf der SSD zu installieren um dann anschließend mit ACRONIS nur die Windows 7 Partition auf die SSD zurückzuspielen. (Noch niemals gab es dabei Probleme mit der Windows 7 Installation). Dann erst habe ich mein bootbares Windows 7 System wieder. Vermutlich liegt es daran, das ACRONIS trotz Pluspack nicht in der Lage ist, die komplette GPT Systemplatte in einer Imagesicherung zu spiegeln bzw. zu sichern. Es fehlt immer die 128 MB große GPT Partition, die unter ACRONIS und auch unter Windows 7 nicht gelistet wird und somit von ACRONIS auch gar nicht mit gesichert wird.

Seltsam nur, das GPARTED die 128 MB versteckte GPT Partition anzeigen kann und ACRONIS wie auch GPARTED ein LINUX LIVE System ist, bzw. auf LINUX aufsetzen.

Zumindest das mit der Installation via USB Stick habe ich bisher klären können. Anscheinend wollte Windows 8 mit diesem oben benutzten Stick nicht booten, weil ein anderer USB Stick, den ich eingesetzt habe, funktioniert einwandfrei. Am selben USB Port. Und genauso hergestellt wie der andere Stick. Bei diesem Stick fehlte dann kein Laufwerkstreiber mehr.

Auch sind bisherige Probleme mit unterschiedlichen SATA Platten schon unter Windows 7 bekannt.
Die habe ich unter Windows 7 allerdings bisher nicht gehabt.
Es scheint bei mir so, das meine Corsair SSD (Windows 7) NICHT gemeinsam mit der HITACHI SATA Platte (Windows 8) wollen ... Windows 8 aber egal wie installiert wird, den UEFI Bootloader zerstört.

Klemme ich die SSD mit Windows 7 ab, installiert sich Windows 8 vollkommen problemfrei auf der Hitachi SATA Platte.
Von DVD und nun auch vom USB Stick. Wird die SSD wieder angeklemmt, bootet nur noch die Hitachi Platte.
Die SSD ist aber dann in Windows 8 zu finden und besitzt auch alle Dateien und Partitionen. Echt kurios.

Als nächsten Versuch werde ich die Windows 7 Installation auf die Hitachi SATA Platte verlagern und Windows 8 auf der SSD installieren. Mal schauen, wie weit ich da komme. Aber erst einmal als getrennte Systeme.
 
Zuletzt bearbeitet:

iks-deh

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.225
Warum klemmst du die Win7 Platte auch ab :freak:?
Schon mal im BIOS/UEFI nachgeschaut von welchem Gerät der aktuell bootet? Kenn mich mit UEFI nicht wirklich aus, aber vielleicht gibt es da eine Option.
Wie bereits gesagt, wer sich sein System mit ner Beta zerschießen will, sollte wissen was er tut ^^.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.793
Tja, ich möchte einfach nur gerne, Windows 8 ausgiebig testen. Aber das kann ich nicht, ohne Windows 7.
Es wurden aus dem UEFI BOOT MENÜ alle Varianten durchprobiert. Alle Platten und eingetragene Windows Boot Manager gestartet. Es startet nur noch Windows 8 (bei getrennter Installation) und es bootet keines mehr, wenn beide einen gemeinsamen Bootloader nutzen sollen.

Es ist mir ja auch klar, das es sich um eine BETA handelt. Man kann nur hoffen, das die finale Version von Windows 8 nicht so daherkommt. UEFI Systeme sollte Windows 8 beherrschen können.

Durch meine Imagesicherung bleibt mir mein Produktivsystem erhalten. Wenn auch, mit einem ziemlichen Umweg der Rücksicherung. Das man auch mit einer BETA auf einem UEFI System so zu kämpfen hat, ist kein gutes Zeichen. Mal sehen, was Windows 8 hergibt. Das was ich bisher gesehen habe, ist doch sehr gewöhnungsbedürftig.

Auch möchte ich das sehr ungerne in einer VM testen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.793
OK, Preview. Ich werde nun mal austauschen. Windows 7 auf die Hitachi und Windows 8 auf die SSD.
Bis dahin, viel Spaß bei euch mit Windows 8.

Viele Grüße
 

iks-deh

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.225
Dann lass die andere Windows-Installation aber dran, damit die bei der Neuinstallation berücksichtigt werden kann (Eintrag im Bootmanager usw.).
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.793
Ja ist es denn zu fassen ! Man wird es schwer glauben. Was hier die Lösung ist.
Nach Stunden des Kampfes. Die Nerven waren schon nah an der Geduldsgrenze.

Zusammenfassung / UEFI / Lösung :

Es war mir nicht möglich :

1. Windows 8 und Windows 7 getrennt voneinander und beide als UEFI/GPT/GUID Systeme hochzuziehen.
Alles ist gescheitert, auch der Weg mit getauschten Installationen.

2. Windows 7 und Windows 8 als UEFI/GPT/GUID Systeme gemeinsam mit einem Bootloader zu installieren.
Alles ist gescheitert, nur ein Weg ist noch offen. Dazu später mehr.

3. Ein UEFI System scheint keine 2 Windows Boot Manager zu dulden ...


Und nun die Lösung:

* Ich habe die Windows 7 Installation auf der SSD als UEFI/GPT/GUID System belassen.

* Nun die SSD abgeklemmt, alle weiteren SATA Platten angeklemmt gelassen. Sie sind alle korrekt an den SATA PORTS angeklemmt. Außerdem sind alle weiteren SATA Platten (=3x) eh mit GPT/GUID initialisiert.

* Die SATA Platte, welche für die Windows 8 Installation dienen sollte, habe ich von GPT/GUID weg wieder als MBR Platte initialisieren bzw. konvertieren lassen und dabei noch in 2 primäre Partitionen eingeteilt.
Die erste Partition habe ich ACTIVE markiert.

* Anschließend habe ich ganz normal Windows 8 via MBR BOOTLOADER auf die MBR Platte installieren lassen.
Installation ging reibungslos von statten, jedoch dauert diese ewig länger als die von Windows 7.

* Dann nur noch die SSD mit Windows 7 wieder angeklemmt und das war es.

Ich kann nun entweder, die Windows 7 oder die Windows 8 Platte, via UEFI BOOT MENÜ starten lassen.
Vollkommen unabhängig voneinander. So läßt sich auch schnellstens eines der beiden Systeme wieder löschen. Ohne Einsatz einer Reparatur DVD.

Was ich noch nicht probiert habe, vielleicht kann das ein anderer übernehmen oder vielleicht @Wilhelm14 ?
Windows 8 wurde nur über die "Benutzerdefinierte Installationsvariante" versucht zu installieren.
Vielleicht ist es möglich, über die Upgradeinstallation von Windows 8, zumindest den Bootloader von 7 und 8, miteinander zu verschmelzen. Dazu raten würde ich aber nicht, auch wenn es gehen sollte.

Viele Grüße
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Sw4yDizzle

Ensign
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
239
Ich habs gestern auf ner zweiten Platte neben meiner Win7 Platte installiert, allerdings nicht im UEFI Modus und mit mbr-Platten. Windows 8 erstellt bei der Installation keinen Eintrag für Windows 7 im Bootmanager. Geht erst mit Systemstartreparatur und wenn man dann im Bootmenü Windows 7 wählt macht der Rechner einen Neustart bevor 7 bootet.
Die nette Idee mit dem Windows Bootmanager im NVRAM ist auch der Hit, vor allem da niemand weiß wie man die Dinger wieder los wird.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.793
@Sw4yDizzle: Das wird auch nicht bezweifelt. Heute haben aber schon manche, ein Windows 7 GPT/GUID System hochgezogen.
UEFI und GPT/GUID ist die Zukunft. BIOS und MBR sind langsam aber sicher OUT.
Wer möchte schon gerne auf sein UEFI/GPT System verzichten ? Noch dazu mit einer Preview.

Hier geht es also um UEFI ... und GPT/GUID Platten und ein Multibootsystem mit Windows 7 und Windows 8..
Da stört es auch nicht allzu sehr, das sich Windows 8 auf einer MBR Platte befindet. Genauso ginge es umgekehrt.
Wenn Windows 7 nicht mehr so oft gebraucht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.484
Ich habe Windows 8 auf einer HDD installiert, die noch MBR-formatiert ist. Damit klappt es einwandfrei. Warum es bei Schildkröte09 so hakt, weiß ich nicht. "Eigentlich" ist es die richtige Vorgehensweise gewesen, Win 7 und Win 8 auf getrennten Laufwerken zu installieren und per Bootmenü auszuwählen. Was da nun was und warum zersägt hat? :(
 

errut

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
645
ich habe win8 ebenfalls als uefi-version neben win7 auf einer separaten partition installaliert. jetzt startet eigentlich immer zuerst win8, ausser man versucht es ein paar mal mit win7 (wiederhergestellt). habe easy bcd in win7 installiert, der jedoch sofort einfriert, auch nichts anzeigt. beim booten erscheint bei mir jetzt win8, win7 wiederhergestellt und win7, wobei die letztere nicht bootet.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.793
Hallo Errut,

genau das gleiche wie bei mir. Installiere Windows 8 via MBR Bootloader auf eine andere HDD, wenn Windows 7 via UEFI Bootloader auf eine GPT/GUID initialisierte Platte installiert wurde. Die Platte, auf welche via MBR Bootloader installiert wird, darf nicht GPT/GUID initialisiert sein. Dann geht es. Die "funktionierende" und "bootfähige" Windows 7 Platte aber solange abklemmen.

Es gibt hingegen keine Probleme, wenn beide Systeme via MBR Bootloader auf MBR Platten installiert werden.
Sei es getrennt oder verschmolzen.

Das Problem ist das UEFI BIOS. Es duldet immer nur den aktuellsten Windows Boot Manager von UEFI.
Eine Bootreparatur kann das ganze nicht mehr richten, bzw. richtet noch mehr Unheil an. Die "neue" bzw. mit der Bootreparatur überschriebene Installation erscheint dann zwar mit in der Auflistung, doch booten kann diese nicht.
Hier ist auch Microsoft gefordert.

Eine UEFI Installation auf GPT/GUID von Windows 7 setzt/benötigt 3 Partitionen.
Eine versteckte 128 MB große GPT Partition, eine 100 MB große EFI Systempartition und die eigentliche Windows 7 Partition.

Eine UEFI Installation auf GPT/GUID von Windows 8 setzt/benötigt 4 Partitionen.
Eine versteckte 128 MB große GPT Partition, eine 100 MB große EFI Systempartition, eine Wiederherstellungspartition und die eigentliche Windows 8 Partition. (WARUM : Microsoft ? Wofür ist denn die Wiederherstellungspartition ? Benötigt jetzt die Windows Sicherung eine Wiederherstellungspartition ? :freak:)

Damit ist keine Bootreparatur möglich und ist nur zum scheitern verurteilt !

Eine MBR Installation auf MBR Platte benötigt hingegen keinen Windows Boot Manager von UEFI,
weshalb der aktuellste immer noch startfähig bleibt.

Hier sollten die Verantwortlichen von UEFI dringend für Abhilfe sorgen und das UEFI BIOS verbessern.
Es kann nicht sein, das man in Zeiten von GPT/GUID immer noch auf den MBR angewiesen ist. Zumindest bei Multiboot Systemen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Dionysos808

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.755
Das ist mir auch schon aufgefallen, als ich ein Multiboot-System aufbauen wollte. Ich wollte den UEFI-Modus nutzen und zwei Mal Windows 7 installieren.

Wie Du schon festgestellt hast, wird nur der neueste Boot Manager erkannt, das zuerst installierte Windows ist also nicht mehr bootbar.

Windows 7 legt auch eine vierte Partition für die Wiederherstellung an, wenn Du über UEFI installierst und dann mit Bitlocker verschlüsselst.

Aber ich bin ganz Deiner Meinung. Auch im UEFI-Modus sollte man Multibootsysteme einrichten können.
 

errut

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
645
@Schildkröte09
danke für die interessanten infos. also win8 plattmachen wechseln auf mbr und wieder drauf.
jetzt habe ich die partition mit win8 gelöscht, dann wollte ich mit der win7 eine startreparatur durchführen, was nicht gelang. kann zwar mit win7 booten, wollte aber die überflüssigen einträge im bootmenue löschen.
jetzt muss ich wohl mein backup einspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.793
Es gelingt keine Bootreparatur von Windows 7 mehr, wenn erst einmal der Windows Boot Manager von UEFI zerschossen wurde.

Deshalb solltest du erst einmal dafür sorgen, ohne Windows 8 deine GPT/GUID Installation von Windows 7 wieder zum Laufen zu bekommen. Selbst mit der ACRONIS Imagesicherung konnte ich nicht meine Windows 7 Installation wieder zum Laufen bringen. Musste zuerst Windows 7 NEU via UEFI BOOTLOADER installieren, damit sich dadurch der Windows Boot Manager neu schreibt, um dann über die Imagesicherung NUR meine Windows 7 Partition wieder zurück zu sichern.
Danach kann auch eine Windows 7 Bootreparatur wieder erfolgreich verwendet werden.

Ist das gelungen, klemme die Windows 7 Platte ab und installiere Windows 8 via MBR Bootloader auf eine MBR Platte.
Eine GPT/GUID initialisierte Platte kannst du via DISKPART zurück in MBR konvertieren.
Vor der Konvertierung muss sie allerdings leer sein, bzw. es dürfen sich keine MBR Partitionen oder MBR Volumes auf ihr befinden.

In dieser Anleitung hier, wird beschrieben, wie man von MBR auf GPT/GUID über DISKPART vorgeht.
Sie gilt aber auch von GPT/GUID auf MBR. Befehl für DISKPART dann : "convert mbr".
Die Konvertierung wird in Null Komma Nichts ausgeführt.

https://www.computerbase.de/forum/threads/windows-7-sp1-installation-mit-uefi.877729/#post-10832837

Diskpart kann in der Eingabeaufforderung der Computerreparaturoptionen von Windows 7 Setup aufgerufen werden.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

errut

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
645
habe den ganzen pc auf einer externen platte geimaged. ich wandle von gpt auf mbr in der datenträgerverwaltung. wie du sagtest , die platte muss leer sein-keine partition.
 
Top