News Windows Defender: Virenschutz überspringt Dateien beim Scannen

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.408

tollertyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
87
Die Unterschrift unter dem Bild ist genial...
"Windows Defender überspringt unbekannte Dateien beim Schnelltest" klingt so, als würde der Defender jede Datei, die er nicht kennt, überspringen.
Besser:
"Windows Defender überspringt nicht näher genannte Dateien beim Schnelltest" oder so...

Und ja, die Überschrift ist mindestens genaueso irreführend und riecht nach extremer Click-Bait.

Und "nach wie vor kann das Problem reproduziert werden."
Erst mal wissen wir nicht mal ob es ein Problem ist. Wieso nicht neutraler von "das Verhalten" sprechen?
Aber passt ja zur heutigen Vorverurteilung nicht, tut mit leid.
 

Kleiner69

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.239
Tolle Überschrift! - BILD lässt grüßen.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.408
Gestern wurde hier schon darüber berichtet, dass der PC ganz normal gescannt wird. Es sich nur um eine Fehlermeldung handelt, die MS korrigieren muss.
Das mag sein, wurde von einem Community-Mitglied alias MVP auf seinem privaten Blog berichtet.

Ändert nichts an der Tatsache, dass Microsoft sich bislang überhaupt nicht dazu geäußert hat und die Meldungen im offiziellen Windows-Answer Forum ignoriert. Wenn es sich nur um eine Fehlermeldung handelt, die Microsoft korrigieren muss, sollten wir dazu ja zeitnah eine Lösung sehen. Seit 15 Tagen wird dieses Verhalten gemeldet und eine Antwort ist bislang nicht erfolgt.

Sollte dies geschehen, wird es selbstverständlich ein Update des Artikels geben.
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.570

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
490
Alle bisher infizierten Rechner die ich gesehen habe (und das waren viele >1000), hatten entweder:
  • Windows Defender
  • Avira Free
  • AVG
  • Norman
  • Panda

drauf gehabt. Woran mag das wohl liegen.
Also alle infizierten Rechner, die du gesehen hast, hatten irgendeine Art von Virenschutz installiert, ganz oben dabei WinDef integriert in Windows. Ich wette die 1000+ Rechner waren Windows Rechner.

Defintiv keine Ahnung, woran das liegt. Sag' du es mir. :freak:

:rolleyes:
 

tollertyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
87
Also als Fehlermeldung würde ich es nicht bezeichnen, höchstens als Falschmeldung, meinetwegen auch Fake News.
Eine Fehlermeldung meldet einen Fehler.

@cc0dykid: Du darfst gerne an das Märchen glauben, dass es nur an Windows liegt, dass so viele Schädlinge unterwegs sind. Also worin ich zustimme: Aufgrund der Dominanz von Windows sind die meisten Angriffe auch für Windows, und man kann davon ausgehen, dass speziell Linux-User im Schnitt versierter sind als typische Windows-Nutzer.
Aber diese unversierten Leute würden auch Linux-Schädlinge installieren und ihr root-Passwort eingeben, wenn eine Webseite sie dazu auffordert.
 

Micha45

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.328
Ändert nichts an der Tatsache, dass Microsoft sich bislang überhaupt nicht dazu geäußert hat
Ja eben. Keiner weiß etwas Genaues und es deutet alles darauf hin, dass es sich dabei nicht um eine Fehlfunktion handelt. Der Scan verläuft nämlich nach wie vor korrekt.

Warum man daraus jetzt eine News machen und viele Benutzer verunsichern muss, erschließt sich mir hierbei nicht.
Aber ihr macht das schon ...:rolleyes:
 

Xonex

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
47
Wieder diese Panikmache. Windows Defender ist das beste Schlangenöl. Bin sehr zufrieden und habe seitdem nie wieder was gehabt.
 

halbtuer2

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
631
Alle bisher infizierten Rechner die ich gesehen habe (und das waren viele >1000), hatten entweder:
  • Windows Defender
  • Avira Free
  • AVG
  • Norman
  • Panda

drauf gehabt. Woran mag das wohl liegen.

Und welche Antivirenprogramme waren bei den Nichtbefallenen installiert?

1000 infizierte Rechner:-) eigentlich stolze Leistung, erinnert einen ja fast an Sasser, oder wie hieß der Wurm zu Anfangszeiten von XP?

Aber ich glaube, mit ein bißchen Umsicht und Einsicht kann man sich selbst vor Bedrohungen schützen, von daher nutze ich auch weiterhin den Defender, nachdem Avast ich ja quasi verkauft hat, leider.
 

Enigma

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.211
Ob das ne "News" Wert ist? Hätte es eher als Notiz eingestuft und die Überschrift wie vorgeschlagen geändert.
 

tollertyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
87
Ich finde ja auch den Screenshot amüsant... also man hätte es ja kaum auf das wesentliche reduzieren können... Wobei ja, sind alle im Home Office, da gehen vermutlich die mobilen Aufrufe vom Handy runter...

Nur halt: Ohne drauf klicken, und das sage ich bei einem 34"-3440x1440-Monitor, kann ich da nicht wirklich was erkennen...
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.462
Bei mir kommt diese Meldung auch:
Die Windows Defender Antivirus-Überprüfung hat ein Element aufgrund von Ausschluss- oder Netzwerküberprüfungseinstellungen übersprungen.

Gut, das Ding wird schon wissen was es tut...
 

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.630
Alle bisher infizierten Rechner die ich gesehen habe (und das waren viele >1000), hatten entweder:
  • Windows Defender
  • Avira Free
  • AVG
  • Norman
  • Panda
  • drauf gehabt. Woran mag das wohl liegen.
Wohl daran, dass das grösste aller Probleme vor dem Bildschirm sitzt und die Maus bedient. Denn der lässt 99% aller Aktionen zu, die Infektionen des Rechners nach sich ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

l00pm45ch1n3

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.122
Top