Windows ist nicht neu zu installieren oder zu löschen.

CptFoley

Ensign
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
186
Über Weihnachten bin ich mal wieder bei den Eltern und wie üblich versuche ich deren PC zu reparieren.

Diesmal ist es aber völlig verrückt und ich habe keine Ahnung was ich tun soll. Ich bin leider nicht vom Fach und mit meinem Latein am Ende.

Symptome:
- ständige Bluescreens (System Service Exception)
- nichts lässt sich löschen. Ich lösche z.B. alles auf dem Desktop und starte den PC neu oder es kommt ein Bluescreen der zum Neustart führt. Nach dem hochfahren ist wieder alles da wo es war.
- Installierte Programme oder deinstallierte verschwinden auch wieder bzw. tauchen wieder auf.
- die über diskpart gelöschte platte, partition, volumen ist nach dem boot ins system wieder da.
- PC langsamer geworden
- windows zurücksetzen funktioniert auch nicht - nach dem Neustart ist es wieder da.

Was habe ich probiert:

Ich habe zunächst Daten gesichert und dann schnell gemerkt das nur eine Windows neuinstallation retten kann. Nachdem Windows zurücksetzen nicht funktioniert hat(ohne Fehlermeldung) habe ich erstmal den Productkey ausgelesen und dann einen USB stick ready gemacht. Während der Installation von Windows kommt dann die frage wo ich reininstallieren möchte. Hier taucht dann das Problem auf das ich keine Partition löschen oder Formatieren kann (passiert einfach nichts) Platz für einen neue Partition existiert auf der Platte nicht.
Danach habe ich über die Eingabeaufforderung bei der Windowsinstallation diskpart geöffnet und die disk gelöscht. Angezeigt wird mir dann auch die Partitionen existieren nicht mehr und 111GB von 111GB frei. Danach kann ich aber wieder direkt ins Windows reinbooten und auch während der Installation ist die Festplatte wieder voll und nicht zu löschen oder formatieren. Nun weiß ich einfach nicht weiter.

Festplatte ist eine SSD.
 

Opa Hermie

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.361
Für mich klingt das nach einer defekten SSD bzw. Festplattencontroller. Oder die SSD steckt nicht richtig.

Ich würde die SMART-Werte auslesen, falls möglich. SSD im anderen System testen und eine andere HDD/SSD im betroffenen PC probeweise einbauen.
 

nosti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
374
Moin,
wie sieht’s aus wenn du ein Linux Live System auf den Stick lädst und den Rechner damit startest?
Über das live System kannst du die Festplatte auch partitionieren oder komplett platt machen. Datensicherung vorher nicht vergessen. Zusätzlich sind oft Hardware Testprogramme au den live Systemen zu finden, womit du einen Hardwareschaden diagnostizieren bzw. Ausschließen kannst. Es könnte ein Festplattendefekt vorliegen.
Sichere auf jeden Fall alle wichtigen Daten bevor du weiter machst.

Grüße
 

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.900
Wenn man die SSD googlt, bekommt man ja die lustigsten Beiträge^^
Kannst du ein FirmwareUpgrade machen und einfach alles neuinstallieren?
 

CptFoley

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
186
@CrunchTheNumber Kannst du eine SSD empfehlen für das H110I Pro Board im ähnlichen Preisbereich welche vielleicht länger hält? Die SSD wurde ein Jahr alt.
 

AllanPoe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
369
Für dieses Board wird das sehr schwierig.:evillol:
Mit deiner SSD hast du wohl einfach Pech gehabt.
Von der Laufzeit und der Schreibmenge sollte jede aktuelle SSD bei normalen Nutzern locker 10 Jahre und mehr machen.
 

Vollkorn

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.617
Versuch mal dafür ein "Firmware Update" zu bekommen der diesen Fehler (vieleicht) behebt, ansonsten kannste die Platte als Schuheinlage benutzen.
 

CrunchTheNumber

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
634
@CptFoley: Nein, eine konkrete Empfehlung habe icht nicht.

Investiere deine Zeit lieber, eine neue SSD zu besorgen, anstatt an der alten herumzufrickeln.

Wenn ich eines im Laufe der Jahre in Bezug auf defekte Datenträger gelernt habe: Beim kleinsten Hinweis auf Fehler: NEU KAUFEN. Es wird nie besser. Man erspart sich durch frühzeitigen Austausch VIEL Ärger.

Gruß,
CTN
 

CptFoley

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
186
Ja gebe ich dir recht. Hab sie auch schon ausgebaut und kommt jetzt in die Tonne. Das Mainboard hat einen M.2 Aschluss und nvme. Kenne mich da gar nicht mit aus und würde dann jetzt so eine kaufen. Weiß nur nicht ob die alle kompatibel sind.
 
Top