Windows vista upgrade windows 7 auf ssd

I

il_paolo

Gast
Hallo ihr Leute hier im Forum,

ich hab derzeit Windows Vista Home Premium SP2 auf einer HDD installiert. Ich würde mir jetzt gerne ne SSD und Windows 7 zulegen. Dabei würde ich gerne die Upgrade Funktion nutzen, sodass ich die Daten behalten und die Programme weiterhin nutzen kann, ohne alles neu zu installieren.. Sprich auf der ssd liegen dann die OS Dateien von windows 7 und ein paar Programme und der Rest auf der HDD und Vista ist weg.
Geht das, oder muss ich auf Windows 7 upgrade und dann alles von der HDD auf eine ssd klonen??

Hoffe das ist soweit verständlich, danke schon mal im Voraus
:-) lg
 
:o
Tu es nicht... bloß nicht!

Also du kannst, wenn du die ganz schmutzige Variante tatsächlich wählen willst, dein Vista mit Windows 7 upgraden, wenn du die passende Version hast und dann müsstest du hingehen und das System von der HDD auf die SSD klonen.

Eigentlich empfiehlt man den Leuten schon für beide Vorgehen alleine eine Neuinstallation und du versuchst nun mit beiden Vorhaben um eine Neuinstallation herumzukommen? :rolleyes:

Mein Tipp:
Kauf dir die SSD, baue diese in den PC und klemme alle anderen Platten ab.
WICHTIG: Stelle im BIOS den SATA-Mode auf AHCI.
Installiere dann sauber Windwos 7 auf die SSD und nach der Installation schließt du die HDD wieder an und kannst dann unter Windows 7 (wenn alle Treiber installiert wurden) deine Daten von der HDD auf die SSD ziehen oder woanders hinkopieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Beste Methode: Neuinstallation. Der Rest ist gebastelt.
Wenn du upgraden willst, möchtest du ja alles so belassen, lediglich das Betriebssystem soll auf Win7 upgegradet werden.
Du möchstest aber die Programme auf der HDD und die SSD als Systemplatte, also ist ein Upgrade logischerweise der falsche Weg
 
Bin kein Experte, deswegen frage ich ja hier :-) aber danke für den Tipp, dann lasse ich es wohl lieber.
 
Mach Tabula rasa und installiere gleich von vorneherein Windows 7 neu auf der SSD.

Mit/ Ab Windows 7 ist das Betriebssystem auch schon auf den Einsatz auf einer SSD optimiert und angepasst. Hingegen bei Vista noch nicht.

Und bei der Neuinstallation von Windows 7 hast du auch gleich eine passende Basis für alles. Macht insgesamt gesehen zwar ein wenig mehr Arbeit, weil auch deine Programme/ Anwendungen neu installiert werden müssen. Aber so schleppst du auch keinerlei Altlasten vom vorherigen Betriebssystem, alten und nicht mehr benötigten Registry-Einträgen, Rest von ggfs. deinstallierten Programmen/ Anwendungen mit, etc..
 
Ok, danke für die schnellen Antworten, ich mach mich dann mal an die Neuinstallation :-)
 
Zurück
Oben