winload.efi fehlt

JADEN'

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.325
Hallo,

seit einigen Tagen erscheint ab und zu - nach einem Bluescreen - die Meldung beim Systemstart, dass winload.efi beschädigt ist oder fehlt.

Betriebssystem: Windows 10
Intel i5 2500k
GTX 1070
2x 250GB SSD - kein RAID

Was bisher bereits versucht wurde:
- Systemreparatur über Win 10 Stick
- Reparatur bootrec
- sfc scannow
- Festplatte bzw. SSD auf Fehler überprüft
-diskpart-Methode

Partitionierung:

Unbenannt.PNG

bootrec:
bootrec /fixboot
bootrec /scanos
bootrec /fixmbr
bootrec /rebuildbcd

diskpart:
type diskpart and press Enter.
Type list volume and press Enter.
Under the label row, find the label System Reserved and note its corresponding Volume number.
Now type select Volume=N and press Enter, where N is the Volume number you noted earlier.
Now type assign letter=w and press Enter.
Type exit and press Enter.
Type bcdboot c:\Windows /s w: /f uefi and press Enter.

Über Tipps und Ratschläge wäre ich sehr dankbar :)
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Banned
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
24.673
Ab und zu? Das heißt das System bootet auch mal normal?

Dann werte mal die Bluescreens aus mit BlueScreenView und lad die Screenshots hier hoch
 

rg88

Banned
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
24.673
hattest du die Probleme mit der vorherigen Grafikkarte auch schon? Hast du den Treiber sauber deinstalliert der alten Karte mit DDU bevor die neue reinkam?
Wie sieht die restliche Hardware aus?
Wurde der RAM schon mal überprüft mit Memtest86?
Ergänzung ()

Ach ja: Bitte vollständige Screenshots oder meherer hochladen. Die Ansicht geht nicht nur nach unten sondern auch nach rechts weiter.
Ergänzung ()

und: welche BIOS-Version ist drauf. Kann auch am BIOS liegen oder schlimmstenfalls an einem defekten Mainboard
 

octo124

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.396
Erstmal fehlt genaue Bezeichnung der SSD sowie des Boards, Rev-Nr. usw.. Dito der Gesundheitszustand der SSD + Partitionstyp (GPT/MBR). Bitte nachreichen.
Zusätzlich Screen von msconfig - Start.

Teste Methode 1 + 4, Finger weg von dem ProTip unten:
https://appuals.com/steps-to-fix-winload-efi-error-0xc0000001/

Spendiere dem alten Board eine neue Batterie am zuvor stromlos gemachten PC (alle Einstellungen merken, da diese dabei vergessen werden).
 

JADEN'

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.325
Mainboard AS Rock Z68 Pro3 Gen3 - Bios L2.31A - AKTUELL

Datenträger0 EFI + C:\ + Wiederherstellungspartition
Partitionstyp GPT
c.PNG


Datenträger1 E:\
Partitionstyp MBR
e.PNG


msconfig
msconfig.PNG

@ octo124: Die genannten Methoden hatte ich bereits vergblich versucht - leider ohne Erfolg.
Bios-Batterie wurde bereits vor knapp zwei Monaten erneuert.
 

octo124

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.396
Bios aktuell ist 2.30. Deins wie das folgende ist ist Beta.
Nachtrag zu msconfig (war wohl gestern spät) - unter erweitert - ist rechts oben bei Speicher ein Haken drin? Wenn ja bitte Screen.
Betreff BSOD
Deckt sich der Einbau der 1070 mit den ersten BSOD? Kontrolliere die Stecker der Zusatzversorgung, ob alle Pins auch Kontakt haben (Stecker/Kabel)
Klären, welche DirectX-Version per Ausführen - dxdiag - vorhanden ist unter System.
Ist WoW installiert + welche DirectX-Version hat das und hast du das als Datenträger?
 

JADEN'

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.325
Zu msconfig: Kein Haken bei Speicher drin.

Einbau der GTX 1070 deckt sich nicht mit den ersten BSsOD.

Memtest ohne Fehler durchgelaufen. Chkdsk hatte Fehler erkannt - wurden aber bereits behoben.

Mit WoW meinst du hoffentlich World of Warcraft..... WoW ist installiert, wurde aber seit längerer Zeit nicht mehr angefasst.
dxdiag1.PNG

dxdiag2.PNG

dxdiag3.PNG

dxdiag4.PNG
 

octo124

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.396
Bitte downgrade das BIOS zur letzten stabel Version. Uns bringt es hier nix, da nur der Hersteller und spezialisierte BIOS-Freaks genau wissen, was da für Änderungen gemacht wurden.
Es gibt diverse BIOS-Foren, wo Beta-Versionen "modifiziert" wurden zu stabel laufenden.
Falls zuvor eine AMD-Grafik lief, sollte immer mittels DDU nach Anleitung jegliche Treiberreste deinstalliert werden. Im Mom hast du lt. BSOD Probleme mit den Grafiktreibern in Zusammenhang mit DirectX.
Falls mittels Afterburner o.ä. benutzerdefinierte Änderungen in den Grundeinstellungen der Karte gemacht wurden (OC/Lüfterkurve etc.), kann auch hier angesetzt werden.
 

JADEN'

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.325
Hallo die Herren,

seit Donnerstagabend lief nichts mehr. Pc lief zwar an, aber kein Bild. Nach unzähligem Umstecken (Grafikkarte, RAM raus und einzeln nachgesteckt) hab ich mich dazu entschieden, ein Upgrade auf einen i7 4790k durchzuziehen.

Die Probleme sind bis dato auch nicht wieder aufgetreten.
 
Top