WinXP: Festplatten am RAID-Controller abschalten

Lamau

Newbie
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2
Hallo CB,

ich habe mehrere SATA-Platten an einem PCI-RAID-Controller, welche selten benutzt werden, weshalb ich sie bei Nichtgebrauch gerne abschalten würde (Standby, Spindown).

Die in Windows eingebaute Funktion "Energieoptionen -> Festplatten ausschalten" tut es allerdings nicht. Dabei werden lediglich die Platten am Onboard-Controller des Mainboards heruntergefahren (ausgenommen Systemplatte), die Festplatten am RAID-Controller bleiben leider hochgefahren.

Verschiedene Tools habe ich ausprobiert; unter anderem hdparm und sdparm. Zumindest hdparm funktioniert perfekt am Onboard-Controller aber quittiert den Dienst am RAID-Controller mit der Meldung "HDIO_DRIVE_CMD(standby) failed: Function not implemented".

Dass die Hardware praktisch zum Platten-Spindown in der Lage ist, konnte ich unter Linux testen. Hier führt ein hdparm -y /dev/sda zum unverzüglichen Spindown der ersten Platte am RAID-Controller und mit hdparm -S 240 /dev/sda lässt sich auch der Spindown-Timer auf 20 Minuten einstellen.

Bei dem Controller handelt es sich um einen Highpoint RocketRAID 1640 mit neustem BIOS/Treiber.
Die beiden Samsung HD501LJ sind lediglich als normale Laufwerke angeschlossen, befinden sich also nicht im RAID.

Als Option könnte ich mir vorstellen, den Controller gegen ein anderes Modell auszutauschen (RAID wird nicht benötigt). Wüsste aber nicht, welcher separate PCI-Controller das Abschalten der Platten unter Windows ermöglichen würde.

Danke für alle Vorschläge :)
 
Top