News Wochenrück- und Ausblick: Spieler jagen die RX 6700 XT, Nvidia erlegt die ETH-Bremse

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.220

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
933
Und wieder einmal danke ich dem CB Team für die tolle Arbeit die ihr leistet. :)

Ich wünsche allen ComputerBase Mitarbeitern, Lesern und allen Community Mitgliedern einen schönen Sonntag.
MFG Piet
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
30.152
Also eine 6700XT hätte ich mir schon gerne als Ersatz für 1070 gegönnt.
Aber nicht zu solchen Preisen...
Für die GTX1070 bekommst du an die 400€ derzeit. Eine aktuelle Karte für ca. 700€ ist damit also locker zu finanzieren. Im Dezember gabs für die GTX1070 nur rund 200€. Das ist beinahe ein Nullsummenspiel. Verkaufspreis und UVP von Neuware erhöhen sich derzeit - zumindest in diesem Fall einer Karte mit eher schwachem Hash-Ertrag, parallel.

Das geht gar nicht gegen dich als Person, sondern relativiert die ständigen Beiträge in dieser Richtung.
 

DerHechtangler

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.486
Für die GTX1070 bekommst du an die 400€ derzeit. Eine aktuelle Karte für ca. 700€ ist damit also locker zu finanzieren. Im Dezember gabs für die GTX1070 nur rund 200€. Das ist beinahe ein Nullsummenspiel. Verkaufspreis und UVP von Neuware erhöhen sich derzeit - zumindest in diesem Fall einer Karte mit eher schwachem Hash-Ertrag, parallel.

Das geht gar nicht gegen dich als Person, sondern relativiert die ständigen Beiträge in dieser Richtung.
Okay, 400€ ist natürlich heftig. Aber eine 6700XT bekomme ich zur Zeit nicht für rund 700€.
Und warum soll dein Beitrag gegen mich als Person gehen?
 

MR2007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.152
@DerHechtangler

Das ist mehr Glück als Verstand. Geht aber nicht anders, da die Häuser keinen getrennten Stromkreis haben und er das auch nicht möchte. Aber dieser Mensch legt absolut keinen Wert auf Strom.
Dann soll er mal warten, bis die Rechnung kommt. Ich (und wahrscheinlich halb Deutschland) habe allein durch Home Office den 3-4 fachen Stromverbrauch*,
und das ganz ohne Mining. Da werden sich alle mit Pauschalbetrag noch freuen, wenn die Abrechnung kommt. Das wird vermutlich dann auch deinem Vermieter nicht egal sein, wenn der plötzlich so explodiert.

*da es Verwirrungen gab, bezogen auf den Gamingrechner als Home-office PC.
 
Zuletzt bearbeitet:

MR2007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.152
Wie ist das passiert? Einen Office PC (~60W x 9 stunden x 280tage) verbracht dann 150kw im Jahr.
Naja, nicht jeder nimmt sein Office PC nach Hause. Ich benutze meinen privaten Rechner, der mit Sicherheit im Schnitt mehr als 60W zieht. Dazu 3 Monitore (die ich im Büro aber auch hätte), gelegentlich mal Musikanlage, gekocht wird mittags dann auch usw. Das summiert sich schon auf.

Wieviel insgesamt, keine Ahnung. Aber meine Smartsteckdose an der der Rechner hängt, schwankt für die letzten Monate zwischen 90-120kWh. Vorher war der eher so bei 30-40kWh im Monat. Also von 10€ Strom im Monat auf über 30€ nur für den Rechner.
Einmal in einer Wohnung wird für einen Vermieter kein Problem sein, aber wenn alle Wohnungen über mehrere Monate sich so verhalten, wird er sich die Pauschale schon nochmal überlegen.

Und wenn jetzt noch jemand mined, sind das ja wahrscheinlich allein 10kWh pro Tag...
 

GhostSniper

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
354
Vieleicht Verbaue ich in meinem Neuen 2.Pc eine AMD. Habe ja schon eine RTX 3080 Suprim im 1 Pc. Habe ja auch noch ein Alienware M17xr4 mit ner AMD HD 7970M und die läuft seid 10 Jahren Top.

Auf jeden Fall ne XFX
 

Nero2019

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
1.101
Aber meine Smartsteckdose an der der Rechner hängt, schwankt für die letzten Monate zwischen 90-120kWh. Vorher war der eher so bei 30-40kWh im Monat
Einen Monat lang ohne freie Tage 9 Stunden täglich arbeiten mit einem PC und 3 Monitoren:
150w x 9 Stunden x 30 Tage = ~41Kw
Nun plötzlich verbraucht deine identische Situation 330W um auf die 90Kw (oder 440W =~120Kw)? Ich würde wirklich mal nachschauen wo/wer plötzlich der Stromfresser ist.
 

DerHechtangler

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.486
@GhostSniper
Ich würde sogar eine 6700XT als Blower nehmen^^.
@Deater
Mutig, gleich wirst du geläutert^^.
"Electrocop", ich brech ab🤣.
 
Zuletzt bearbeitet:

MR2007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.152
Einen Monat lang ohne freie Tage 9 Stunden täglich arbeiten mit einem PC und 3 Monitoren:
150w x 9 Stunden x 30 Tage = ~41Kw
Nun plötzlich verbraucht deine identische Situation 330W um auf die 90Kw (oder 440W =~120Kw)? Ich würde wirklich mal nachschauen wo/wer plötzlich der Stromfresser ist.
Also mein 27" Monitor zieht laut MSI 50W, die beiden 24" vielleicht großzügig gerechnet auch zusammen 50W. Wieviel mein aktuelles Setup im Idle zieht, keine Ahnung, aber mein i7 3930k Setup, das ich bis zuletzt noch hatte, hat weit über 100W im Idle gezogen. Die Steckdose selbst hat im Idle als glaub ich um die 230-250W angezeigt. Beim aktuellen hab ich noch nicht geschaut, könnte aber immer noch ähnlich sein, da die Peripherie mit 2 WaKü Pumpen, 7 Lüfter und 4 HDDs weitestgehend gleich geblieben ist.

Und ein weiterer Effekt, durch wegfallende Freizeitaktivitäten wird dann natürlich auch mehr gezockt, wodurch der Lastverbrauch anteilmäßig auch wieder größer wird.

Also was genau da jetzt bei mir überproportional viel Strom zieht, keine Ahnung, aber worauf ich eigentlich hinaus wollte, dass man den Mehrverbrauch durch Corona nicht unterschätzen sollte und für letztes Jahr bei vielen mit Strom-Pauschale bei der Miete noch Überraschungen kommen werden.

Und wenn man beispielsweise einen monatlichen Abschlag von 70€ zahlt und der Rechner vorher nur 1/7 ausgemacht und dann plötzlich 3/7, während alle anderen Verbraucher bestimmt auch eher mehr als weniger werden, geht die Rechnung halt auch nicht mehr auf, und dann auch noch der Plan auf Kosten des Vermieters zu Minen kann sich noch böse rächen.
 
Zuletzt bearbeitet:

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Moderator
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
21.458
Ich habe die gesamte Vermieter-Mieter-Mining Diskussion versenkt und werde da jetzt Karten verteilen.
Hier bitte zurück zum Thema.
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.695
Dann soll er mal warten, bis die Rechnung kommt. Ich (und wahrscheinlich halb Deutschland) habe allein durch Home Office den 3-4 fachen Stromverbrauch,
und das ganz ohne Mining. Da werden sich alle mit Pauschalbetrag noch freuen, wenn die Abrechnung kommt. Das wird vermutlich dann auch deinem Vermieter nicht egal sein, wenn der plötzlich so explodiert.

Verstehe gar nicht wie.

ich verbrauche vielleicht 1 KW mehr pro Tag. wahrscheinlich so 500 W wegen dem PC und 500 wegen Lichtern etc. Das sind dann 100 EUR - 120 EUR im Jahr.

Mein Homeoffice Setup braucht ca. 50 W/H und noch die Lichter im jeweiligen Raum indem ich mich jetzt befinde. Die Grundverbraucher sind die selben.
 

RedDeathKill

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.136
Für die GTX1070 bekommst du an die 400€ derzeit. Eine aktuelle Karte für ca. 700€ ist damit also locker zu finanzieren. Im Dezember gabs für die GTX1070 nur rund 200€. Das ist beinahe ein Nullsummenspiel. Verkaufspreis und UVP von Neuware erhöhen sich derzeit
Nette Rechnung, aber leider auch falsch, denn auch andere Faktoren außer Mining kommen zu der geringen Verfügbarkeit hinzu, dass lässt den Preis nicht so schnell sinken. Die Karte bekommst du momentan nicht einmal annährend für 700€. Derzeit ist ein Grafikkartenkauf bei AMD eher ein Verlustgeschäft und neue Spieler wird es bei AMD auch nicht mehr geben, da selbst nicht einmal mehr die billigsten Karten der RX 500er oder RX 5000er Serie verfügbar sind. Bei Nvidia ist es etwas besser geworden, allerdings bezahlt man immer noch zu viel.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
30.152
Für 770€ gingen allein von der Red-Devil über 260 Stück raus - nur bei Mindfactory. Um kleine Karten ging es in meinem Posting gar nicht.

Derzeit ist ein Grafikkartenkauf bei AMD eher ein Verlustgeschäft
Was soll es denn sonst sein? Ein Gewinn? :)

Nach wie vor verstehe ich den erhobenen Zeigefinger mancher Kommentare nur relativ begrenzt.
Schließlich ist keiner auf diese Karten essenziell angewiesen.

Und warum soll dein Beitrag gegen mich als Person gehen?
Manch einer fühlt angegriffen, freut mich, dass du es locker nimmst :)
 

MasterAK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
271

Hejo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.890
Wir sollten einfach die Ruhe bewahren aktuell ist man eher im CPU-Limit als im Grafikkartenlimit.
Das wird sich vermutlich erst mit späteren Tripple-A-Games ändern die mehr auf die neuen Konsolen zugeschnitten sind. Bis dahin kann man mit der älteren GPU-Generationen doch bestens zocken.

Lasst euch nicht verrückt machen :)
 

Vitali.Metzger

Rear Admiral
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.842

RedDeathKill

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.136
Für 770€ gingen allein von der Red-Devil über 260 Stück raus - nur bei Mindfactory.
Kann sein, wenn man schnell war, aber dein Post war sehr allgemein, die Preise gelten bereits nicht mehr. Du kannst also nicht gleich raushauen, dass die Karte Stand jetzt 700€ kostet, obwohl sie jetzt wesentlich mehr kostet. Als ich das letzte mal nachgeschaut habe, gab es diese nur noch für 900€. Das mit den kleinen Karten war nur eine Randinformation, bei AMD scheint leider alles knapp zu sein.
 
Top