Word 2007 jede Kopfzeile anders

TheGreatMM

Commander
Registriert
Mai 2008
Beiträge
3.062
Hallo,

googel mich schon den ganzen Abend zu Tode.

Ich will unter Word 2007 eine individuelle Kopfzeile erstellen, also auf jeder Seite ein anderer Kopfzeilentext.

Habe schon rausgelesen, dass es mir Abschnittswechsel zu tun hat. Schaffe es aber trotz dutzender youtube Videos und hundert offenen Tabs nicht es hinzubekommen.

Spring gleich im Dreieck
 
Bevor du gleich im Viereck tanzt probier mal das.

War das erste unter Google "individuelle Kopfzeile". Bringt dir das was?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kopfzeilen sind für alle Formatierungsabschnitte gleich, also musst du für jede Kopfzeile einen Formatierungsumbruch erstellen.
 
hi,

ne :(

"Einfügen -> manueller Umbruch -> Abschnittswechsel -> neue Seite)"

das bezieht sich ja leider wohl auf Word 2003.

Da habe ich das auch noch gekonnt :freak:

Wenn ich in der Kopfzeile bin, ist das Feld Seitenlayout, Umbrüche nicht anklickbar. Die ganzen Anleitungen im Internet gehen aber davon aus, dass es anklickbar ist.
 
rs4 schrieb:
Kopfzeilen sind für alle Formatierungsabschnitte gleich, also musst du für jede Kopfzeile einen Formatierungsumbruch erstellen.

meinst du Seitenumbrüche? klar die habe ich fast auf jeder Seite...
Ergänzung ()

rs4 schrieb:
Word 2007 = Word 2003 nur mit Kindergartenoutfit
ganz sicher nicht... die Funktionen sind gänzlich alle woanders versteckt ;)
 
Also ich versuch es mal zu erklären:
- zuerst braucht ihr einen Seitenumbruch (sollte soweit klar sein)
- jetzt wechselt ihr auf die folgende Seite
- dann auf Reiter "Seitenlayout" -> "Seite einrichten" -> Reiter "Layout"
- unten Links steht "Übernehmen für", da wählt ihr "Dokument ab hier" und "ok"

herzlichen Glückwunsch, sie haben einen neuen Formatbereich erstellt

ganz wichtig für die Leute mit der Kopfzeile:
die Kopfzeile aktivieren und unter dem Reiter "Entwurf" "Mit vorherigen verknüpfen" deaktivieren (einfach draufklicken)
jetzt könnt ihr die Kopfzeilen unabhängig von einander ändern auch die Seitenzahlen, läßt sich alles einstellen wie bei Word 2003 nur etwas anders ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry, aber ich verstehe die Sinnhaftigkeit nicht - wenn ich auf jeder Seite ne andere Kopfzeile haben will ...

... dann mache ich gar keine, setzte die Bereichsmarkierung ganz zum Blattanfang und Tippe in den von mir gewählten Bereich auf jeder Seite was anderes hin???

(oder stehe ich auf der Leiter?)
 
rs4 schrieb:
Also ich versuch es mal zu erklären:
- zuerst braucht ihr einen Seitenumbruch (sollte soweit klar sein)
- jetzt wechselt ihr auf die folgende Seite
- dann auf Reiter "Seitenlayout" -> "Seite einrichten" -> Reiter "Layout"
- unten Links steht "Übernehmen für", da wählt ihr "Dokument ab hier" und "ok"

herzlichen Glückwunsch, sie haben einen neuen Formatbereich erstellt

ganz wichtig für die Leute mit der Kopfzeile:
die Kopfzeile aktivieren und unter dem Reiter "Entwurf" "Mit vorherigen verknüpfen" deaktivieren (einfach draufklicken)
jetzt könnt ihr die Kopfzeilen unabhängig von einander ändern auch die Seitenzahlen, läßt sich alles einstellen wie bei Word 2003 nur etwas anders ...
danke danke danke :) diese Erklärung hat mich weiter gebracht...

besser erklärt hat es noch keine Webseite die ich gesehen habe :)

Erst jetzt kann ich auch Umbrüche anklicken und auf Abschnittswechsel drücken, vorher war das gesamte Menü grau unterlegt und nicht anklickbar. Furch
"
- jetzt wechselt ihr auf die folgende Seite
- dann auf Reiter "Seitenlayout" -> "Seite einrichten" -> Reiter "Layout"
"
wurde es erst aktiviert.

Genau das ist Word :freak:

NinjaKid schrieb:
Sorry, aber ich verstehe die Sinnhaftigkeit nicht - wenn ich auf jeder Seite ne andere Kopfzeile haben will ...

... dann mache ich gar keine, setzte die Bereichsmarkierung ganz zum Blattanfang und Tippe in den von mir gewählten Bereich auf jeder Seite was anderes hin???

(oder stehe ich auf der Leiter?)
Wie gesagt das ist für wissenschaftliche Arbeiten schon sinnvoll, wenn du oben siehts, im welchem Kapitel du dich gerade befindest. Es sieht zudem besser aus und hat vor allen viele Vorteile beim Erstellen der Arbeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Genau das ist Word
Wie gesagt das ist für wissenschaftliche Arbeiten schon sinnvoll, wenn du oben siehts, im welchem Kapitel du dich gerade befindest. Es sieht zudem besser aus und hat vor allen viele Vorteile beim Erstellen der Arbeit.
Genau das sind Anwender die meckern aber es einfach nicht verstanden haben wie das Programm funktioniert. Word ist keine Schreibmaschine!
Das was du suchst ist die Feldfunktion StyleRef. Und wenn man dann auch noch Absatzformate benutzt funktioniert das sogar. :rolleyes:
Und das schlimmste, das funktioniert seit Word-Generationen immer gleich.
 
Zurück
Oben