XEON 1230 V3 | 5x kurzes Piepen auf Asrock H87 Pro4

Spirorion

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
218
Hey,

habe heute meinen PC zusammengebaut und mich dabei regelmäßig geeredet und bin auch davon überzeugt nichts kaputt gemacht zu haben..
Leider bekomme ich kein Bildsignal und der Rechner piept 5x kurz hintereinander nachdem ich einen Speaker eingebaut habe..
Weißnicht von welchem Bios Hersteller das Board ist, allerdings steht bei AMI, dass 5x piepen ein Defekt des Prozessors hindeuted..
Meine Komponenten:
Xeon 1230 V3
Asrock H87 Pro4
8GB DDR3 Corsair Vengeance
Gigabyte GTX 780
be quiet! 500W Straight Power

Die Lüfter drehen soweit auch alle..
Würde mich über Hilfe freuen.

MfG
 
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_BIOS-Signaltöne
Also der Prozessor

Weißnicht von welchem Bios Hersteller das Board ist,
AMI - Steht auch auf Asrocks Seite.

allerdings steht bei AMI, dass 5x piepen ein Defekt des Prozessors hindeuted..
Defekt oder inkompatibel.

---------------------

Evtl. BIOS nicht aktuell?

Hier findest du das neueste BIOS für dein Board:
http://www.asrock.com/mb/Intel/H87 Pro4/index.de.asp?cat=Download&os=BIOS

Aber eigentlich steht auf Asrock's Seite, dass dein Board diese CPU mit jedem BIOS unterstützen sollte. Komisch...

Da bleibt wohl nur: Board zurück und ein anderes bestellen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist das erste mal dass die Komponenten im Verbund angeschaltetwerden... habe gelesen kann auch an der Batterie des Mainboards liegen?
 
Dann würde ich den CPU-Kühler nachmal abbauen und die CPU nochmal aus dem sockel holen und nochmal ganz konzentriert alles zusammenbauen.

Sitzt die CPU korrekt im Sockel? Sitzt die CPU richtig herum im Sockel? Passen alle seitlichen Einkerbungen in die entsprechenden Nasen am Sockel?
CPU-Kühler korrekt und gerade aufgesetzt und fest montiert? Wärmeleitpaste verwendet?

Das Asrock H87 Pro4 unterstützt den Xeon ab der ersten BIOS-Version.
 
Hast du auch beide Stromstecker am Mainboard eingesteckt? 24-Pol und 8-Pol?
 
Bei der CPU selber habe ich drauf geachtet, dass sie richtig drin ist Also der Pfeil am Mainboard stimmt mit dem Pfeil am Prozessor überein.Aber werd wohl nachher nochmal ausbauen alles.
Wärmeleitpaste habe ichd rauf gemacht.
Vielleicht wichtige Info: War das erste mal dass ich einen PC zusammengebaut habe.
Ergänzung ()

Ja den am Kopfende und den 24 poligen rechts.
 
Dann hast du alles richtig gemacht,
 
aus dem Sockel kann man die CPU auch gar nicht falsch rum rein setzen, zumindest nicht ohne Gewallt. Resette doch mal das Bios...
 
Wie soll ich Bios resetten wenn mein Monitor kein Signal hat?
Okay Bilder folgen gleich..
 
aus dem Sockel kann man die CPU auch gar nicht falsch rum rein setzen, zumindest nicht ohne Gewallt.
Naja... Der Sockel lässt sich bei falsch eingesetzter CPU nicht schließen, aber es kann sehr wohl zu Schäden am Sockel selber kommen. Verdammt schnell sogar.

Wie soll ich Bios resetten wenn mein Monitor kein Signal hat?
Anmerkung: Via CMOS-Jumper/Schalter auf dem Board. Im BIOS selber geht natürlich nicht...
 
Die Abstandhalter sind an den Positionen - und nur da - im Gehäuse angebracht worden wo auch das Motherboard Bohrungen für die Befestigung auf dem Tray hat?

Kabel alle korrekt angeschlossen? ATX 24Pin, CPU 4/ 8Pin, Stromversorgung für die GPU, etc. pp..?

Kühler ist nicht zu fest angezogen, so dass ggfs. kein Kontakt mehr von CPU und dem Sockel besteht

Folgende Methode
Null-Methode

Nur CPU, CPU-Kühler, Strom aufs Board (sonst nix, alle Kabel ab, alle Karten runter darauf achten das auch der EXTRA-STROM-STECKER neben der CPU sitzt), Speaker anschließen.

Anmachen, horchen ob Beep, wenn nicht Board (was ja geprüft wurde), Netzteil oder CPU im Arsch,
wenn es Beept, Beep merken, Ausmachen, RAM zustecken
Anmachen
Es Beept nicht: RAM falsch gesteckt, Beep ändert sich nicht: RAM im Arsch, Beep ändert sich: Merken, ausmachen
Graka zustecken
Anmachen
Es Beept: Graka im Arsch, Kein Bild: Graka im Arsch

3 Minuten Arbeit, geht schneller als hier einen Beitrag tippen.

Bei aktuellen CPUs mal kundig machen ob das Bios auf dem Board auch die CPU unterstützt die drinne steckt. Macht man bei Boards die deutlich älter als die CPU sind :-)

hat sich bestens bewährt um dem Problem bzw. dem Verursacher auf die Spur zu kommen.
 
So hoffe man erkennt was..
Ergänzung ()

Wenn ich den Kühler jetzt abmache und die Wärmeleitpaste zum Vorschein kommt, kann ich die dann abmachen/muss ich sie abmachen/muss ich danach neue draufmachen?
 

Anhänge

  • 20140222_171907.jpg
    20140222_171907.jpg
    603,7 KB · Aufrufe: 331
  • 20140222_171713.jpg
    20140222_171713.jpg
    592,1 KB · Aufrufe: 313
  • 20140222_171700.jpg
    20140222_171700.jpg
    594,1 KB · Aufrufe: 304
  • 20140222_171638.jpg
    20140222_171638.jpg
    566,7 KB · Aufrufe: 292
  • 20140222_172643.jpg
    20140222_172643.jpg
    566,5 KB · Aufrufe: 293
Gute Bilder!
Sieht alles sauber aus. Ich würde mal den CPU-Kühler abbauen, die CPU rausholen und dann langsam und in Ruhe wieder zusammenbauen. Manchmal steckt einfach der Wurm drin.

Da braucht unter Umständen nur was minimal verkantet sein und schon kommt es zum Fehler.
 
einfach so lassen, ist ja frisch drauf.
 
Zurück
Top