Notiz Xiaomi: RedmiBook 14 soll auch auf AMD Ryzen setzen

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.482
Xiaomi hat angekündigt, das RedmiBook 14 zukünftig auch in einer Variante mit AMD Ryzen 3000 auf Basis einer APU vom Typ Picasso aufzulegen. Am 21. Oktober soll der Hersteller neben den bereits bekannten Konfigurationen mit Intels Core-Prozessoren der 10. Generation voraussichtlich ein Modell mit AMD Ryzen 5 3550U vorstellen.

Zur Notiz: Xiaomi: RedmiBook 14 soll auch auf AMD Ryzen setzen
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.581
Schön, dass es ein weiteres AMD Gerät geben wird.

ABER: "Konfigurierbare TDP von 12 bis 35 Watt" ist einfach nur Dreck. Da die Hersteller auch nie ausweisen, mit welcher TDP die CPU denn nun konfiguriert ist, kann man vor dem Kauf auch nie auch nur ansatzweise wissen, welche Leistung man erwarten kann (es sei denn, das Gerät der Wahl wurde irgendwo getestet).

Zwischen 12 Watt und 35 Watt liegen ganze Welten! Entsprechend groß fällt auch der Leistungsunterschied der CPU aus.
Im schlechtesten Fall hat man dann einen 3550U, welcher aber mit 12 W TDP vielleicht direkt mal 25% weniger Leistung bietet als einer, der auf 35W läuft.

Ich hasse diese konfigurierbare Scheisse!
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.184
Da mich mein hp mittlerweile öfter nervt, was Display und Touchpad angeht, ist die News schon interessant.
Aber das Redmibook14 ist dann wieder so eine Budget-Schleuder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.184
@herliTz_234 : Dann sieht es neben den anderen Xiaomi Notebooks nur so preiswert aus.
Mein Fehler.
 

quakegott

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
909

roterhund07

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
6.812

KCX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.854
Netter Preis.. wie immer bei den Chinesen. Nächstes Jahr muss ich mich auch mal auf die Suche nach einem Notebook oder 2in1 begeben... da werde ich noch auf euch zukommen 😅 Meine Frau braucht was fürs Home Office und zum Surfen.. also kein 2K Gaming Laptop.
 

Rockstar85

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
3.245
Könnte mir vorstellen, dass die Ryzen 3000H/U mit 1650 max Q nur der Anfang waren.
Ich bin gespannt auf erste 5500er Chips und ein 3550U wäre für das Geld echt eine gute Alternative. Xiaomi ist auch keine billig Klitsche, für Europa würden die Preise wohl höher sein
 

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.054

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.600
Bitte zeig mir eine Listung aus dem deutschsprachigen Raum, es gibt nämlich keine. Nicht mal "nicht lieferbar", es sind alle weg.

@SV3N wär vielleicht eine Fleißaufgabe, mal im Handel oder bei Lenovo nachzufragen, was da los ist mit den Ryzen-Thinkpads.
Weil es anscheinend die Nachfolger gibt, zB

http://geizhals.at/2049692

Oder?
 

roterhund07

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
6.812
@Volkimann Das E595 ist kein Nachfolger. Das E595 ist das Einsteigerthinkpad in 15" mit AMD-CPU.
@stevefrogs Du hast recht. Ich hab für das T495(s) Listungen bei Notebooksbilliger gefunden, allerdings mit unbekanntem Liefertermin. Anscheinend gibt es nur Campusmodelle im Moment.
 

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.054
Eine E-Serie als Ersatz für T- und X-Serie zu bezeichnen, ist in etwa so, wie wenn man einen VW Up als Nachfolger des Phaeton benennt.
Anscheinend gibt es nur Campusmodelle im Moment.
Über die bin ich erst draufgekommen, denn mein lokaler Campusstore hat nur noch ein Ryzen-Modell, obwohl er früher mehrere hatte. Als ich dann zu Geizhals ging, war ich geschockt. Auf der Lenovo-Seite sind sie noch zu finden, aber mit langen Lieferzeiten.
 

Zocker311

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.342
schade das es die nicht mit QWERZ gibt
 
Top