News XMG Zenith 17 & Ultra 15/17: Schenker bringt den Core i7-8700K ins Notebook

Pyroplan

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.676
Für 3k Euro kriegste aber schon fast drei hochwertige PCs. Soviele Wohnungen hast du wohl nicht.

Und aufrüsten kann man die auch noch.
Mag sein.. aber müsstest ja dann immer alle PCs aufrüsten, wenn es soweit ist.. Bei so einer GTX1080 sind das dann schon pro Rechner über 500eur ;) und die nächste Gen wird bestimmt nicht günstiger.

Auch ein Problem wäre alle Systeme synchron zu halten.. alle Dokumente, Spiele, Savegames usw..
Wird zwar immer einfacher dank Dropbox, Cloud usw. aber vorhanden wird es immer noch sein, zumal Spiele/Programme nicht gesynct werden.. Also darf man immer erstmal warten bis das Spiel/Programm heruntergeladen ist, alle Files gesynct sind usw.
Bei meiner Mutter ist zB. nur ein 4000er Anschluss (sie will einfach nicht mehr >.>) - prost Mahlzeit bei 50gb+ pro Spiel mittlerweile..
Da fahre ich ja schon fast wieder nach Hause, wenn das erste Spiel gerade mal fertig ist.

Da würde ich dann auch viel eher auf Gaming-Laptop setzen. Klar es ist viel teurer als ein PC.. aber wenn man Mobil ist, warum nicht?
Wobei ich dann eher auf ein schlankes Gerät mit GTX 1060 oder 1070 MAXQ setzen würde, weil ich keine fetten Notebooks mag.
Kostet meist auch wieder >.<
 

RediMischa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
348
Das sind Barebones aus dem Hause Clevo. Schenker, MIFcom, Sager und Co. vertreiben sie nur unter ihrem Logo ;)

Ich bereue es etwas nicht noch etwa 6 Monate gewartet zu haben. So hätte ich die GTX1070 im U506 statt der schwächelnden GTX980M gehabt :/
Werde mir wohl mal die eGPU-Geschichte anschauen...
 

dertester1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
17
Besitze auch einen Clevo mit i4790k geköpft und eine GTX980 drin.
Hatte früher immer Tower (Gaming) und Laptop (Arbeit) und mir ging das auf den Sa...

Abgesehen dass ich früher das Doppelte an Stromkosten zahlte, will ich es nicht mehr missen, überall alles tun zu können.

Selbst CPU geköpft und mit Kryonaut behandelt. Ich höre ihn nur mehr bei Games die gut Leistung benötigen, bei ELEX zb. läuft der Lüfter im Standby. ;)

Nie wieder etwas anderes auch wenn es klar Teurer ist als normale Hardware.
 

Nacho_Man

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.034
Das Gewicht/Handlichkeit/Größe eines Towers ist in Zeiten eines DAN A4 keinerlei Grund mehr einen Laptop zu besitzen. :rolleyes:
Die herbeifabulierten Begründungen für diese lächerlichen "Gaming"-Brocken sind aber wieder mal nett zu lesen. :D
 

DjangOC

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.635
Wäre es in Zukunft denkbar zu schreiben, das xy Barebone Hersteller (nehme an bei Schenker Clevo) ein Modell mit Unterstützung für Prozessoren anbietet, und dann erst mal nennen, welcher Rebrander es denn verkauft.

Aktuell wirkt es eher wie Werbung.
 

Kasjopaja

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.189
Ich hab auch so eins. Da ich selbst oft unterwegs war und teils heute noch bin will ichs nicht missen. Rumschleppen?
So schwer is der nicht, gibt Rucksack und Trolleys. Nen Tower samt Peripherie rumschleppen is natürlich will angenehmer :rolleyes:
Eins der Argumente welches inhaltsloser nicht sein könnte...Immer dieses "Wer kauft sowas?" ...

Diese Dinger haben definitiv einen markt, sonst würde diese nicht schon seit Ewigkeiten angeboten. Käufer gibts also genug.

Und da immer das Argument schlecht hin kommt: Dafür bekommt man ... Rechner! - Schön für dich, für manche is Mobilität mit Leistung unbezahlbar! Egal wie klein man den tower bauen kann, es is immer mehr drum herum mitzunehmen als mit nem lappi...
 

Nacho_Man

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.034
Nen Tower samt Peripherie rumschleppen is natürlich will angenehmer :rolleyes:
Bitte, bitte, sag nicht immer dass der Tower schuld ist. Wenn ihr zu geizig seid für ein A4 und unbedingt einen BlingBling-Tower mit 60l Volumen haben wollt ist das nicht unser Problem sondern DEINS.
"Schuld" ist eher die Anspruchshaltung vieler Leute und die Kabel samt Monitor.

Wenn ihr nicht fähig seid bedarfsgerecht einzukaufen muss es halt ein schwerer 3000€ Klotz sein, . :rolleyes:
Geldvernichtung auf einer Stufe mit dem Rauchen. :evillol:

Kannte auch mal so einen, weil der Gaming-Laptop zu groß und zu schwer war (mit riesigem Netzteil) hat er immer nur die Minimalmenge frische Unterwäsche mitgenommen, entsprechend roch er auf geschäftlichen Auslandsreisen. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

scryed

Captain
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
3.095
Ach und mr. Nacho du bist nen heiliger du hast null laster , so ein 3000,- hat sehr wohl seine daseinsberechtigung ...... Was um gottes Willen soll da zu schwer sein
 
R

rob-

Gast
Es gibt doch auch Tower aus Alu, die wiegen gefühlt nichts. Gaming Laptops waren schon immer Geldverschwendung. Kostet doppelt so viel, leistet nur die Hälfte und upgraden kann man sie auch nicht.

Wahrscheinlich taktet die CPU wegen Hitze oder Power Limit runter. Oft wird das Netzteil begrenzt, damit die Teile nicht abrauchen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Nacho_Man

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.034
Es gibt doch auch Tower aus Alu, die wiegen gefühlt nichts. Gaming Laptops waren schon immer Geldverschwendung. Kostet doppelt so viel, leistet nur die Hälfte und upgraden kann man sie auch nicht.
Lass ihn einfach, jeder redet sich seine Ausgaben schön, seien es nun Autos, Kippen, Bordellbesuche, teurer Schnaps oder nutzloser Kram (frei nach dem Fußballer-Spruch, Name vergessen). :p

@scryed:
Zumindest keinen überteuerten "Laptop" mit "Gaming"-Zusatz, in der Hinsicht bin ich faszinierend lasterfrei. :D

Ich hatte lange Zeit während des Studiums und danach im Auslandseinsatz einen Laptop für alle Arbeiten dabei, mir hat ein SemiUltrabook mit ner schmalen nVidia GT irgendwas gereicht, wog auch nicht mehr als normale Ultrabooks ohne Laufwerk.
Es gibt halt meist nur zwei Gruppen die sowas nutzen:
1. Studenten die nur wenig Zeit fürs Studieren "verschwenden", so Kandidaten kannte ich auch, schwärmten von den 30min Akkulaufzeit, interessierten sich aber kaum für deren Drittversuch in der Klausur
2. Projektleute (wie mich) die im Auslandseinsatz nach einem langen Tag noch etwas Zocken wollen. FullHD oder max. Details nicht notwendig zur Entspannung
3. Alle anderen die viel reisen (zwei Wohnsitze zur Freundin & Co.) haben einfach zwei günstige STATIONÄRE Gaming-Rechner mit gesynctem Steam-Account und sparen viel Geld. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

CR4NK

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.563
So ein Ultra 15 oder 17 mit 8400 und 1070 ist doch top. Teuer ja, aber mobil mit ordentlich Leistung.

@Nacho

Die Kundschaft auf (meist) nur zwei Typen von Leuten zu reduzieren ist doch total daneben:freak:
Vor allem sind die Gruppe 1 alle Vollidioten und du gehörst natürlich zu Gruppe 2 :lol::D

Sehr geile Ansichten!
 
Zuletzt bearbeitet:

JackTheRippchen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.255
Ich hatte während meines dualen Studiums fünf Aufenthaltsorte (Hochschulstandort, Ausbildungsort, Wohnort Eltern, Studienort Freundin, Wohnort Eltern der Freundin).
Nach der bahnbrechenden Logik einiger hier Anwesender hätte ich also nur fünf stationäre PCs gebraucht - wat für'n Schnapper!!!111einself

Es gibt halt meist nur zwei Gruppen die sowas nutzen:
1. Studenten die nur wenig Zeit fürs Studieren "verschwenden", so Kandidaten kannte ich auch, schwärmten von den 30min Akkulaufzeit, interessierten sich aber kaum für deren Drittversuch in der Klausur
2. Projektleute (wie mich) die im Auslandseinsatz nach einem langen Tag noch etwas Zocken wollen. FullHD oder max. Details nicht notwendig zur Entspannung
3. Alle anderen die viel reisen (zwei Wohnsitze zur Freundin & Co.) haben einfach zwei günstige STATIONÄRE Gaming-Rechner mit gesynctem Steam-Account und sparen viel Geld. :)
Wenigstens muss meine Ignorierliste heute nicht hungern. Leute die meinen, über die Bedürfnisse anderer entscheiden zu müssen, sind einfach ätzend.
 

RediMischa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
348
@Nacho_Man

Dich muss man auch "einfach lassen"...schließlich ist der Tellerand eine für dich unüberquerbare Hürde.

Viel Spass mit deinem nicht lieferbaren Dan A4 Case, welches vollbestückt doppelt so schwer ist als ein Gaming-Laptop und dank externer Peripherie noch unhandlicher.

Zum glück entspreche ich keine deiner "zwdrei" Fantasie-Gruppen :D
 

Moep89

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.074
Aber eine wirkliche mobile Nutzung fällt doch zumindest bei den großen Modellen aus, weil der Akku gefühlt nur Sekunden hält und meist keine Steckdose mit genug Leistung vorhanden ist. Im Zug sind 150 Watt bisher das höchste was mir unterkam. Also beschränkt sich der Nutzen am Ende auf den komfortableren Transport zwischen zwei stationären Nutzungen.

Von daher wirklich nur was für Leute, die viel zwischen verschiedensten Orten reisen (z.B. Hotels). Für die Reisen zwischen Unistadt und Hotel Mama lohnt sich son 5000€ Bolide eher nicht. Zumindest dann nicht, wenn man mal mindestens eh noch nen richtigen Bildschirm mit ordentlicher Diagonale hat.
 

Mardock

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
436
@Nacho_Man
leute die viel reisen müssen sollen deiner meinung nach also pc monitor tastatur maus lautsprecher und die ganzen kabel mit sich herum schleppen? und wer trägt dann das restliche gepäck?
 

Nacho_Man

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.034
@Nacho_Man

Dich muss man auch "einfach lassen"...schließlich ist der Tellerand eine für dich unüberquerbare Hürde.

Viel Spass mit deinem nicht lieferbaren Dan A4 Case, welches vollbestückt doppelt so schwer ist als ein Gaming-Laptop und dank externer Peripherie noch unhandlicher.

Zum glück entspreche ich keine deiner "zwdrei" Fantasie-Gruppen :D
Sag das den drei Stück die an drei Standorten stehen. :D
Jeah, wieder mehr Ignores, immer her damit. :p

@Nacho_Man
leute die viel reisen müssen sollen deiner meinung nach also pc monitor tastatur maus lautsprecher und die ganzen kabel mit sich herum schleppen? und wer trägt dann das restliche gepäck?
Quatsch, Leute die viel reisen (und an den Orten eher arbeiten als Urlaub machen) haben gar keine Zeit zum verblödeten Daddeln. :rolleyes:
Für manche Tellerrand, für andere wiederum Erfahrung.

An die inzwischen Ignores:
Etwas für sinnlos zu halten hat rein gar nichts damit zu tun es verbieten oder bevormunden zu wollen.
Nennt sich einfach Meinung. :rolleyes:

Wer seinen 5000€ "Gaming" Kram mitnehmen muss um bei Freundin/Familie einen Besuch durchzustehen sollte seine Bekanntschaft wechseln oder was unternehmen. Lesen soll auch bilden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mardock

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
436
ja gut wir haben es verstanden spaß ist nur was für arbeitslose wer arbeitet soll dies tun bis er in ohnmacht fällt und morgens weiter machen
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
904
@Pyroplan: Wenn du "nur" 2 Standorte hast und das Notebook auch mobil in der Uni nutzen möchtest, könnte sich auch was kompaktes mit eGPU lohnen.

@Topic: Ich frage mich, wieviele Leute ein solches Notebook wirklich auf Akku nutzen. Bei der Leistungsaufnahme wird man bei der eher kurzen Akkulaufzeit wahrscheinlich nur einen Bruchteil der Leistung haben. Solche Gehäuse werden teilweise auch als Workstation angeboten, da kann der Akku als USV betrachtet werden, was sicherlich positiv ist. Aber für Gamer könnte ich es mir als durchaus praktisch vorstellen, das Netzteil anstelle des Akkus direkt ins Gehäuse einzubauen, damit man den Klotz nicht separat am Kabel baumeln hat. Die Abwärme des Netzteils muss bei der Konstruktion natürlich berücksichtigt werden.

Und zu der Frage wie das mit 2 Netzteilen funktioniert: hier sind in der Fotostrecke im letzten Bild die beiden Netzteile samt Adapter zu sehen https://www.notebookcheck.com/Test-Schenker-XMG-U727-Clevo-P870DM3-G-Notebook.173373.0.html
 

Chapsaai

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
788
lustig unter jeder gaming laptop news das gleiche, ich mach mit!

ein dan a4 kommt bestimmt auf die Lautstärke des clevo.
es gibt auch sachen unter sen 3k euro und 2 Netzteilen so is nich.
in mein rucksack passt der 17er ohne probleme dazu netzteil maus und fertig ist bleiben novh gute 40l für wäsche.
wie ich nen 27er in rucksack bekommen soll? oder ne tastatur?!

auf akku hab ich nie gezockt, aber mal im bett mal in der Küche und mal ne folge auf akku im garten oder aufm klo...

ich bin vom gaming laptop wieder aufn gaming pc umgestiwgen und ich vermisse es. alleine schon der riesen 27er aufm tisch der meist ungenutzt rumsteht nervt.

ein ultrabook zum arbeiten hatte ich sowieso immer.

ich weiß nicht wies den profis hier geht aber n pc auf und abbauen ist für mich das letzte. untern tisch krabneln und die ganzen kabel abmachen und wieder gescheit zusammenmachen bzw in kabel schlauch... kotz.

mit geköpfter cpu und flüssigmetall überall dürfte der laptop ziemlich das selbe leisten wie ein desktop zumindest mein alter i7 mit 4.2 ghz und 980m mit oc hatten da nie probleme weder von der twmperatur und schon gar nicht von der tdp/ netzteil.
und bei den clevos gibt es nw riesen community mit custom bios prema und allem drum n dran. hab selbst mit prema meine 980m nachgerüstet und mit vbios bios und ec versehen
 
Top