XPS 1330, zum zweiten Mal vor dem Mainboardtausch!

Audioslave36

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.262
Hallo,
nachdem ich Gestern im Netz herausfand dass ich mit meinem Verdacht, das design des Dell XPS M1330 ist defekt, Recht hatte, chrieb ich sofort eine Mail an Dell mit der Anfrage, wann Dell darauf zu reagieren gedenke und wie.
Denn nachdem ich das Gerät grade mal 3 Wochen hatte, ging das erste Mal die Grafik kaputt und das ganze Mainboard wurde getauscht.
Nun wurde im Beisein des Dell technikers das Ergebniss überprüft mit der Feststellung, dass sich nichts verändert hatte durch den Wechsel. Die Temps waren nach wie vor viel zu Hoch und somit konnte man voraussehen, dass auch dieses Board nicht allzulange durchhält.
also, es nützt ja wohl nichts, einfach ein neues defektes Mainboard einzubauen, hier liegt ein nicht zu verbessernder Fehler aufgrund der defekten Nv-Chips, G 84 und G 86.
So war meine Frage an Dell auch, wann ich mit einem neuen Mainboard rechnen kann, denn die bisherigen abstürzte bei zu grosser Hitze nahm ich hin, weil es keinen sinn macht, etwas defektes gegen etwas defe
ktes zu tauschen.
Nun wollte ich heute Morgen dran arbeiten, konnte aber aufgrund von Grafikfehlern nicht starten, es waren nur Streifen zu sehen, ein Start nicht möglich. Hab davon sofort Bilder gemacht, da es auch bei Versuchen durch neustart keine veränderung gab.
Nun muss ich also das Boiard tauschen, obwohl es grade wieder geht, aber wie lange?
Nun hab ich gefragt, was denn in naher Zukunft passieren soll und er meinte nur, nacvh drei erfolglosen Versuchen bekomme ich ein anderes Gerät, aber was denn für eins und weshalb drei versuche, wenn doch klar ist, das defekte Chips Schuld sind, noch nicht mal von dell, so dass Kosten doch sowieso von nvidia getragen werden.
Wie kann man sich da durchsetzen und ein komplett neues Layout zu bekommen, oder eben ein anderes gleichwertiges Notebook?
Ich muss doch nur auf das Ende der garantie mwarten, dann ist das Notebook ein Eurograb, so kanns aber nicht sein, da muss es doch schutz geben, oder seh ich das falsch?
 

Psycho Panik

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
76
Nach dem dritten Erfolglosen Nachbesserungsversuch hat man das Recht auf ein Neugerät oder man bekommt sein Geld zurück. Das ist gesetzlich so geregelt.

Klingt ja echt ärgerlich. Du hast dir ja nicht um sonst das Book rausgesucht. Und willst natürlich zumindest ein gleichwertiges, was es wahrscheinlich in der Form nicht zu kriegen ist.

Da hat DELL echt Mist gebaut !
 

Nacho_Man

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.018
Oder Geld zurück , genau . Würde erst mal das Geld zurückfodern , klar .

Nvidia hat Mist gebaut , nicht Dell .

Nvidia hat für eben diese Grafikchips 200 Mille zurückgestellt , um die Kosten für eine eventuelle Rückrufaktion zu decken .
 

Audioslave36

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.262
Das ist richtig, ich wollte genau dieses Notebook und bin auch bis auf diesen Umstand sehr zufrieden, es ist ein Klasse Gerät, hätte es nicht diesen Fehler, aber wenn dell Courage hat, dann sollten sie das Book im Montevina Design rausbringen und allen einen Umtausch anbieten, vor allem ich habs erst gekauft und hab schon 45nm drin.
Lest Euch den artikel durch, dann seht Ihr was ich meine.

Ach so, ich sollte wohl noch erwähnen dass es sich dabei um den G84 und den G86 handelt.
Wenn ich den Link dazu finde, poste ich ihn noch.

So, hier ist er: http://www.theinquirer.net/gb/inquirer/news/2008/07/09/nvidia-g84-g86-bad
 
Zuletzt bearbeitet:

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.441
Ich war mal so frei, die entsprechenden Gesetzestexte aus der Rechtsabteilung des chip.de-Forums zu kopieren:

BGB - § 439. [1] Nacherfüllung
1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.
(3) Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht des Verkäufers, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 1 zu verweigern, bleibt unberührt.
(4) Liefert der Verkäufer zum Zwecke der Nacherfüllung eine mangelfreie Sache, so kann er vom Käufer Rückgewähr der mangelhaften Sache nach Maßgabe der §§ 346 bis 348 verlangen.

BGB - § 440. Besondere Bestimmungen für Rücktritt und Schadensersatz
Außer in den Fällen des § 281 Abs. 2 und des § 323 Abs. 2 bedarf es der Fristsetzung auch dann nicht, wenn der Verkäufer beide Arten der Nacherfüllung gemäß § 439 Abs. 3 verweigert oder wenn die dem Käufer zustehende Art der Nacherfüllung fehlgeschlagen oder ihm unzumutbar ist. Eine Nachbesserung gilt nach dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt.

Liefert der Verkäufer eine mangelfreie Sache oder muß eine solche liefern, dann kann man bereits bei Auftreten des zweiten Mangels vom Kaufvertrag zurücktreten. Bei einer Nachbesserung (Reparatur) geht das erst wenn der Gegenstand das dritte mal defekt ist.

(Verpflichtung zur) Lieferung einer mangelfreien Sache statt Reparatur:

BGB - § 346. Wirkungen des Rücktritts (1) Hat sich eine Vertragspartei vertraglich den Rücktritt vorbehalten oder steht ihr ein gesetzliches Rücktrittsrecht zu, so sind im Falle des Rücktritts die empfangenen Leistungen zurückzugewähren und die gezogenen Nutzungen herauszugeben.
Quelle:
http://forum.chip.de/recht/nachbesserung-oft-haendler-390574.html

Das heisst für dich als Käufer, dass du das Recht hast zu entscheiden, wie die Nacherfüllung aussehen soll. Wenn du also ein neues Gerät verlangst, dann ist das dein gutes Recht. Allerdings steht es Dell offen, diese Form der Nacherfüllung aufgrund von Unverhältnismäßigkeit abzulehnen.

Die haben also das Recht dein Notebook zu reparieren und den Mangel zu beheben. Geht das allerdings dreimal schief, hast du das Recht vom Kaufvertrag zurückzutreten und das Geld von Dell zurückzufordern.

Sicherlich gibt es da auch noch die Möglichkeit einer Wandlung des Kaufvertrages, so dass du dir ein ganz anderes Gerät aussuchen kannst. Wie und nach welchen Fristen das allerdings möglich ist, kann ich dir auch nicht genau sagen.

Sollte der Fehler bei deinem Notebook aber konstruktionsbedingt sein, so dass nichts bringen würde wieder einmal ein neues Board einzubauen, dann denke ich, dass Dell entsprechend kulant reagieren wird und dir die Möglichkeit einräumen wird, ein anderes Modell zu wählen. Da würde ein persönliches Gespräch mit der Kundenhotline sicher hilfreich sein. Vergiss aber nicht, die Gesprächsnotizen zu machen, also mit wem du gesprochen hast, wie spät und an welchem Datum. Und natürlich auch, worum es genau geht und wie das Ergebnis des Gesprächs aussieht.

Per E-Mail ist sowas immer schwierig, da kann man besser mit jemandem sprechen, vor allem wenn man sich zu jemandem verbinden lässt, der auch die entsprechenden Befugnisse hat, einer Wandlung zuzustimmen.

Und die Drohung bei einem dritten Defekt gänzlich vom Kaufvertrag zurückzutreten sollte mit Sicherheit auch einiges bewirken...
 

Audioslave36

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.262
Ja, ich seh das auch so, vor allem seh ich wenig Sinn, ein defektes durch ein wiederum defektes Teil auszutauschen, sondern hier muss etwas ganz anderes passieren, weil man, solange man dieses Layout besitzt, kein wirklich behobenes Problem hat, es wurde nur aufgeschoben und hier arbeitet die Zeit eindeutig für Dell, denn ist die Garantie weg, kann der Kunde sehen wo er bleibt und das ist sicherlich nicht in Ordnung.
Ich soll jedenfalls nun das zweite Mainboard bekommen, wie lange geht das denn nun gut?
Also, ich werde um Rückerstattung ersuchen, da ich in einer erneuten reperatur keinen wirklichen Sinn sehe, aufgrund der meldungen wird Dell sich hoffentlich nicht weiter rausreden wollen.
Also, anrufen oder schreiben, vermutlich ist beides besser, im Ernstfall muss ich halt zu einem Anwalt, ich bin wirklich sehr verärgert und werd bei dell sicher nicht mehr kaufen, sollten sie weiterhin auf Stur schalten.

Hab nun mit Dell gesprochen. Sie bestreiten immer noch dass die Chips fehlerhaft sind und behaupten nichts dergleichen von Nvidia gehört zu haben. Ich habe ihn gebeten ein wenig zu surfen, aber er gab mir ine Faxnummer an die ich mich bezüglich der Wandlungswünsche wenden sollte.
Das werde ich nun auch tun. Nichts desto Trotz kommt morgen ein Techniker, der das Mainboard tauscht.
Ich werd weiter berichten was so passiert, aber ich mache mir ein wenig Sorgen, ob hier nicht auf Schadenbegrenzung gehofft wird, anstatt sich fair zu verhalten. Die 200 Millionen von Nvidia steckt sich dell ein, zusammen mit den andern betroffenen herstellern und hoffen dass so wenig wie möglich passiert.
Ich frag mich wie das bei andern läuft, denn es kann doch nicht sein, das ausgerechnet ich immer die defekten Boards ziehe, Paranoia:-)
Nein, nein, mein Clevo Gaming läuft seit 2 Jahren ohne Mucken, ich hab den M780 Übertaktet und beim Spielen geht auch die Grafik hoch, noch nie was gewesn und ich kann alles spielen, was ich spielen will.
Das dell ist ansich auch ein geiles Teil und ich hab letzte Woche beim Super Pi den Q6600 um fast 3 sekunden geschlagen mit meinem T8300, das gegen nen Desktop, stolze Brust,hehe:-)
Un nu?
Jedenfalls will ich ungern ein anderes, dann lieber Geld zurück, Dell hat ansonsten kein Gerät das mich reizt.
Hab solange gesucht, vor allem weil ich micr grade was neues aufbauen will und ein zuverlässiges Gerät brauch dafür. Da war mir mit Dell am wohlsten, war wohl doch nicht die beste wahl, was ich echt bedauerlich finde, denn das Notebook ist wirklich Klasse, auch vom Design, da hat eben alles gepasst und dann sowas.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.441
Interessante Reaktion von Dell wenn sie behaupten, nichts von dem Chip-Defekt zu wissen. Vielleicht kannst du denen ja mal den Link zu deren Firmeneigenen Blog schicken, der in dieser Heise-Meldung enthalten ist:

http://www.heise.de/newsticker/Bios-Updates-fuer-Notebooks-mit-Nvidia-Grafikchips--/meldung/113519

Ob Sie's dann immer noch abstreiten??? :D


EDIT:
Ich fürchte aber, dass du mit deiner Vermutung Recht hattest: Dell wird dir vermutlich nahelegen das Bios-Update zu installieren welches das Thermal-Management verbessern soll und anschliessend wird der Lüfter einen Dauerlauf veranstalten...
 
Zuletzt bearbeitet:

Psycho Panik

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
76
.... genau und dann ist das Notebook plötzlich ein Desktop ähnlicher Krachmacher.

Ich hab mein Vostro zum Glück mit X3100 bestellt. Trotzdem finde ich das eine Frechheit von Dell und auch keine aktzeptable Lösung. Habe meine Xbox 360 auch verkauft weil sie so laut war und mir eine PS3 geholt. Bei mir gehl Silince immer vor. Deswegen würde mich das ganz besonders stören !
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1
wie warm muss das NB denn werden bis Dell den Wechsel des Mainboards anordnet?

meiner wurde so heiss das die cpu total lahm gelegt wurde, dann hab ich die lüftungsschlitze mit dem staubsauger bissl entstaubt jetzt is die cpu temp ca bei 55°C

soll ich bei dell trotzdem ne anfrage wegen MB tausch stellen oder is die temp jetzt normal?
Denn rund um die die fläsche des touchpads wir das NB trotzdem recht warm, was mich doch schon stört.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Wieso sind alle so zimplerlich, wenn es um Dell geht? Wenn das Teil nicht in Ordnung ist, soll der Support gefälligst seinen Job tun. Dafür ist er da, dafür hat man bezahlt. Mit anderen Herstellern geht man oft nicht so schonend um...

Ich habe meinen XPS m1530 nach ca. 4 Wochen zurückgegeben, nach einer kurzen, aber intensiven Mailschlacht war der Support überzeugt, dass das Gerät irreparable Fehler hat und gut.
 
Top