Zwei vorhandene Rechner: Sehr unentschlossen ob Upgrade / Zusammenwürfelung etc.

bumbklaatt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.177
Habe ein etwas verzwicktes Anliegen:

Mein Hauptsystem:
i7 2600k
RX570
8 GB Ram
250er Samsung Evo
hängt im Büro an zwei Dell 2515h (WQHD)

Neu hinzugekommen (da ich ihn für 30 € aus dem Betrieb rauskaufen konnte):
i7 4770S
keine Graka
16 GB Ram
250er Samsung Evo
hängt im Wohnzimmer am Beamer (Full HD)

Ich spiele eigentlich ausschließlich GTA 5 und F1 2019. Bis vor kurzem ausschließlich im Büro, jetzt aber auch über Steam Remote Play am Beamer. Leider ist das Hauptsystem nicht potent genug, um F1 2019 mit meiner gewünschten Grafikeinstellung (Full-HD, hohe Details) mit genug FPS zu encoden, weshalb ich irgendwas optimieren muss, aber ich weiß nicht, was am meisten Sinn ergibt, da ich eigentlich nicht wirklich viel Geld ausgeben möchte. Bis 150 € wären aber im Zweifel schon drin.

1. Hauptsystem wie auch immer aufrüsten, damit anständiges Streaming ins Wohnzimmer möglich ist

2. Eigene Grafikkarte in den Wohnzimmerrechner einbauen, damit Streaming hinfällig wird. Da kommt aber eigentlich nur die GTX 1650 in Frage, da sonst auch ein neues Netzteil hermüsste (derzeit ist ein 350 Watt No-Name Netzteil in der Workstation verbaut)

3. Komponenten irgendwie zusammenwürfeln aus beiden Rechnern. Problem: Eigentlich möchte ich wählen können, auf welchem System ich spiele.

4. ?
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.118
Der Leistungsunterschied zwischen den Prozessoren ist minimal bis nicht existent.
Wenn man den 2600K übertaktet (kommt auf dein Board an) ist der 2600K schneller. Ein Umstieg auf den neueren Prozessor als Spielerechner bringt dir also gar nichts.
Aber die 16GB RAM und die SSD kannst du in den Spielerechner übernehmen. Die integrierte Grafik vom 4770S sollte zum Streamen reichen.
Die RX570 verkaufen und dafür eine GTX1650 oder besser im Spielerechner verbauen. Dann mit dem internen Encoder zum HTPC streamen, falls Nvidia das zulässt. Da steck ich aber nicht sehr Tief in der Materie.
 

Zimmbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
357
Was mit dem 2600k nicht läuft, wird auch mit dem 4770s nicht laufen. Außerdem lässt sich der 4770s nicht übertakten. Wahrscheinlich bekommst du den 2600k mit bissle OC ohne Probleme auf dessen Niveau.
Im Prinzip sind die Anforderungen nicht erfüllbar die du stellst. Entweder Budget hoch, oder in die Röhre gucken.
Die 1650 wird wohl auch nicht sonderlich schneller sein als die rx 570.

Alles nur halbgar.
Ich würde etwas Geld in die Hand nehmen und auf Ryzen wechseln. 300 Tacken und du bist mit dem r5 2600er dabei. Graka kommt noch oben drauf. Sind halt gerade sehr teuer, also passt das überhaupt nicht zu deinen Überlegungen.
 

bumbklaatt

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.177
Aber ich versteh nicht ganz was du nun machen willst. 2 Rechner? Wo willst du spielen? Im Wohnzimmer oder im Büro?
Oh, das war natürlich etwas missverständlich.

Mein Büro befindet sich neben meinem Wohnzimmer in meiner Wohnung. Ich möchte hauptsächlich am Beamer spielen, aber auch im Zweifel ins Büro rüberkönnen, wenn meine Freundin beispielsweise den Beamer benutzen möchte.

@Zimmbo : Die Leistung des Hauptsystems reicht mir völlig aus. Ich erreiche damit meine 45-60 FPS in F1 2019 nur bei zusätzlichem Streaming ins Wohnzimmer bricht das halt leider ein.
 
Top