zweite Fritzbox 7490 als Mesh Repeater über Telefonleitung (4-adrig)?

Sanux

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Hi,

ich stehe momentan vor dem Problem, dass ich eine zweite Fritzbox 7490 über ein im Haus verlegtes 4-adriges Telefonkabel mit der Basis Fritzbox im Keller als Mesh verbinden möchte.
Beide Fritzboxen haben die akutellste Firmware (7.01) und der Meshbetrieb funktioniert direkt angeschlossen mit einem Netzwerkkabel (8-adrig) einwandfrei.

Jedoch wenn ich über das Telefonkabel gehe, funktioniert es nicht mehr.

Das Problem ist, dass im ersten OG des Hauses kein WLAN mehr ankommt und auch nur dieses eine Telefonkabel verlegt wurde.
Ich brauche quasi im ersten OG irgendwie einen Accesspoint inklusive Dect, sodass ich WLAN neu ausstrahlen kann und die Dect Telefone verbinden kann.

Mit DLAN habe ich es auch schon eine Weil versucht, aber da scheinen Störeinflüsse im Stromnetz zu herrschen, sodass ich immer sehr starke Schwankungen und Störungen habe.

Für weitere Lösungsvorschläge wäre ich dankbar.
Neue Kabel verlegen wäre wirklich nur die letzte Alternative, da ich diese erst nach draußen und dann wieder rein legen müsste.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Sanux
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.670
Ohne Kabel verlegen klappt das aber wohl nicht.
 

bender_

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
4.164
An beiden Enden des Telefonkabels 8P8C Keystonemodule anbringen. Zum Beispiel: https://www.telegaertner.com/de/info/highlights/amj-modul-k/
Belegung (wichtig wegen Verseilung des "Telefonkabels") bei einem JY(St)Y:
1 = rot
2 = schwarz
3 = weiß
6 = gelb
Die sind Module sind in der Lage verschiedenste Leiterquerschnitte sauber zu kontaktieren. Zudem kannst Du so erstmal die Verbindung testen ohne gleich eine Dose einbauen zu müssen. Wenns klappt, einfach einen Träger und ne Dose dazu kaufen, dann siehts sauber aus.
Trotzdem erstmal testen, ob Du mit dem Telefonkabel nicht einfach ein Cat 6 durchziehen kannst und dann dort die Module anbringen.
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.555
Oder man verlegt den Haupt-Router vom Keller ins OG. Dann kann man das Telefon-Kabel für die Weiterschaltung der Amtsleitung verwenden.
Wenn es mit Beschaltung für LAN 100Mbit/s nicht geht, dann wird es wohl daran liegen, das noch irgendwo TAE Dosen dran sind. Wurde ja gern von einer Dose zur anderen gelegt. Bist Du sicher, das das Kabel in einem Stück durch zum OG geht? Sind auf beiden Seiten LAN Dosen dran und korrekt verschaltet?
 

Sanux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Sanux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Oder man verlegt den Haupt-Router vom Keller ins OG. Dann kann man das Telefon-Kabel für die Weiterschaltung der Amtsleitung verwenden.
Wenn es mit Beschaltung für LAN 100Mbit/s nicht geht, dann wird es wohl daran liegen, das noch irgendwo TAE Dosen dran sind. Wurde ja gern von einer Dose zur anderen gelegt. Bist Du sicher, das das Kabel in einem Stück durch zum OG geht? Sind auf beiden Seiten LAN Dosen dran und korrekt verschaltet?
Das Verlegen des Routers ist leider keine Option, da aus dem Keller bereits LAN Kabel in die Werkstatt verlegt wurden und man somit nicht mehr zurück in den Keller käme.
Aber das Durchschalten der Amtsleitung funktioniert einwandfrei, das habe ich schon getestet.

An der Dose im ersten OG hängt noch eine zweite Dose dran, die sich im zweiten OG befindet.
Könnte das das Problem sein?
LAN Dosen sind dran, aber ob richtig verschaltet kann ich nicht sagen (da läuft im Moment ein Telefon drüber).
 
Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.609
Genau das was du suchst: http://bedienungsanleitung.elektronotdienst-nuernberg.de/impedanz.html
Hier stehen auch machbare Längen usw.

Wichtig ist, wie Bender geschrieben hat, dass du die Adernpaare korrekt identifizierst und diese korrekt beschaltest. Der saubere Weg wäre natürlich Telefonkabel rausziehen und Cat6/7 einziehen.

An der Dose im ersten OG hängt noch eine zweite Dose dran, die sich im zweiten OG befindet.
Könnte das das Problem sein?
Verstehe ich nicht. Du hast ein Kabel mit 4 Adern. Auf beiden Seiten muss ne Dose oder Keystone dran, da müssen alle 4 Adern aufgelegt werden. Da kann so gesehen keine weitere Dose an dem Kabel hängen. Aber ja, wenn da - wie auch immer - eine weitere Dose dran hängt sollte die unbedingt weg. Ethernet ist immer Punkt-zu-Punkt, da kann man nix durchschleifen.
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.555
Für Amtsleitung werden nur 2 von den 4 Adern genutzt. Die anderen 2 Adern sind ins OG2 geschaltet. Die müssen abgeklemmt werden. Offensichtlich hast Du die TAE Dosen ja nicht gegen LAN Dosen ausgetauscht. Sonst hättest Du die 2 Adern die vom OG1 weg ins OG2 gehen ja erkannt und nicht aufgelegt. Hast Du das mit Adaptern versucht bei eingebauten TAE? Das geht nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sanux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Für Amtsleitung werden nur 2 von den 4 Adern genutzt. Die anderen 2 Adern sind ins OG geschaltet. Die müssen abgeklemmt werden. Offensichtlich hast Du die TAE Dosen ja nicht gegen LAN Dosen ausgetauscht. Sonst hättest Du die 2 Adern die vom OG weg ins DG gehen ja erkannt und nicht aufgelegt. Hast Du das mit Adaptern versucht?
Im OG ist eine Doppeldose, man kann quasi von der einen Dose in die andere gehen und somit ins DG weiterleiten, so wie ich das sehe.
Die 1. TAE Dose ist beim Router im Keller und geht in den Router, von hier gehts dann 4 adrig über Telefonkabel ins OG...
 

bender_

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
4.164
Zeit für eine Skizze! Das kapiert ja kein Mensch und mit jedem Post kommt ein Tröpfchen mehr Information...
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.555
Was für eine Doppeldose? LAN oder ISDN oder TAE? Foto posten...
Vermutlich ISDN sieht genauso aus wie LAN.
 

Sanux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.609

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.555
Ja ISDN Dosen kann man teilweise nutzen für LAN. Aber kommt drauf an.
Wenn also alle 2x4 Anschlüsse nach außen geführt sind, dann kann man die für 2 LAN 100Mbit/s nutzten. Wenn nur ein Anschluss für 4 Adern vorhanden ist, sind intern Brücken vorhanden. Dann geht es auch aber der 2. RJ45 Anschluss ist nicht nutzbar. Vor allem müssen die 4 abgehenden Adern abgetrennt werden die ins OG2 gehen. Weil ISDN von Dose zu Dose parallel verschaltet war.
Dose rausschrauben vorgezogen mit angeschlossenen Adern fotografieren. Sodas man auch die Anschlüsse sehen kann und Adernfarben oder Striche drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.670
Kannst Du nicht besser aus dem Keller aussen am Haus entlang ein Lankabel ziehen, gibt bestimmt wetterfestes Kabel und oben wieder ins Haus reingehen? Wäre doch so schlecht auch nicht, notfalls Kabelkanal an der Aussenmauer nach oben.
 

Sanux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Update:
Die vermeintliche Doppel ISDN Dose war vom Keller her mit der Telefon Leitung auf den Pins 3-6 verkabelt und zusätzlich mit einem Kabel von der Dose ins 2. OG zusammen verdrillt.

Nach langem Versuchen die Verkabelung in dem alten Haus nachzuvollziehen, die mit 4 bunten Kabeln startet und irgendwo dann auf die roten Kabel mit schwarzem Strichcode übergeht und vielen vergeblichen anklemm versuchen (Pins 1,2,3,6) habe ich mich dazu entschlossen ein Cat 7 Kabel von außen ins 1. OG zu legen.

Ich bedanke mich trotzdem für die informativen Hinweise, das hat mich um einiges klüger gemacht, was die Kabel und die Pin Belegung angeht.

Vielen Dank und schöne Feiertage und einen guten Rutsch.

Grüße Sanux
 
Top