News Zwölf neue Fotoprodukte von Canon

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.368
Eine neue digitale Spiegelreflexkamera und zwei Objektive zielen auf die Ansprüche von Profi-Anwendern und ambitionierten Amateuren. Klein und Fein, dabei schnell und auflösungsstark sind die kompakten Digitalkameras die Canon im Gepäck hat - darunter drei IXUS- und sechs PowerShot-Modelle.

Zur News: Zwölf neue Fotoprodukte von Canon
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
"Canon EOS 30D
EOS 30D heißt sie, die Nachfolgerin der digitalen Spiegelreflexkamera EOS 20D aus dem Hause Canon. Professionelle Anwender und anspruchsvolle Amateure sind die erklärte Zielgruppe"

Preis: 1399 €
Der Amateur wird sich sicherlich nicht so eine teure Kamera kaufen ;)
 

EvilMoe

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.772
Ja die News gabs schon seit gestern...^^
Nein, kleiner Spaß.

Aber schade, dass die S3 immernoch kein Blitzschuh hat. Bin mal auf die ersten Tests gespannt und ob die Cam bei relativ hohen ISOs anfängt zu rauschen. Ist ja beim Vorgängermodell nicht so pralle.


Werde mir aber trotzdem bald eine D-SLR zulegen. Wird wohl eine KoniMino Dynax D5.
Nicht das man mich falsch versteht, verleichen möchte ich die Canon und die KoniMi nicht!
 

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
alleine das Menü der Canon Spiegelreflex Kameras ist das Geld nicht wert. Umständlich und einfach mal gar nicht intuitiv. Da hat man eine Kamera für mehrere tausend Euro und dann solch eine besch. Bedienung. Da bleibe ich lieber bei der schönen Nikon D70 mit einwandfreiem Menü.

mfg Denis
 

Bratmaxe88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
457
die ixus 800 sieht ja mal ganz interessant aus, obwohl meine Exilim S500 von Casio um einiges schmaler und kleiner ist ^^
 
S

Sven

Gast
Kann man bei der EOS 30D das tolle 2,5" Display auch als Sucher nehmen, oder geht das noch net? Ich kenn das Problem von der EOS 300D, man nimmt zwar ohnehin meistens den optischen Sucher, aber manchmal wäre es doch schöner auch das Display als Sucher verwenden zu können.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.663
Die Canon PowerShot A430 finde Ich sehr gut !


frankkl
 

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
950
Ich bin Fotograf und arbeite mit Canon. Ehrlich gesagte finde ich 2.049 Euro für das Canon EF 85 mm 1:1,2 II L USM einfach nur unverschämt. Das hat Nichts mehr mit Qualität zu tun, sondern ist den Namen zu bezahlen. Genau wie Nikon läßt auch Canon sich seine Objektive vergolden. Wer sich ein wenig umschaut findet gleichwertige Objetive von Sigma, Tamron oder Tokina bis zu 70% günstiger. Abgesehen davon gibt es so gut wie keine Situation in der sich 1.2f wirklichen Anwenden lassen, schrümpft doch der Schärfebereich in den wenige mm Raum.

alleine das Menü der Canon Spiegelreflex Kameras ist das Geld nicht wert.
Sorry, aber das ist typisch Nikonanwender, denn es kommt auf andere Stärken an. Denn ich kann alle Einstellungen zum fotografieren ohne Display vornehmen, da ist mir die Bedienbarkeit völlig egal. Hinzu kommt, dass es Nikon nach wie vor nicht schafft einen Vollformatsensor auf den Markt zu bringen ohne den kompletten Ring ersetzen zu müssen. Hinzu kommt die nicht Nachjustierbarkeit des Nikon AF etc...
 

MasterFX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
462
Die Ixus sind einfach immer wieder todschick!
 

cyperweb

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
13
@ Azurlord:
Ich gebe dir in deinen Ausführungen über Canon DSLRs vollkommen recht. Ich bin ambitionierter Hobbyfotograph und besitzte seid neustem eine EOS350D. Die Kamera ist einfach spitzte.
Ich habe noch eine Frage an dich:
Ich wollte mir in der nächsten Zeit ein Telezoom Objektiv für den Brennweitenbereich zwischen 55 - ca.200mm zulegen. Welchen würdest du mir Empfehlen? Wollte so um die 200€ dafür ausgeben.
Vielen Dank für eine Antwort
MfG Cyperweb

ACHTUNG!!! Euch is da ein keiner Fehler unterlaufen!!! Die EOS ist nicht mit einem CCD-Sensor, sondern mit einem CMOS Sensor ausgestattet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt)

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
950
Nun, wenn Du wirklich in der Preisregion bleiben willst dann bist Du mit dem "Sigma AF 4,0-5,6/55-200 DC E 55" schon für 149,- Euro dabei. Aber besonders gute Abbildungsquallität hat es mit Sicherheit nicht. Hinzu kommt die unmögliche Lichtstärke.
Etwas besser fährst Du mit dem "Tamron AF 3,8-5,6/28-200 XR E 62", da bist Du aber schon mit ca. 230,- Euro dabei.

Das "Sigma AF 3,5-6,3/18-200 DC E 62" kann ich nicht empfehlen.

Auch möglich, dass "Tamron AF 3,5-6,3/28-300 XR Di LD E 62", dass ich aber nicht kenne und für ca. 300 Euro zu haben ist.

Richtig interessant wird es mit dem "Sigma AF 2,8/70-200 APO HSM DG" für 1000 Euro, dass ist nicht Dein Preis, aber für die Leistung im Preis unschlagbar oder das "Tokina AF 4,5-5,6/80-400 ATX E 72" für ca. 500 Euro, was zwar nicht durch Lichtstärke, aber durch sehr gute Abbildungsleistungen und Zoomunfang besticht.

Zum empfehlen ist aber auch das "Canon EF 3,5-5,6/28-200USM E 72" für 330 Euro bietet es gute Leistungen und hat so einige Tests für sich entscheiden können.

Du solltest Dich nicht nur von Preis leiten lassen, denn wirklich vernümftige, wenn auch nicht perfekte Objektive, bekommst Du erst ab 300 Euro.
 

sun-man

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.036
Hi,

also ich weiß nicht wie man als Fotograf Tamron oder Sigma empfehlen kann und dann auch noch von 70% sparen ausgehen kann. Die guten Sigmas sind auch nicht viel billiger als ein Canon, oder in meinem Fall ein Nikon und dann greife ich lieber gleich zu nem Orginal.
Bei Tamron, Sigma und Co gilt ebenso das man für wenig Geld keine perfekten Objektive bekommt und nicht neidisch auf andere blicken sollte wenn die mit nem knackescharfen Bild ankommen. Deswegen habe ich auch zu Signum gegriffen, allerdings im Wissen das man eben stellenweise deutliche Abstriche machen muß.

Wie auch immer. Canon hat da nichts gebracht für das es sich lohnt zu warten. Marginale verbesserungen aber nichts was nun so irre wichtig wäre.

Ich wollte mir in der nächsten Zeit ein Telezoom Objektiv für den Brennweitenbereich zwischen 55 - ca.200mm zulegen. Welchen würdest du mir Empfehlen? Wollte so um die 200€ dafür ausgeben.
www.dslr-forum.de und viel spaß beim suchen ;)

MFG
 

Meriana

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.043
für solche sachen gibt es ja zum Glück die Magazine und ein guter verkäufer, der einem hoffentlich gut sagen kann was man kaufen soll.
 

cyperweb

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
13
Ich hab schon ein Auge auf das Canon EF 55-200mm 1:4.5-5.6 II USM. Schön reden tut es Canon, nur wie sieht dir realität aus? Kannst du mir da nochmal was zu sagen.
MfG Cyperweb
 

Hatzman

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
29
da ich eh wieder ne Cam brauche sollte ich die neuen Canon IXUS wohl in die Überlegung mit aufnehmen!
 

Pille

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
966
Zitat von sun-man:
...also ich weiß nicht wie man als Fotograf Tamron oder Sigma empfehlen kann...
sorry, aber wahrscheinlich weil du davon keine weitreichende ahnung hast.
es gibt auch objektive wie zB das 28-75 von tamron das von der schärfe und abbildungsleistung fast auf L-niveau kommt.
bei vielen anderen sieht es nicht weit schlechter aus.
haust hier den link zum dslr-forum rein
und widersprichst sämtlichen erfahrungen der user in dem forum. :rolleyes:

Zitat von sun-man:
Deswegen habe ich auch zu Signum gegriffen, allerdings im Wissen das man eben stellenweise deutliche Abstriche machen muß.
nen signum? nikon signum?
und dann tamron und sigma schlecht reden. :lol: :rolleyes:
die nikon signum`s sind nichts weiter als sigma`s.
genau wie die minolta-objektive, die auch nichts weiter als umgelabelte tamrons sind.

Zitat von sun-man:
Wie auch immer. Canon hat da nichts gebracht für das es sich lohnt zu warten. Marginale verbesserungen aber nichts was nun so irre wichtig wäre.
na wenn dort nikon stehen würde statt canon, wäre das natürlich was anderes. :rolleyes:

das Canon EF-S 17-55 mm 1:2,8 IS USM ist zB alles andere als marginal.
das gabs bisher nicht und stand bei vielen auf der wunschliste.
(zwecks der nachfrage hats canons überhaupt erst gebracht)
einzigste das es kein L geworden ist, finde ich schade.
aber canon möchte wohl warum auch immer keine ef-s als L bringen.
wahrscheinlich weil dann die 5d und 1er-serie mit vollformat aussen vor wäre.

ebenso das neue Canon EF 85 mm 1:1,2 II L USM
eines der meistverwendeten festbrennweiten, mit endlich schnellerem af.

Zitat von cyperweb:
Ich hab schon ein Auge auf das Canon EF 55-200mm 1:4.5-5.6 II USM. Schön reden tut es Canon, nur wie sieht dir realität aus?
spar das geld lieber und schaff dir was wertigeres an.
mit dem teil bist du wahrscheinlich nicht lange glücklich.
ist halt wie die kit-scherbe.
 
Zuletzt bearbeitet:

quorphfoxx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
70
Ich muß mal sagen/schreiben, daß die meisten Leut´ keine 1400 EUR-Maschiene brauchen, da man mit ´nem Ottonormaloapparillo auch ganz gut vorankommen kann.
Ich zB. hab ´ne Panasonic Lumix DMCoder so FX9hau-mich-weg-Maschiene und die hat sogar Bildstabilisator.
Und das für moderate 280 Euronen...

Jetzte bleibt euch aber de Spucke wech, denn selbst mit der mache ich Fotos (die gehn sogar für eBay)...:sex:
 

m0hawk

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
213
für heimfotografen wie dich (ebay, paar schnappschüsse etc.) reicht so eine Kamera aus, wer aber auf professioneller Basis Fotografiert - oder
unter schlechten bedingungen Fotografieren muss, der ist sicherlich mit den o.g. Geräten gut bedient.
 

Heekyrider

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
61
Kleine Korrektur bezueglich der EOS30D. Sie hat nicht wie im Artikel geschrieben einen CCD- sondern einen CMOS-Sensor. Da Canon der einzige D-SLR-Hersteller ist, der diese rauscharmen Chips auf allen Kameras verwendet, solltet ihr das vielleicht richtigstellen.
 
Top