News : Tejas erst im 2. Quartal 2005

, 43 Kommentare

Nach mittlerweile zahlreichen Verzögerungen rund um die neuen Pentium-Kerne "Prescott" und "Dothan" war es fast schon zu erwarten, dass sich der Launch des Prescott Nachfolger Codename: "Tejas" ebenfalls um ein ganzes Stück verschiebt.

Bisherigen Roadmaps zufolge sollte der Tejas bereits Ende 2004 erscheinen, was für den Prescott, welcher im Februar erst offiziell vorgestellt wird, eine sehr kurze "Lebensdauer" bedeutet hätte. Mit dem Verzug ins zweite Quartal 2005 geht Intel wohl nun mehr auf Nummer sicher - sofern man davon in der Branche überhaupt sprechen kann - was den Start des Tejas angeht, der als erstes unter dem Label "Pentium 5" laufen soll. Nach Angaben von xBit Labs soll die Startfrequenz bei 4,0 - 4,2 GHz liegen. Der Tejas könnte unter anderem von Anfang an die langersehnte 64-Bit Erweiterung von Intel freigeschaltet bekommen und verfügt neben einem größeren Cache über eine nochmals verbesserte Hyper-Threading Funktion.