News : Neues Notebook von Aldi

, 27 Kommentare

Ab dem 6. April erweitert Aldi sein Sortiment um ein Notebook samt zeitgemäßer Technik. Das MD 95500, welches wie üblich von Medion gefertigt wird, basiert wie sein Vorgänger auf Intels Centrino-Technologie.

Kernstück des Systems ist ein Intel Pentium M 740 mit einer Taktung von 1,73 GHz. Weiter verfügt es über 512 MB DDR2-RAM, welcher sich maximal auf ein Gigabyte erweitern lässt. Dieses Vorhaben könnte sich jedoch schwierig gestalten, da schon in der Grundausstattung beide Speicherbänke des Notebooks belegt sind. Die Festplatte wird von Seagate hergestellt und die Kapazität beläuft sich auf 100 Gigabyte. Der verbaute Dual-Layer-DVD-Brenner kann DVDs in achtfacher Geschwindigkeit brennen und beherrscht alle üblichen Formate. Für den drahtlosen Datenaustausch sorgt eine WLAN-Karte nach dem IEEE 802.11 b und g Standard.

Im Gegensatz zum Vorgänger kommt nun aber eine Grafikkarte aus dem Hause nVidia zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine GeForce 6600 Go, welche über eine PCI-Express-Schnittstellte mit dem Mainboard kommuniziert und über 128 Megabyte Videospeicher verfügt. Als Display wird ein 17-Zoll-WXGA-Display verwendet, das eine maximale Auflösung von 1440 mal 900 Pixel bietet.

Zur zusätzlichen Ausstattung gehören vier mal USB 2.0, ein Multicard-Reader, Bluetooth, 10/100-MBit/s-Ethernet, ein 56K/V90-Modem, Infrarot und FireWire. Für den TV-Empfang steht bei diesem Gerät ein analoger TV-Tuner sowie DVB-T zur Verfügung. Als Betriebssystem kommt die Windows XP Home Edition samt Service Pack 2 zum Einsatz. Zum restlichen Softwarepaket gehört neben der Works Suite 2005 das schon öfters verwendete Medion Home Cinema, der MS Flight Simulator 2004, Nero, Etrust Anti Virus und Skype, wobei bei dem Internet-Telefonie-Programm noch 120 Freiminuten beiliegen.

Aldi bietet das MD 95500 ab dem 6. April für 1499 Euro an. Zusätzlich gewährt der Discounter drei Jahre Garantie.