3/16 Asus A8R32-MVP Deluxe im Test : CrossFire mit zweimal PCIe x16

, 110 Kommentare

Asus A8R32-MVP Deluxe

  • Lieferumfang
    • Treiber-CD für das Mainboard
    • InterVideo WinDVD-Suite
    • User's Manual, engl. Handbuch, ca. 168 Seiten
    • 1x Slotblende FireWire400, 2 Ports
    • 1x Kombi-Slotblende, zwei USB 2.0-Ports und ein Game-Port
    • 1x Serielle-Slotblende, ein Port
    • 5x SATA-Datenkabel
    • 2x Stromadapter von 4-polig Molex auf 2x SATA
    • 1x Stromadapter von 4-polig Molex auf 1x SATA
    • 1x IDE-Flachkabel, 80-polig
    • 1x IDE-Flachkabel, 40-polig
    • 1x Floppy-Flachkabel
    • 1x ATX I/O-Blende
Asus A8R32-MVP Deluxe Lieferumfang
Asus A8R32-MVP Deluxe Lieferumfang

Layout

Asus und ein schwarzes PCB? Mal etwas anderes als der sonst hausübliche Farbton, der allerdings auf Technik und Leistungsfähigkeit des Mainboards sowieso keinen Einfluss hat. Einfluss hat aber die Mainboard-Rückseite. Mit „Stack Cool 2“ bezeichnet Asus eine Technik, welche die punktuell entstehende Wärme der Komponenten einfach weitflächig ableitet. Durch die normale Konvektion wird so eine lüfterlose Zusatzkühlung erreicht. Bei Mainboards für Intel-Prozessoren setzt Asus diese Technik bereits seit längerer Zeit erfolgreich ein.

Ohrenfreundlich sind die drei passiven Kühlkörper auf South- und Northbridge, sowie auf den Bauteilen der Spannungsstabilisierung für den Prozessor. Wie von Asus gewohnt finden sich alle Strom-, IDE- und der Floppy-Anschluss an der Außenseite. Der Floppyport ist fast nach ganz unten gewandert, auch dies ist ungewohnt bei Asus. Zusätzlich ist der Portstecker abgewinkelt und somit langen Grafikkarten im zweiten Slot nicht im Weg.

Die obere Grafikkarte ist weit von den RAM-Slots entfernt, so kann der Ein- und Ausbau letzterer auch bei installierter Grafikkarte vorgenommen werden. Eng kann es allerdings mit ausladenden CPU-Kühler werden. Selbst der von uns verwendete Zalman CNPS 7000 ragt über den äußerst linken RAM-Slot hinaus. Die vier SATA-Anschlüsse sind neben der Southbridge platziert, der weitere interne Anschluss von SiI3132 sitzt direkt hinter der ATX-Blende. Dort ist wegen des externen SATA-Anschlusses auch das IC selbst positioniert.

Für einen CMOS-Clear muss ein direkt neben der Batterie sitzender Jumper umgesteckt werden. Unten rechts neben dem BIOS-Baustein befindet sich eine grüne Kontroll-LED, die über anliegende Spannung am Mainboard informiert. Zwischen den beiden PEG-Slots sind zwei Slots Platz, so dass auch Grafikkarten mit Dual-Slot-Kühlung nicht ins Schwitzen kommen. Die Riegel zum Lösen der Grafikkarte aus dem PEG-Slot sind nur von „oben“ zu bedienen, eine sehr gute Lösung!

Asus A8R32-MVP Deluxe Komponenten
Asus A8R32-MVP Deluxe Komponenten
Komponenten Asus A8R32-MVP Deluxe
Nr. Funktion Bezeichnung Info
1 Northbridge ATi Xpress3200 ATi
2 Southbridge ULi M1575 ULi
3 SATA/RAID-Controller SiI 3132CNU PCIe Datenblatt (engl. PDF)
4 GBit-Netzwerk Marvell 88E8001 PCI Marvell
5 GBit-Netzwerk Marvell 88E8053 PCIe Marvell
6 Soundchip Realtek ALC882 Realtek
7 FireWire 400 TI TSB43AB22A Datenblatt (engl. PDF)
8 Hardware-Monitor, Super-I/O ITE IT8712F-A Datenblatt (engl. PDF)
Asus A8R32-MVP Deluxe
Asus A8R32-MVP Deluxe
Asus A8R32-MVP Deluxe ATX-Blende
Asus A8R32-MVP Deluxe ATX-Blende
Asus A8R32-MVP Deluxe Rückseite
Asus A8R32-MVP Deluxe Rückseite
Asus A8R32-MVP Deluxe
Asus A8R32-MVP Deluxe
Asus A8R32-MVP Deluxe
Asus A8R32-MVP Deluxe
Asus A8R32-MVP Deluxe
Asus A8R32-MVP Deluxe
Asus A8R32-MVP Deluxe
Asus A8R32-MVP Deluxe

Auf der nächsten Seite: BIOS