News : PCIe-TV-Karten von Asus, Hauppauge und Co.

, 55 Kommentare

PCI Express (PCIe) hat sich als Standard für Grafikkarten zwar durchgesetzt, fristet in allen anderen Bereichen aber noch immer ein Schattendasein. Zwar gibt es vereinzelt Ethernet-Adapter oder Festplatten-Controller, doch der große Durchbruch blieb bislang aus. Wenigstens bei TV-Karten nimmt der Zug langsam Fahrt auf.

Lange stand TerraTec mit der Dual-Tuner-Karte „Cinergy 2400i DT“ allein auf weiter Flur. Zwar konnte Microns zur CeBIT 2006 weitere Abnehmer seines PCI Express-Referenzdesigns präsentieren – neben DVB-T wurden auch DVB-S und später DVB-S2 unterstützt – auf den europäischen Einzelhandel hatten die Neuvorstellungen von vor einem Jahr jedoch kaum Einfluss. Außer dem Modell von TerraTec ist nur ein Tuner von Pinnacle mit PCI Express (PCTV Dual Hybrid Pro 3010i) verfügbar. Die Ende Mai 2006 angekündigte Quad-Tuner-Karte von Pinnacle (PCTV 7010iX) ist dagegen auch weiterhin im besten Fall nur für OEMs im Aufgebot.

Doch es besteht Hoffnung: Auch in diesem Jahr wurden zur CeBIT neue TV-Karten mit PCI Express ausgestellt. Erfreulicherweise hat sich mit Hauppauge nun einer der bedeutendsten Anbieter von TV-Karten dem neuen Standard geöffnet. Das neue Produkt hört auf die Bezeichnung WinTV-HVR-1700 und soll bis spätestens Mitte des Jahres für 99 Euro angeboten werden. Es handelt sich um eine Dual-Tuner-Lösung für DVB-T und Analog-TV.

CeBIT: TV-Karten mit PCI Express

Ansonsten wurden auf der CeBIT folgende neue TV-Lösungen gesichtet und auf Bild festgehalten, zu denen jedoch keine weiteren Informationen bekannt sind:

  • Asus MYC-PE7160Hybrid (DVB-T, Analog)
  • Asus MYC-PE2110Hybrid (DVB-T, Analog)
  • Kworld PlusTV Dual Hybrid PCIExpress (DVB-T, Analog)
  • Kworld PlusTV Dual DVB-T PCIExpress (2x DVB-T)
  • FlyTV Express X1 MST²A² (2x DVB-T)
  • FlyTV Express X1 MST-STA² (DVB-T, DVB-S, Analog)
  • FlyTV Express X1 MST-UA Hybrid (ATSC, Analog)