News : Gates: „HD-DVD oder Blu-ray? Spielt keine Rolle“

, 56 Kommentare

Bill Gates ist auf der Consumer Electronics Show offiziell abgetreten – doch das heißt nicht, dass seine Meinung nicht weiterhin gefragt ist. Ein gutes Beispiel hierfür ist das US-Magazin USA Today, das Gates auf der CES interviewen durfte.

In besagtem Interview ging es vor dem Hintergrund der aktuellen Krise im Lager der HD-DVD-Vertreter, zu dem auch Microsoft gehört, auch um den Kampf der High-Definition-Formate. Auf seine Reaktion zum Warner-Deal angesprochen, sagte Gates: „Es gab jede Menge Hin und Her. Die große Ankündigung davor kam von Paramount, das exklusiv auf HD-DVD setzen wollte.“ Ferner habe HD-DVD im Weihnachtsgeschäft eine gute Performance hingelegt. „Der anderen Trend, den man sehen kann, ist der hin zu Downloads über Breitband – ich denke hier ist Xbox Live ein großartiges Beispiel. Langfristig wird dies der Hauptweg werden, auf dem die Benutzer ihre Filme erhalten“, so Gates weiter. Aus diesem Grund spiele die Frage rund um das HD-Medium der Zukunft keine so große Rolle.

Gerade vor dem Hintergrund, dass der Gates-Konzern Microsoft zum HD-DVD-Lager gehört, verwundert dieses Statement doch schon ein bisschen. Nun ist es wohl so, wie es ist. Bill Gates ist jetzt vor allem eines: Privatperson.