33/38 Intel Pentium G6950 und Core i3-530 im Test : Sparsam und mit viel Potential

, 98 Kommentare

Overclocking

Eine neue Fertigung verspricht auch immer etwas Spielraum bei den Taktraten – oder? Da Intel den ersten 32-nm-Prozessoren von Haus aus bereits bis zu 3,73 GHz bescheinigt, sollten 4 GHz auch mit einer CPU, die eigentlich nur knapp 3 GHz besitzt, ein leicht zu knackendes Ziel sein. Diese Theorie konnte auch umgehend in die Tat umgesetzt werden – und danach ging der Spaß erst richtig los.

Mit einem BCLK von 205 MHz erreichten wir stabile 4,54 GHz. Hyper-Threading war weiterhin aktiviert, die Spannung auf einen festen Wert von 1,35 Volt gesetzt. Den internen QPI-Takt mussten wir bei einem derartig hohen Takt natürlich separat einstellen und auch der Arbeitsspeicher verlangt eine Korrektur, da sich beide am originalen BCLK von 133 MHz orientieren.

Intel Core i3-530 bei 4,54 GHz
Intel Core i3-530 bei 4,54 GHz
Leistungsaufnahme Übertakten
Angaben in Watt (W)
  • Prime95 Dauertest:
    • Intel Pentium G6950, 2,80 GHz, DDR3-1066 (default)
      97
    • Intel Core i3-530, 2,93 GHz, DDR3-1333, SMT ein (default)
      109
    • Intel Pentium G6950 @ 4,21 GHz, (1,35 Volt)
      132
    • Intel Core i3-530 @ 4,54 GHz, SMT ein (1,35 Volt)
      182

Waren wir in unserem Launch-Artikel schon beeindruckt, sind wir es am heutigen Tag noch mehr. Denn schließlich ist es heute kein Sample vom Hersteller, sondern ein Retail-Produkt direkt aus dem Onlineshop von Mindfactory. Spielend macht der Core i3-530 einen BCLK von mehr als 200 MHz mit, was ihn auf einen Takt jenseits der 4,5 GHz bringt. Laut offiziellen Spezifikationen kann man dem Clarkdale auch 1,4 Volt zutrauen – es ist also noch Luft nach oben vorhanden.

Und auch der zweite Testkandidat muss sich nicht verstecken. Ein BCLK von 200 MHz ist auch hier drin, was letztendlich mehr als 4,2 GHz bedeutet. Beim Pentium kann man zudem über den gesteigerten QPI-Takt, den schnelleren Arbeitsspeicher (usw.) weitere Prozente in der Performance gewinnen.

Intel Pentium G6950 bei 4,21 GHz
Intel Pentium G6950 bei 4,21 GHz

Auf der nächsten Seite: Undervolting