Seasonic X-400FL Fanless im Test : Passiv gekühlte 400 Watt

, 179 Kommentare
Seasonic X-400FL Fanless im Test: Passiv gekühlte 400 Watt

80Plus-Gold, Seasonic-Qualität, passiv und dann noch in der lange geforderten 400-Watt-Klasse – für viele Leser dürfte das X-400FL anhand der Eckdaten ein wahres Traumnetzteil sein. Das 80Plus-Gold-Zertifikat in eher niedrigen Leistungsbereichen ist preislich allerdings noch absoluter Luxus und passive Geräte waren schon immer Luxus – mit 125 Euro hat das Netzteil deshalb einen stolzen Preis.

Wie bei vielen hocheffizienten Netzteilen wird man den Preisaufschlag im Vergleich zu etwas weniger effizienten Geräten alleine durch die Stromersparnis wohl nie wieder herein bekommen, bei einem 400-Watt-Gerät dank der allgemein geringen Verlustleistung erst recht nicht. In Sachen Lautstärke liegt der Sinn des X-400FL zwar etwas höher, jedoch dürften die meisten Markennetzteile mit 400 Watt bei geringer und mittlerer Last ebenfalls nicht aus dem PC heraus zu hören sein.

Für Personen, die auf der Suche nach dem besten Preis-/Leistungsangebot sind, ist der neueste Spross aus dem Hause Seasonic also nichts. Das X-400FL ist vielmehr Prestigeobjekt und Vorreiter. Man kann davon ausgehen, dass in Zukunft (wenn 80Plus-Gold in geringen Leistungsklassen bezahlbarer wird) andere Hersteller Seasonic folgen und hocheffiziente, passive Netzteile mit geringer Leistung vorstellen werden. Momentan wird es den Konkurrenten zu teuer, zu unrentabel und/oder zu technisch aufwendig sein. Umso erfreulicher, dass Seasonic den Mut hatte, die Zukunft bereits jetzt in die Händlerregale zu bringen.

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang