3/6 Passive Radeon HD 6670 und 6850 : PowerColor und Sapphire in lautloser Gestalt

, 84 Kommentare

Sapphire Radeon HD 6670 Ultimate

Sapphire hält drei Varianten der Radeon HD 6670 im eigenen Portfolio:

  • Sapphire Radeon HD 6670: Eigenes Design, Standard-Taktraten, 1.024 MB
  • Sapphire Radeon HD 6670 HyperMemory: Eigenes Design, HyperMemory-Technologie, Standard-Taktraten, 512 MB
  • Sapphire Radeon HD 6670 Ultimate: Eigenes Design, vollständig passiv gekühlt, Standard-Taktraten, 1.024 MB

Die Sapphire Radeon HD 6670 Ultimate ist derzeit ab 83 Euro gelistet, aber noch nicht lieferbar. Damit wäre die Karte rund 20 Euro teurer als die günstigste Radeon HD 6670 mit 1.024 MB aus demselben Hause. In den nächsten Tagen sollten die ersten Exemplare bei den Händlern eintreffen.

Sapphire Radeon HD 6670 Ultimate Sample

Der Kühler der Sapphire Radeon HD 6670 Ultimate fällt deutlich kompakter als auf der PowerColor Radeon HD 6850 SCS3 aus. Das ist nicht verwunderlich, da die maximale Leistungsaufnahme der Grafikkarte bei nur etwa 66 Watt liegt, sodass auch kein separater Stromanschluss notwendig ist. Dennoch belegt der Kühler aufgrund des Dual-Slot-Slotblechs und dem rückseitigen Kühlkörper ebenfall drei Slots.

Der Kühler besteht aus einer Kühlplatte, die direkt an einen nicht allzu groß dimensionierten Alu-Kühlkörper angeschlossen ist. Der Kühler ragt über das PCB Richtung äußere Gehäusewand hinaus. Es gibt zwei Heatpipes, um die Wärmeabfuhr effizienter zu gestalten.

Sapphire Radeon HD 6670 Ultimate
Merkmal Ausprägung
PCB Design Eigenes Design
Länge 16,5 cm
18 cm inklusive Heatpipes
Stromversorgung nur über PCIe-Bus
Kühler Design Lüfterloser Kühler, 3 Slot
Kühlkörper Alu-Kern, Alu-Radiator, zwei Heatpipes
Lüfter Nicht vorhanden
Lüftersteuerung Nicht notwendig
Takt (Stromsparmodus) GPU 800 MHz (100 MHz)
Speicher 2.000 MHz (300 MHz)
Speichergröße 1.024 MB GDDR5, Hynix
Anschlüsse 1 x Dual-Link-DVI
1 x HDMI
1 x DisplayPort
Lieferumfang Hardware 1 x DVI auf D-SUB
1,5 Meter langes HDMI-Kabel
Software Treiber-CD
Coupon zur Dirt-3-Vollversion

Auf der nächsten Seite: Benchmarks