BlackBerry Playbook im Test : Nicht Android. Nicht iOS.

, 45 Kommentare
BlackBerry Playbook im Test: Nicht Android. Nicht iOS.

Auch der kanadische Hersteller RIM, vor allem bekannt für seine BlackBerry-Smartphones, ist sich der steigenden Beliebtheit von Tablets bewusst und präsentiert mit dem Playbook das erste eigene Gerät, um im boomenden Sektor Fuß zu fassen.

Bereits bei Ankündigung des Tablets schieden sich die Geister: Einerseits waren Interessenten vom modernen Bedienkonzept begeistert, andererseits wurde die Frage gestellt, ob RIM Abstand von seinen Wurzeln im Geschäftskunden-Bereich nimmt und nun „Klicki Bunti“-Hardware auf den Markt wirft.

Nüchtern betrachtet liefert RIM auf den ersten Blick eines: Einen sehr kompakten Tablet-Computer mit raffinierten Ansätzen und guter Ausstattung. RIM bleibt der eigenen Linie treu, alles aus einer Hand anzubieten. So ist das Betriebssystem – schlicht BlackBerry Tablet OS genannt – eine Eigenentwicklung, (bis zum jetzigen Zeitpunkt) speziell für das Playbook.

Die interessante Frage ist jedoch: Reicht das, was geboten wird, um Apples iPad das Fürchten zu lehren oder Fans von Android-Tablets zum Umschwung zu verführen? Gibt es Alleinstellungsmerkmale?

Unser Testgerät wurde uns freundlicher Weise von notebooksbilliger.de zur Verfügung gestellt.

Spezifikationen & Lieferumfang

RIM BlackBerry Playbook
Typ: Tablet
OS: BlackBerry Tablet OS 1.0.7.2942
Display:
(Auflösung)
7''
1.024 x 600 Pixel
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
Bedienung: Touch, Knopfreihe
CPU / Chip: Dual-Core, 1 GHz
Arbeitsspeicher: 1 GByte
Speicher: 16/32/64 GByte
Verbindungen: WLAN/Bluetooth
Kamera: 5-Megapixel, 3-Megapixel-Frontkamera, Videoaufnahme in bis zu 1.080p (Full HD)
Akku (mAh): /
Abmessung: 180 × 158 × 13 mm
Gewicht: 371 Gramm
Audio: aac, .amr, .ogg, .m4a, .mid, .mp3, .wav, .wma (Windows Media Audio 9)
Video: .3gp, .3g2, .mp4, .wmv (Windows Media Video 9)
Lieferumfang: Playbook, microUSB-Kabel, Ladekabel, Dokumentationen, Putztuch, Hülle

Auf der nächsten Seite: Playbook im Überblick

45 Kommentare
Themen:
  • Mahir Kulalic E-Mail Twitter
    … schreibt mit Schwerpunkt im Ressort Mobiles für ComputerBase. Sein Interesse lag schon früh bei Smartphones, später kamen Tablets hinzu.