5/9 Intel Xeon E3-1230 v3 im Test : CPU-Geheimtipp in 3. Generation

, 371 Kommentare

Spiele (1.920 × 1.080)

Hinweis: Auch in den Spielediagrammen kann vorwärts und rückwärts durch Einzelergebnisse der Messungen geklickt werden, die dann zum Rating im ersten Diagramm geführt haben.

Gegen die „Haswell“-Architektur, die zu großen Teilen auf der bewährten „Sandy Bridge“-Architektur basiert, ist in Spielen kein Kraut gewachsen. Deshalb befördert diese auch den Xeon E3-1230 v3 ganz weit nach vorne auf direkte Augenhöhe mit den Core i7.

Spiele (geringe Auflösung)

Bei Spielen mit geringer Auflösung wird das Ergebnis der vorherigen Betrachtung untermauert, die Abstände werden jedoch minimal größer. Hier macht der 200 MHz geringere Takt des E3-1230 v3 den Unterschied, weshalb das Modell auf die beiden Core i7 etwas verliert. Gegenüber dem preisgleichen Core i5-4670K liegt der Xeon aber weiter leicht in Front.

Auf der nächsten Seite: Sonstiges