Intel Core M : Notebooks und Tablets zu Weihnachten kaum verfügbar

, 18 Kommentare
Intel Core M: Notebooks und Tablets zu Weihnachten kaum verfügbar
Bild: Intel

Während HP in den USA heute ein weiteres Modell mit Intel Core M vorstellt, sieht es für Notebooks und Tablets mit Broadwell im Handel düster aus. HP ist neben Lenovo der einzige Hersteller, der in Deutschland liefern kann. Von Asus, Acer oder Toshiba, die bei der Ankündigung in der ersten Reihe standen, gibt es nichts.

Asus war zur Computex 2014 Anfang Juni der erste Hersteller, der den Reigen der Notebooks mit neuem Core M eröffnet hat. Zur IFA 2014 und dem IDF 2014 sprangen auch Acer, Dell und Toshiba auf den Zug auf, doch alle können bis heute keine Produkte liefern. Von Acer heißt es zumindest, dass vor Weihnachten noch die erste Charge des Switch 12 im Handel stehen soll, erste Listungen ab 699 Euro mit Verfügbarkeitsangaben von 5 bis 10 Tagen untermauern dies. Rund um Asus ist es extrem ruhig geworden, bei Toshiba und Dell gibt es noch nicht einmal einen Platzhalter für Core M bei den Händlern.

Vorreiter ist derzeit Lenovo mit dem preislich weit oben angesiedelten Yoga-3-Tablet, das für 1.600 Euro einen sehr kleinen Kundenkreis anspricht. Im Massenmarkt, in dem Core M von Intel eigentlich auch platziert wird, gibt es aktuell lediglich HP mit dem Envy 13 für knapp unter 800 bis 970 Euro – je nach Ausstattung. Das große Tablet mit optionaler Tastatur ist alles andere als ein Leichtgänger, beim Probetragen in einer Hand wird das über 35 cm große und 14 mm dicke Gerät doch schneller schwerer als vermutet. Mit dem Envy 15 bietet HP Core M auch noch eine Nummer größer an, erste Produkte sollen in den kommenden Tagen ausgeliefert werden.

HP Envy 13 mit Intel Core M – quer
HP Envy 13 mit Intel Core M – quer
HP Envy 13 mit Intel Core M – hochkant
HP Envy 13 mit Intel Core M – hochkant

Erst ab Februar 2015 soll Intels Core M mit dem EliteBook Folio 1020 in zwei Varianten auch in den Business-Bereich vordringen. Gleiches hat auch Lenovo unter anderem mit dem Helix 2 vor, die angekündigte Modellvielfalt lässt aber auch bei diesem Hersteller noch auf sich warten.

Die Hoffnung auf eine größere Modellvielfalt ruht auf der ersten Messe des neuen Jahres, der CES 2015 Anfang Januar in Las Vegas. Dort wird von allen Branchengrößen weiteres Material erwartet. Wann die Produkte dann verfügbar sein werden, ist nicht bekannt.