3/5 GeForce GTX 980 Ti im Test : Neun Partnerkarten von Asus bis Zotac im Vergleichstest

, 139 Kommentare

Testergebnisse

Wie testet ComputerBase Grafikkarten? Welche Hardware wird genutzt? Das ist im separaten Artikel „Grafikkarten: Benchmarks & Methodik“ beschrieben.

Taktraten unter Last

Hinsichtlich der Boost-Taktraten unterscheiden sich Theorie und Praxis insbesondere bei hochsommerlichen Temperaturen deutlich. Palit und Zotac arbeiten in allen Lastszenarios durchgehend mit voller Taktrate, die Asus GeForce GTX 980 Ti Strix OC und insbesondere die MSI GeForce GTX 980 Ti Gaming 6G haben diesbezüglich hingegen zu kämpfen. Während die 12 MHz bei Asus praktisch zu vernachlässigen sind, kämpft die MSI GeForce GTX 980 Ti Gaming 6G mit der hohen GPU-Temperatur – der Boost-Takt wird in jedem Spiel gedrosselt und schwankt teilweise stark. Mit einer Anhebung des Power-Targets und Temperaturlimits kann auch MSI den Boost-Takt halten, die Grafikkarte wird jedoch um 3 °C wärmer und deutlich lauter.

Erzielte Taktraten nach 30 Minuten Volllast im Cooler Master CM 690 III
Grafikkarte Basistakt Maximal
möglicher
Takt
Takt nach 30 Minuten
(Standard)
Takt nach 30 Minuten
(PT/TT max.)
Asus GeForce GTX 980 Ti Strix OC 1.190 1.405 1.380 [P] 1.392
MSI GeForce GTX 980 Ti Gaming 6G 1.178 1.405 1.342 [PT, TT] 1.392
Palit GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream 1.152 1.366 1.354 1.354
Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! Extreme 1.253 1.392 1.380 1.380
EVGA GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0+ 1.102 1.329 1.278-1.291 [P] 1.304
Gigabyte GTX 980 Ti G1 Gaming 1.152 1.354 1.341 1.341
Inno3D GTX 980 Ti iChill X3 AirBoss 1.152 1.329 1.304-1.316 [P] 1.316
KFA² GTX 980 Ti 1.000 1.202 1.114 [T] 1.189
King Mod Inno3D GTX 980 Ti 1.000 1.202 1.202 1.202
Alle Angaben in MHz
P = Limitiert durch Power-Target (PT)
T = Limitiert durch Temperature-Target (TT)

Leistung

Die im Vergleich zum ersten Partnerkarten-Test der GeForce GTX 980 Ti deutlich höheren Taktraten machen sich auch im Alltag bemerkbar. So gewinnt die Asus GeForce GTX 980 Ti Strix OC das Rennen um den Performance-Titel, knapp gefolgt von der Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! Extreme. Die mit schwankenden Taktraten kämpfende MSI GeForce GTX 980 Ti Gaming 6G belegt immerhin den dritten Platz.

Rating – GeForce GTX 980 Ti Partnerkarten
Angaben in Prozent
    • ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix OC
      118,7
    • Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! Extreme
      118,2
    • MSI GeForce GTX 980 Ti Gaming 6G
      116,5
    • Inno3D GTX 980 Ti iChill X3 AirBoss
      115,5
    • Gigabyte GTX 980 Ti G1 Gaming
      115,2
    • Palit GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream
      114,1
    • EVGA GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0
      112,1
    • King Mod Inno3D GTX 980 Ti
      104,7
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti (Max)
      104,2
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      100,0
    • KFA² GeForce GTX 980 Ti
      100,0

Im Mittelfeld aller getesteten GeForce 980 Ti sortiert sich die Palit GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream ein, wobei auch hier bereits ein Leistungsplus von knapp 15 Prozent gegenüber der Basis von Nvidia zu verzeichnen ist. Im Vergleich zu den Performance-Spitzenreitern von Asus und Zotac fehlen nur rund vier Prozent – diese Differenz ist allenfalls mess-, aber nicht spürbar.

Auf der nächsten Seite: Lautstärke & Temperatur