Lian Li PC-Q17 im Test : Asus ROG ist kein Allheilsbringer

, 49 Kommentare
Lian Li PC-Q17 im Test: Asus ROG ist kein Allheilsbringer

Die Idee hinter dem PC-Q17 ist einfach: Ein für sich genommen eher gewöhnliches Computergehäuse vom taiwanischen Hersteller Lian Li soll durch die unter PC-Spielern beliebte Asus-Marke „Republic of Gamers“ eine Aufwertung erfahren und neue Kunden an Land ziehen.

Die neue Ausrichtung ist dem Gehäuse an den dezent in Rot lackierten Mesh-Gittern seitlich der Front sowie an zwei ROG-Wappen und weiteren kleineren, unscheinbaren Details anzusehen. Ein hochwertiges Acrylglasfenster und viele schräge Aluminiumteile komplettieren das Erscheinungsbild, das ein ROG-Produkt aus Sicht von Asus erfüllen muss, um Mitglied der Marke zu werden.

Äußerlich ist das Interesse damit schon einmal geweckt. Im nächsten Schritt gilt es zu prüfen, ob das PC-Q17 mit seinem derzeitigen und verhältnismäßig hoch angesetzten Preis von knapp 190 Euro auch weiteren Ansprüchen gerecht wird.

Lian Li PC-Q17
Lian Li PC-Q17

Nützliches Zubehör, gewöhnliche Ausstattungsmerkmale

Als Dreingabe liegen dem Lian Li PC-Q17 ein ATX-auf-SFX-Bracket, zwei selbstklebende LED-Leuchtstreifen mit jeweils sechs LEDs, ein Pico-Speaker, drei Kabelklemmen und dieselbe Anzahl an Kabelbindern sowie ein kleines Lian-Li-Logo zum Aufkleben bei.

Die gefaltete Gebrauchsanweisung ist mehrsprachig verfasst und erklärt alle für den Hardware-Einbau notwendigen Schritte anhand von Schwarz-Weiß-Fotos verständlich. Das ist auch gut so, denn viele Worte verliert der Hersteller nicht zu seinem Produkt.

Merkmale der vorinstallierten Lüfter
Position Größe U/min Anschluss Anlaufspannung
Front 1 × 140 mm 1.000 3-Pin 3,7 Volt

Nur auf die Ausstattung reduziert, hat das Lian Li PC-Q17 neben einem Slimline-Laufwerk keine weiteren Besonderheiten zu bieten. Das großzügige Seitenteil ist wider Erwarten nicht wie beispielsweise beim PC-O6S aus Glas, sondern aus Acryl gefertigt.

Lian Li PC-Q17
Mainboard-Format: Mini-ITX, Thin Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 407 × 201 × 276 mm (22,58 Liter)
Seitenfenster
Material: Aluminium, Acryl
Nettogewicht: 2,70 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 3 × 3,5"/2,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
Optisches Slimline-LW
Erweiterungsslots: 2
Lüfter: Heck: 2 × 80 mm (optional)
Deckel: 1 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Boden: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter:
Kompatibilität: CPU-Kühler: 146 mm
GPU: 298 mm
Netzteil: 150 mm
Preis: ab € 169

Auf der nächsten Seite: Schickes Äußeres aus dünnem Blech

49 Kommentare
Themen:
  • Carsten Lissack E-Mail
    … ist auf ComputerBase für den Bereich PC-Gehäuse verantwortlich. Fotografie ist seine Leidenschaft.