Android : Google plant eigenes Smartphone für Ende 2016

, 35 Kommentare
Android: Google plant eigenes Smartphone für Ende 2016

Google soll laut The Telegraph ein eigenes Smartphone planen. Anders als das Nexus 5X und 6P sei das kommende Mobilgerät kein Produkt aus einer Partnerschaft mit einem Dritthersteller, sondern, ähnlich wie das Pixel C, eine komplette Google-Eigenentwicklung. Das Smartphone soll Ende des Jahres auf den Markt kommen.

In einem Interview mit Walt Mossberg deutete Google-Chef Sundar Pichai schon vor einem Monat an, „wesentlich mehr“ Einsatz in den Smartphone-Sektor zu investieren. Ob er damit nur die Nexus-Serie meinte oder eine zusätzliche Eigenproduktion, ließ der Google-CEO offen. Aktuell soll der Suchmaschinen-Riese mit Mobilfunkunternehmen über die Modalitäten eines über die Anbieter vertriebenen Google-Smartphones verhandeln. Mit welchen Telekommunikationskonzernen Google konkret spricht, geht aus der Meldung nicht hervor. Auf Nachfrage von The Telegraph gab der Konzern keine Stellungnahme ab.

Google möchte mehr Kontrolle über das Gesamtpaket

Analyst Ben Wood sieht die Motivation hinter dem Schritt zur Smartphone-Eigenproduktion in Googles zunehmender Furcht begründet, die Android-Plattform fragmentiere zu stark: „Google ist der Ansicht, dass Android eine kontrollierte Plattform werden soll.“ Diesbezüglich orientiere sich der Konzern an Apple und dessen Mobil-Betriebssystem iOS. Anders als bei der Nexus-Serie, die eine Gemeinschaftsproduktion zwischen Googles Android-Team und Hardware-Partnern wie LG und Huawei ist, hätte Google bei einem in Eigenregie entwickelten Gerät die komplette Entscheidungsgewalt über Design, Herstellung und die gesamte Software.

Schon vor einigen Monaten kamen Gerüchte auf, wonach Google mehr Kontrolle beim Hardware-Design der hauseigenen Smartphones ausüben möchte. Der Konzern verspreche sich durch stärkere Einflussnahme größere Chancen gegen Apple im Kampf um den von iPhones dominierten Premium-Sektor des Smartphone-Marktes. Zudem sollen Google-eigene Android-Geräte breitere Käufermassen erschließen und nicht mehr vorwiegend nur eine relativ kleine Gruppe von Technik-Enthusiasten ansprechen.

Trotzdem weitere Nexus-Smartphones

Obwohl Google ein Smartphone in Eigenregie planen soll, stehen auch für dieses Jahr neue Nexus-Geräte auf der Agenda. Als Hardware-Partner ist HTC mit zwei Modellen im Gespräch. Das unter dem Google-internen Namen S1 (Sailfish) laufende preisgünstigere der beiden Varianten werde der Nachfolger des Nexus 5X. Der Codename für den Nexus-6P-Erben lautet M1 (Marlin). Beide Geräte sollen im Herbst zusammen mit Android N erscheinen.