Microsoft : Produktion des Surface 3 endet im Dezember

, 62 Kommentare
Microsoft: Produktion des Surface 3 endet im Dezember

Microsoft stellt die Produktion des Surface 3 im Dezember 2016 ein. Ob das Tablet mit Windows 10 einen Nachfolger erhält, ist unklar. Der Konzern hat das Ende offiziell bestätigt. Das Surface nutzt einen Atom-Prozessor, dessen Entwicklung Intel eingestellt hat.

Gegenüber ZDNet erklärte Microsoft:

Seit der Einführung des Surface 3 vor über einem Jahr war die Nachfrage und Zufriedenheit unserer Kunden hoch. Der Lagerbestand ist nun begrenzt, und ab Ende Dezember 2016 werden wir keine Surface-3-Geräte mehr fertigen.

Kein Wort zu einem Nachfolger

Dass es überhaupt einen direkten Nachfolger gibt, ist auch unwahrscheinlich. Das Surface 3 verfügt über eine Atom-CPU. Intel hatte Ende April angekündigt, die nächste Generation der Atom-Reihe nicht auf den Markt zu bringen. Microsoft könnte auf einen Prozessor vom Typ Core M ausweichen. Damit würde das Surface jedoch bedenklich nahe an die Surface-Pro-Baureihe rücken, in deren kleinstem Modell aktuell ein Core M rechnet.

Naht damit das Ende von Microsofts Versuch, im Markt für günstige(re) Tablets Fuß zu fassen? Das Surface 3 war bereits ein Neubeginn. Das erste günstige Surface hieß noch Surface RT und nutzte einen ARM-CPU inklusive Windows RT, was jedoch die Auswahl der Software stark einschränkte. Auch für die zweite Generation griff Microsoft auf einen ARM-Prozessor zurück. Erst mit der dritten Generation bekam das Surface das „volle“ Windows.