Cooler Master MasterKeys Lite : Bundle aus Maus und Tastatur mit RGB-Beleuchtung

, 5 Kommentare
Cooler Master MasterKeys Lite: Bundle aus Maus und Tastatur mit RGB-Beleuchtung
Bild: Cooler Master

Rund 60 Euro verlangt Cooler Master für eines der teureren Peripheriebundles am Markt. Zu diesem Preis kombiniert das MasterKeys Lite L eine einfache Maus und eine schlichte Tastatur. Beide Eingabegeräte verfügen über eine RGB-Beleuchtung sowie verschiedenen LED-Effekten, die nach Wunsch konfiguriert werden können.

Wie bei der Tastatur des Devastator-II-Bundles kommen auch bei der Tastatur des MasterKeys Lite hybride Taster zum Einsatz, die Cooler Master als „Mem-Chanical“ bezeichnet.

Hybride Taster sind Edel-Gummiglocken

Diese hybriden Modelle lösen bei einem Widerstand von 50 Gramm aus und basieren zwar auf Rubberdome-Technik, sollen aber das Tippgefühl mechanischer Taster bei geringerer Lautstärke emulieren. Wie der Test der Turtle Beach Impact 100 mit ähnlicher Technik gezeigt hat, kann zumindest das erste Versprechen nur in geringem Umfang eingelöst werden.

Im Wesentlichen handelt es sich bei dieser Technik um klassische Rubberdome-Taster mit komplexerem Tastergehäuse, das aus einer größeren Anzahl Einzelteile zusammengesetzt wird und unter anderem über einen von der Tastenkappe getrennten Stempel mit Kreuzaufnahme verfügt. Hierin liegt der eigentliche Vorteil der Technik, da diese Konzeption den Tausch der Tastenkappen erlaubt – kompatibel sind alle Modelle für Cherrys MX-Technik sowie deren Derivate.

RGB statt Zusatztasten

Das 439 × 129 × 41 mm große Gehäuse beherbergt abseits einer konfigurierbaren RGB-Hintergrundbeleuchtung keine besonderen Zusatzfeatures oder Zusatztasten. Über Tastenverknüpfungen lassen sich allerdings Repeatrate, Beleuchtung sowie LED-Modi konfigurieren. Außerdem verfügt die Tastatur des Bundles über Verknüpfungen zur Steuerung des Medienplayers sowie der Systemlautstärke. Und es sollen sich bis zu 26 Tasten gleichzeitig erfolgreich betätigen lassen.

Schlichte Maus mit Basis-Sensor

Die für Rechtshänder konzipierte, 114 × 64 × 39 Millimeter große und 91 Gramm schwere Maus des Bundles verfügt über insgesamt sechs Tasten, von denen die beiden Primären mit Omron-Tastern bestückt sind (10 Millionen Klicks). Bewegungen werden mit einem optischen Sensor der Einstiegsklasse erfasst; die Abtastrate des verwendeten Avago ADNS-3050 kann in vier festgelegten Stufen von 500 bis 3.500 dpi gewählt werden. Wie bei der Tastatur lassen sich außerdem die Beleuchtung der Maus im RGB-Farbraum sowie die ebenfalls vorhandenen LED-Effekte per Tastenverknüpfungen für zwei Zonen konfigurieren.

Das MasterKeys Lite L soll ab dem 1. August zu einer Preisempfehlung von rund 60 Euro im Handel erhältlich sein.