OnePlus : OxygenOS und HydrogenOS werden vereint

, 21 Kommentare
OnePlus: OxygenOS und HydrogenOS werden vereint
Bild: OnePlus

OnePlus arbeitet daran, die beiden Android-Varianten OxygenOS und HydrogenOS zu vereinen. Bislang entwickelt das Unternehmen noch zwei Betriebssystemvarianten, um den unterschiedlichen Geschmäckern in Asien und im Westen Rechnung zu tragen. Doch die zweigleisige Entwicklung bindet wichtige Ressourcen.

Update-Entwicklung soll beschleunigt werden

Gegenüber XDA Developers bestätigte OnePlus nicht nur die Zusammenlegung der Entwicklungsteams für OxygenOS und HydrogenOS, sondern begründete den Schritt auch: Die Entwicklung von Softwareupdates soll durch die gebündelten Entwicklungsressourcen beschleunigt werden.

Community Builds als Experimentierfeld

Der erste Schritt auf dem Weg zu einem einzigen Betriebssystem für alle Märkte ist der OxygenOS 3.5 Community Build für das OnePlus 3. Die Ende August veröffentlichte Beta-Version enthält verschiedene Änderungen am Back-End, die schnellere Updates ermöglichen sollen, und unter anderem auch ein verändertes User Interface, das sich an einigen Stellen vom AOSP-Look entfernt und im Hinblick auf Farbauswahl und größere Icons Elemente einbindet, die den asiatischen Markt stärker ansprechen.

Welche Design-Elemente und Funktionen es letztlich in das neue, einheitliche Android-Betriebssystem für OnePlus-Smartphones schaffen, muss sich erst noch zeigen. Mit den Community Builds sollen nicht nur Fehler beseitigt, sondern auch Funktionen und Design-Elemente im Zusammenspiel mit der Community entwickelt werden – ähnlich wie bei Microsofts Insider Preview für Windows und Office.