Mi TV 4: Neuer Xiaomi-Fernseher ist unter 5 Millimeter dünn

Nicolas La Rocco 42 Kommentare
Mi TV 4: Neuer Xiaomi-Fernseher ist unter 5 Millimeter dünn

Xiaomi hat zum ersten CES-Messeauftritt einen besonders dünnen Fernseher vorgestellt. Der Mi TV 4 ist stellenweise nur 4,98 Millimeter dünn und damit schlanker als die meisten Smartphones. Die Technik des Fernsehers sitzt im Sockel, der sogenannten Mi TV Bar. Enttäuschend war heute allerdings, dass wieder nur China bedacht wird.

Ein schwebendes Display

Beim neuen Mi TV 4 hat sich Xiaomi während der Vorstellung voll und ganz auf das Design konzentriert und keine technischen Daten zum Panel und den unterstützten Features genannt. Da aber schon der Mi TV 3 Ultra HD und HDR beherrscht, kann davon ausgegangen werden, dass dies beim neuen Mi TV 4 auch der Fall ist.

Über 70 Prozent des Fernsehers sind nur 4,98 Millimeter dünn, das untere Drittel der Rückseite behaust einen Teil der Technik und misst an der dicksten Stelle 38,9 Millimeter. Der Fernseher steht auf Beinen aus transparentem Acryl, was den Eindruck eines schwebenden Displays unterstützen soll.

Technik in der austauschbaren Mi TV Bar

Der Fernseher selbst wird über den sogenannten Mi Port mit der Mi TV Bar verbunden, die das SoC, eine Reihe von Lautsprechern und die Anschlüsse stellt. Dazu zählen dreimal HDMI, jeweils einmal USB 3.0 und 2.0, Ethernet, ein AV-Eingang und ein Antennenanschluss. Außerdem gibt es einen S/PDIF-Ausgang für einen Subwoofer. Die Mi TV Bar ist unabhängig vom Display und kann gegen ein neueres Modell mit mehr Rechenleistung oder neuen Funktionen ausgetauscht werden. Besitzer eines älteren Mi TV 3 können jetzt zum Beispiel auf die Mi TV Bar des neuen Fernsehers wechseln.

In der größten 65-Zoll-Version für „weit unter 2.000 US-Dollar“ sind der Subwoofer und zwei Satelliten-Lautsprecher Teil des Lieferumfangs. Das Audiosystem strahlt neben der klassischen Richtung nach vorne auch nach oben und ist somit für Dolby Atoms geeignet. Der gleiche Fernseher ohne Zusatzboxen und nur mit Mi TV Bar soll laut Xiaomi unter 1.500 US-Dollar kosten. Die Preise der kleineren Varianten in 55 und 49 Zoll hat der Hersteller noch nicht angekündigt.

Alle neuen Fernseher von Xiaomi laufen mit Android – nicht Android TV – und der darüber gelegten PatchWall-Oberfläche von Xiaomi, die mittels „Deep-Learning-AI-System“ auf Basis des Sehverhaltens neue Empfehlungen für den Nutzer anzeigen soll. Die Darstellung des UIs erfolgt Magazin-ähnlich mit großen Kacheln und Grafiken.

Der Xiaomi Mi TV 4 kommt in Größen von 65, 55 und 49 Zoll
Der Xiaomi Mi TV 4 kommt in Größen von 65, 55 und 49 Zoll
Der Xiaomi Mi TV 4 kommt in Größen von 65, 55 und 49 Zoll
Der Xiaomi Mi TV 4 kommt in Größen von 65, 55 und 49 Zoll

Wieder nur in China

Der Mi TV 4 soll im Laufe des Jahres nach aktueller Ankündigung ausschließlich in China angeboten werden. Hier hatte man sich zum US-Debüt mehr erhofft.