Systemanforderungen: Mass Effect: Andromeda verlangt CPU-Leistung

Max Doll 228 Kommentare
Systemanforderungen: Mass Effect: Andromeda verlangt CPU-Leistung
Bild: EA

Trotz Frostbite-Engine benötigt das kommende Mass Effect zumindest laut den offiziellen Systemanforderungen, die Electronic Arts über Origin bekannt gegeben hat, eher hohe Prozessorleistung denn eine starke Grafikkarte. Angesetzt werden mindestens vier Kerne bei Intel und sechs Threads bei AMD.

Mindestens von Electronic Arts angesetzt wird ein Intel Core i5-3570, als AMD-Pendant wird ein FX-6350 mit drei Modulen und sechs Threads benannt. Dabei gilt es allerdings zur Kenntnis zu nehmen, dass Herstelleranforderungen im Bereich der CPU tendenziell zu hoch angesetzt werden.

Der Trend geht zu mehr Kernen

Ungeachtet dessen deutet sich an, dass auch Mass Effect: Andromeda besser mit zusätzlichen Kernen beziehungsweise Threads skaliert; die zunehmend bessere Einbindung zusätzlicher Kerne verschafft AMDs Bulldozer-Prozessoren dabei ein Leistungsplus, wie ComputerBase jüngst in einem Test zur CPU-Skalierung in Spielen nachgewiesen hat.

Außerdem zum Spielen vorausgesetzt werden acht Gigabyte Arbeitsspeicher sowie eine ältere Mittelklasse-Grafikkarte des Typs Radeon HD 7850 oder GeForce GTX 660 mit jeweils mindestens zwei Gigabyte Videospeicher. Auf der Festplatte belegt das Spiel 55 Gigabyte Speicherplatz.

Die optimalen Systemanforderungen

Empfohlen wird von EA eine CPU mit acht Threads; der Publisher nennt entweder einen Core i7-4790 oder einen AMD FX-8350, die mit 16 Gigabyte RAM gepaart werden sollten. Für die Grafikausgabe ist bei dieser Beispielkonfiguration ein aktuelles Mittelklasse-Modell des Typs RX 480 oder GeForce GTX 1060 zuständig, wobei bereits die jeweils kleinere Variante mit vier beziehungsweise drei Gigabyte Videospeicher ausreichend sein soll. Auf welche Auflösungen und welche Detaileinstellungen sowie Bildverbesserungs-Modi sich die Angaben beziehen, verrät EA allerdings nicht.

Im Handel erhältlich sein wird das neue Mass Effect am 23. März auf Windows-PCs, der Xbox One und der PlayStation 4.

Update 10.03.2017 08:47 Uhr

Auf der Supportseite zum Spiel verrät EA mittlerweile, welche Detaileinstellungen und welche Auflösung mit den genannten Komponenten verknüpft sind. Die minimalen Anforderungen sollen ein Spiel in 720p mit niedrigen Einstellungen und 30 FPS ermöglichen, das empfohlene System soll eine Auflösung von 1080p mit hohen Einstellungen bei ebenfalls 30 FPS erlauben.

Offizielle Systemanforderungen für Mass Effect: Andromeda
Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows 7/8.1/10 (64 Bit)
Prozessor Intel Core i5-3570
AMD FX-6350
Intel Core i7-4790
AMD FX-8350
Arbeitsspeicher 8 GB RAM 16 GB RAM
Grafikkarte AMD Radeon HD 7850 (2 GB)
Nvidia GeForce GTX 660 (2 GB)
AMD RX 480 (4 GB)
Nvidia GeForce GTX 1060 (3 GB)
HDD 55 GB